Bezirksentscheid Vorlesewettbewerb

GRIMMELS-Leserin Carlotta Amend brilliert beim Bezirksentscheid in Somborn

(Bilder von Jutta Link, GNZ)

Ein Jahr nach ihrem Bruder Konstantin (7.4) besuchte Carlotta Amend (6.4), GRIMMELS-Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2019/20 für die Jahrgangsstufe 6, am 5.2.2020 im Rathaus Somborn mit 13 Jugendlichen anderer Schulen den Bezirksentscheid Main-Kinzig-Kreis West. Am Ende eines spannenden Wettbewerbes stand für Carlotta ein hervorragender zweiter Platz zu Buche.

Ausdrucksstark und lebendig las sie eine wunderbar abgerundete Textstelle aus J.K. ROWLINGS „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vor: „Wer in diesen magischen Spiegel blickt, sieht nicht sein Spiegelbild. Stattdessen zeigt er, wie man sich am liebsten sehen würde.“

Für die Zuhörer war der Vormittag eindrücklich, denn vielen der Leserinnen und Lesern gelang es, die Zuhörer mit in ihre Texte hineinzunehmen und durch Vorlesen ein Kopfkino entstehen zu lassen. Fast ausschließlich wurde aus beliebten Serien gelesen. Dabei reichte das Spektrum von „Bodyguard II“ „Seawalkers“, „Thalamus“, „Biss zum Morgengrauen“, „Schule der magischen Tiere“, der „Duftapotheke“ bis zum „Magischen Baumhaus“ und „??? Kids“. Der Bezirkssieger West las eine lustige Textstelle aus „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und überzeugte die Jury mit seinem eindrücklichen Lesevortrag.

In der zweiten Runde wurde aus Anne Beckers „Die beste Bahn meines Lebens“ gelesen. Ausgerichtet wurde der Bezirksentscheid in Kooperation von Kopernikus-Schule und der Buchhandlung „Das Buch“ in Somborn.

Für den diesjährigen Schulentscheid am Grimmels stehen die Geschwister Amend als Mitglieder der Jury jetzt schon fest.

Christine Bischoff