Infos zu den Betriebspraktika

Gelnhausen, den 18.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler der E-Phase,

in diesem Schuljahr ist am Ende des Schuljahres ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Sek. II vorgesehen. Das Hessische Kultusministerium hält die Durchführung dieses Praktikums prinzipiell für möglich, wenn sich die Pandemielage verbessert und die Betriebe dies zulassen.

Unabhängig davon kann bei begründeten Bedenken seitens der Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler bzw. seitens volljähriger Schülerinnen und Schüler auf die Teilnahme am Praktikum verzichtet werden. Dies gilt auch, wenn Schülerinnen und Schüler keinen Praktikumsplatz finden sollten.

Das Kultusministerium hat bereits im Oktober 2020 einen Erlass herausgegeben, der regelt, wie vorzugehen ist, sollte es nicht möglich sein, ein Praktikum durchzuführen. In diesem Fall müssen die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage eines schulspezifischen Konzepts an einem Alternativangebot teilnehmen, das von der zuständigen PW-Lehrkraft festgelegt wird. Anstelle des Praktikumsberichts muss eine auf Grundlage der durchgeführten Maßnahmen des Alternativangebots angefertigte Ersatzleistung in Form eines Berichts erbracht werden, welche im Rahmen der Leistungsbewertung Berücksichtigung finden kann (vgl. Erlass zur Durchführungen von Betriebspraktika, Werkstatttagen (BOP) und sonstigen Berufsorientierungsmaßnahmen an allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2020/21 vom 13.10.2020 und in aktualisierter Form vom 09.02.2021).

In Bezug auf die Erwerbung der Fachhochschulreife müssen die SchülerInnen mindestens 75% des Jahrespraktikums absolvieren.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Mark Adrian

Beauftragter für die Berufsorientierung (BO) am GGG

 

Unterlagen für das Betriebspraktikum:

Erstes Praktikum – Klasse 9 – Schuljahr 2021/22

Zweites Praktikum – Einführungsphase

Zweites Praktikum – Einführungsphase 2022