38 DELF-Diplome am Grimmelshausen Gymnasium

38 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums erhielten am 1.September aus den Händen von Schulleiter Friedrich Bell und Kursleiterin Ingrid Dehne-Richter nach erfolgreich bestandener Prüfung ihre DELF-Zertifikate.

DELF bedeutet « Diplôme d’Etudes en langue française », kurz übersetzt « Französisches Sprachdiplom ». Die Auszeichnung trägt das Siegel des Ministère de l’Education Nationale.

Sie stimmt mit dem Referenzrahmen des Europarates überein und ist dadurch auch international anerkannt. Das ist insofern hilfreich, weil das Diplom die beruflichen Chancen der DELF-Absolventen in Politik und Wirtschaft deutlich erhöht.

Das Zertifikat beurkundet einen fest definierten Standard hinsichtlich der Kompetenz im Umgang mit der französischen Sprache. Die zu erwerbenden Fähigkeiten lassen sich grundsätzlich in sechs Stufen unterteilen, die sich im Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Am Grimmelshausen Gymnasium werden die Einheiten A2 für die Schüler und Schülerinnen der zehnten Jahrgangsstufe sowie B1 und B2 für die weiterführenden Klassen angeboten.

Die DELF-Gruppen treffen sich am GGG ein halbes Jahr lang jeweils samstagvormittags zur Vorbereitung auf die Prüfung. Geprüft werden Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher Ausdruck und die Fähigkeit, situationsgerecht in der französischen Sprache zu kommunizieren. Der schriftliche Prüfungsteil wird von den Grimmels im April 2009 am Grimmelshausen-Gymnasium abgelegt, während die sprachpraktische Prüfung Anfang Mai 2009 zentral im Institute Française in Mainz stattfindet.

Bild: Die DELF-Absolventen mit Ingrid Dehne-Richter und Friedrich Bell