Qualifikation zum LandesentscheidGerätturnen WK II

Mädchenmannschaft des Grimmels überzeugt beim Regionalentscheid
Am 12. Dezember 2018 startete das Grimmelshausen-Gymnasium mit einer Mädchenmannschaft beim Regionalentscheid Gerätturnen Wettkampf II in Lieblos und erreichte dort die Qualifikation für den Landesentscheid am 06. Februar 2019.
Die Turnerinnen des Grimmels zeigten an allen vier Geräten eine durchweg souveräne und stabile Leistung, selbst am Balken verlief der Wettkampf mit lediglich einem Sturz sehr positiv. Mit insgesamt 192 Punkten belegten sie den zweiten Platz hinter dem Franziskaner-Gymnasium aus Großkrotzenburg.
Betreut wurden die Turnerinnen von Sportlehrerin Kathrin Noll.

Weiterlesen

Basketballer des Grimmels für Regionalentscheid qualifiziert

Am 14.11.2018 nahm unsere Schulmannschaft der Jungen WKII am Kreisentscheid Basketball in Gelnhausen teil. Nach einem deutlichen Sieg gegen die Philipp-Reis-Schule musste unser Team eine Niederlage gegen die Hohe Landesschule Hanau verschmerzen. In einem spannenden dritten Spiel konnten die Basketballer des GGG aber letztendlich durch den Sieg gegen das Franziskaner-Gymnasium Kreuzburg den zweiten Platz erreichen, der uns für den Regionalentscheid am 11.12. in Offenbach qualifiziert.

Ein besonderer Dank geht an Freddy Fehl und Dennis Kirch für das erfolgreiche Coaching der Mannschaft. Begleitet wurde die Schulmannschaft von Stephen Franz.

Weiterlesen

Handballer des Grimmels Kreissieger bei Jugend trainiert für Olympia

Beim diesjährigen Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia Handball“ an der Kreuzburg trat das Grimmels mit zwei Jungenmannschaften in den Wettkampfklassen III und II an und belegte die Plätze eins und drei.

Die jüngeren Spieler der WK III wurden dabei in überzeugender Spielweise Kreissieger und qualifizierten sich für den Regionalentscheid. Nach starkem Beginn im „Stadtderby“ gegen die Kreisrealschule, die mit 19:6 geschlagen wurde, knüpften die Spieler im zweiten Spiel gegen die Karl-Rehbein-Schule Hanau nahtlos an die überzeugende Vorstellung an. Schnelle und aggressive Spielweise sowie der erfolgreiche Abschluss führten schnell zu einer klaren Führung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hanauer Spieler jedoch besser zurecht und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Hinzu kamen bei den Grimmels ein paar Konzentrationsschwächen in der Abwehr, so dass es gegen Ende nochmal spannend wurde – mit 18:17 ging unsere Mannschaft aber als verdienter Sieger vom Feld. Das abschließende Match gegen das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium aus Schlüchtern wurde überlegen geführt, wobei sich die Mannschaft in einen wahren Torrausch steigerte: 35-1 hieß das Endergebnis und die Mannschaft feierte ausgelassen ihren Turniersieg.

Bei den älteren Spielern der WK II lief es nach der Neuzusammenstellung der Mannschaft nicht ganz so rund. Zwar spielten die Grimmels in beiden Spielen guten Handball, ließen aber die Effektivität im Abschluss vermissen. Der Start ins Turnier gegen das Franziskaner Gymnasium von der Kreuzburg aus Großkrotzenburg wurde unglücklich mit 13-16 verloren, da zu oft Latte oder Pfosten ein Tor verhinderten. Im „Klassiker“ gegen die Karl-Rehbein-Schule zeigte sich dann leider, dass eine eingespielte Mannschaft auch im Handball den Unterschied ausmacht. Trotz engagierter Leistung und teilweise guter Spielzüge mussten sich die Spieler am Ende recht deutlich mit 12-18 geschlagen geben und die starke Vorstellung der Hanauer sportlich anerkennen.

 

Wir gratulieren unseren Handballern zu dem guten Ergebnis und wünschen viel Erfolg beim Regionalentscheid im Januar in Gelnhausen!

Weiterlesen

Erfolg am Netz

Mädchen der WK III behaupten sich beim Kreisentscheid – Volleyball

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nahm am 24.10.2018 unsere WK III Mädchenmannschaft an den Kreisentscheidspielen in Hanau teil.  Von den teilnehmenden Mannschaften aus dem Freigericht und Hanau mussten sich die Vertreterinnen des Grimmels lediglich den Spielerinnen der 1. Mannschaft der HOLA geschlagen geben. Sie belegten so den zweiten Platz und qualifizierten sich damit für den Regionalentscheid. Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Frau Dübotzky, die dankenswerterweise beim Coachen der Mannschaft durch Frau Scharf von der VGG unterstützt wurde.

Den Spielerinnen Maya Hessberger, Lisa Stasjew, Marlen Eils, Leonie Alvarez Grischkat, Maren Heise und Madeleine Hinsen gratulieren wir herzlich zu ihrem Weiterkommen und wünschen viel Erfolg für die Spiele auf der nächsten Ebene.

Vera Dübotzky

Weiterlesen

Silber für GGG-Leichtathletinnen

Erfolgreiche Hitzeschlacht. Die Leichtathletinnen des GGG belegten beim Landesentscheid Rang zwei.

„Jugend trainiert für Olympia“, Landesentscheid Leichtathletik, 06.06.2018 in Gelnhausen

Juliane Engelhardt, Finja Richter, Lily Rott, Daniela Nees, Hanna Falkenberg, Emily Müller, Anouk Bischoff, Lilly Trumpfheller, Sofie Friker, Lana Denkes, Friederike Reichel und Lisa Stasjew gingen im Wettkampf zwei (Jahrgang 2003 bis 2006) mit der Aussicht auf eine Medaille an den Start. Hochmotiviert machten sie sich ans Werk.

In den sechs Disziplinen 75-m-Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen, Ballwurf, und 800-m-Lauf gingen zwei der drei Leistungen ins Mannschaftsergebnis ein. Bei neun dieser zwölf Wertungen stellten die Leichtathletinnen des GGG neue persönliche Bestleistungen auf oder ein. Auch die abschließende 4×75-m-Staffel wurde noch nie so schnell absolviert, wie beim Landesentscheid.

Das Maximalergebnis von 7000 Punkten wurde nur knapp verfehlt. Die heißen Temperaturen kosteten beim 800-m- und Staffellauf am Ende doch ein paar Zähler.  Dennoch waren die Grimmels nur einen Platz von der begehrten Berlin-Fahrt entfernt. Der Sieg des Goethe-Gymnasiums Kassel war aber nie gefährdet.

Ergebnis Wettkampf drei Mädchen: 1. Goethe-Gymnasium Kassel, 2. Grimmelshausenschule Gelnhausen, 3. Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim, 4. Alfred-Wegener-Schule Kirchhain, 5. Schuldorf Bergstraße, 6. Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, 7. Alte Landesschule Korbach, 8. Taunusschule Bad Camberg

Valentin Schomburg, Luca Pluta, Fernando Gladys, Julian Wagner, Lars Petscha, Arne Müller, Ole Sust, Noah Chan, Luca Grimm, Marco Wagner, Paul Ludwig und Justus Koch kämpften ebenfalls im Wettkampf drei für das GGG um Punkte. Sie verbesserten sich gegenüber dem Regionalentscheid um fast 500 Punkte und wurden beim 200-g-Ballwurf beste Schulmannschaft Hessens.

Ergebnis Wettkampf drei Jungs: 1. Altes Kurfürstliches Gynasium Bensheim, 2. Liebigschule Gießen, 3. Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster, 4. Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf, 5. Grimmelshausenschule Gelnhausen, 6. Georg-Büchner-Schule Darmstadt, 7. Ahnatal-Schule Vellmar.

Die ältesten Teilnehmerinnen des GGG gehören den Jahrgängen 2002 und 2003 an. Anna Hoppe, Marie Roth, Vanessa Böcher, Marie Lammert, Lea Fisch, Katharina Depner, Jula Remiorz, Selina Ceatano, Chiara Mohr, Ellis Bäumler und Jenny Getinger zeigten gute Leistungen, belegten beim Speerwurf Rang zwei und erreichten mit Platz fünf das gesteckte Ziel („Zwei Mannschaften hinter sich lassen“).

Ergebnis Wettkampf zwei Mädchen: 1. Goethe-Gymnasium Kassel, 2. Martin-Luther-Schule Rimbach, 3. Marienschule Limburg, 4. Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld, 5. Grimmelshausenschule Gelnhausen, 6. Alte Landesschule Korbach, 7. Einhardschule Seligenstadt, 8. Gymnasium Michelstadt.

(Reiner Schinzel)

Weiterlesen

… es fehlten 15 Sekunden…

Die Schwimmerinnen des GGG nahmen am 16.5. am Landesentscheid Schwimmen JTFO teil.
Die Mannschaft verfehlte nur knapp den 3. Platz; bei der Endabrechnung von 23 Starts fehlten in der Summe nur 15 Sekunden auf den Dritten bei einer Gesamtzeit von 11Min: 52,47s und immerhin einer Minute vor dem 5. Platz.
Die Teilnehmerinnen waren Lilli Auerbach, Jana Schomann, Lestari Slisch, Lenja Hessberger,
Jazmin Döme, Viola Sahler, Leia Marinovic, Pauline Parpart und Alexandra Vesper. Betreut wurde die Mannschaft von Burkhard Lamm.

(Hinweis in eigener Sache:
Ein Foto der Teilnehmerinnen kann an dieser Stelle wegen fehlender Einverständniserklärungen nicht veröffentlicht werden)

Weiterlesen

Alle drei GGG-Mannschaften für Landesentscheid qualifiziert

Jugend trainiert für Olympia“, Regionalentscheid Leichtathletik am 2. Mai in Frankfurt

Die Mädchen-Mannschaften hatten leichtes Spiel. Durch Absagen blieb jeweils nur eine gegnerische Mannschaft übrig. Die Qualifikation für den Landesentscheid war also schon vor Wettkampfbeginn klar. Trotzdem gingen die jungen Damen konzentriert und motiviert ans Werk. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen gingen sie als Sieger hervor. Der Vorsprung wuchs in beiden Wettkampfklassen schnell an und konnte über die weiteren Disziplinen sicher ins Ziel gerettet werden. Herausragend waren die Weitsprungleistungen von Friederike Reichel (Jg. 2004) und Sofie Friker (Jg. 2005), die 5,02 Meter weit sprangen und damit erstmals die 5-m-Marke übertrafen.

Bei den Jungs war es beinahe so spannend, wie am Fußballabend vor dem Wettkampf. Vier Schulmannschaften begegneten sich auf Augenhöhe: Seligenstadt, Frankfurt, Salmünster und Gelnhausen. Die Führung wechselte ständig. Nach vier Disziplinen lagen die Grimmels auf Rang vier. Ole Sust (Jg. 2003) brachte mit einem überragenden Ballwurf von 65 Metern wieder das GGG wieder ins Spiel. Nach der 4x75m-Staffel verbesserten sich die Jungs aus Gelnhausen auf Rang drei. Beim abschließenden 800-m-Lauf nahmen Luca Pluta, Maximilian Sotke und Fernando Gladys Seligenstadt über 20 Sekunden ab. Damit qualifizierten sich die Jungs als Zweite knapp für den Landesentscheid.

Die Mannschaftsbetreuer Martin Kratz, Marius-Max Müller und Reiner Schinzel leisteten gute Arbeit und wollen nun versuchen, durch zusätzliche Trainingsmaßnahmen und Veränderungen in der Mannschaftsaufstellung die Gesamtergebnisse alle drei Teams bis zum Hessenfinale am 6. Juni in Gelnhausen zu steigern. 

(Reiner Schinzel)

Weiterlesen

Jugend trainiert für Olympia

Landesentscheid Gerätturnen Mädchen WK IV

Am Mittwoch, den 07.03.2018, traten die Turnerinnen des GGG beim Landesentscheid des schulsportlichen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“, Wettkampf IV im Jugendsportzentrum Sensenstein bei Kassel an. 

Neben Gerätebahnen am Boden, Balken, Sprung und Parallelbarren mussten die Mädchen  zudem ihr Können im Synchronturnen unter Beweis stellen. Außerdem beinhaltete der Wettkampf die drei Sonderprüfungen Standweitsprung, Stangenklettern und Staffellauf. 

Insgesamt erturnten die Schülerinnen mit soliden, sturzfreien Übungen den 7. Platz. 

Das Goethe-Gymnasium aus Kassel erreichte den ersten Platz und hat sich somit die Teilnahme am Bundesentscheid in Berlin erturnt. 

Betreut wurden die Turnerinnen von Sportlehrerin Kathrin Noll.

(Kathrin Noll)

Weiterlesen

Landesentscheid – Volleyball Mädchen

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nahm am 27.02.2018 die WK II Mädchenmannschaft an den Landesentscheidspielen in Wiesbaden teil. Das Turnier wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen gespielt. Die Mannschaft des Grimmels belegte in ihrer Gruppe den zweiten Platz, musste sich aber im Überkreuzvergleich den Schülerinnen der Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden, den späteren Turniersiegern, geschlagen geben. Im Spiel um den 3. Platz gab es hart umkämpfte Bälle und schöne Spielzüge, jedoch war auch hier in spielentscheidenden Situationen die gegnerische Mannschaft aus Biedenkopf überlegen. Wir gratulieren den Spielerinnen zu dem ansehnlichen 4. Platz auf Landesebene und bedanken uns bei Frau Sabine Scharf, Trainerin bei den Gelnhäuser Volleyballern, und Frau Dübotzky für die Betreuung der Mannschaft.

Die Teilnahme der WK III Mädchenmannschaft am Landesentscheid musste kurzfristig – krankheitsbedingt bzw. aus schulischen Gründen – abgesagt werden.

hinten: Klara Sommer, Amelie Bechtold, Lilly Frischmuth, Paula Sommer
vorne: Frau Dübotzky, Emelia Holthausen, Maja Haar, Malin Zahn

 

(Kerstin Völker-Zahn)

Weiterlesen
1 2 3 4 5