„Große“ Grimmels helfen beim Start

Die Mentorinnen und Mentoren des Schuljahres 2018/2019 gemeinsam mit der betreuenden Lehrkraft Kathrin Noll (obere Reihe rechts)

Mentoren übernehmen am GGG Verantwortung für Mitschüler

„Wann fährt nochmal mein Bus?“, „Kannst Du uns bitte helfen? Wir haben uns gerade gestritten …“ – das sind nur zwei von vielen Fragen und Bitten, mit denen die Mentoren gerade in den ersten Monaten eines Schuljahres konfrontiert werden. Schließlich ist der Übergang von einer kleinen, beschaulichen Grundschule an ein so großes Gymnasium wie dem Grimmels keine leichte Sache, und so helfen „große“ und erfahrene Grimmels aus den Jahrgangsstufen 10 und 11 ihren Mitschülern sehr gerne dabei, sich an der neuen Schule einzuleben.

Das Projekt „Schüler helfen Schülern“ funktioniert am Grimmelshausen-Gymnasium bereits seit vielen Jahren hervorragend. Vor Beginn eines Schuljahres melden sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus der neuen Jahrgangsstufen 10 und 11 freiwillig und „bewerben“ sich um die Aufnahme in die Mentorengruppe. Begleitet werden sie von den Lehrerinnen Kathrin Noll und Janina Gajewski, die wertvolle Tipps geben und als Ansprechpartnerinnen immer bereitstehen.

Die Mentorinnen und Mentoren gestalten Klassenangelegenheiten maßgeblich mit und helfen durch ihre Teilnahme an Klassenratsstunden, Klassenfeiern und Ausflügen, die Klassengemeinschaft zu fördern. Zudem sind sie neben der Vermittlung zwischen Lehrkräften und Schülern auch für die Verbindung zur SV und dem Mediationsteam um Ingrid Dehne und Claudia Schadt zuständig.

Durch ihre Mentorenarbeit lernen die Jugendlichen, Verantwortung zu übernehmen, und haben die Möglichkeit ehrenamtliche Tätigkeiten kennenzulernen. Zudem wird die Mentorenarbeit als Zusatzqualifikation im Zeugnis vermerkt und das Zertifikat kann einer Bewerbung beigelegt werden. Aber nicht nur das: Den Mitschülern zu helfen, dafür zu sorgen, dass das Schulklima maßgeblich und nachhaltig verbessert wird, verschafft eine Menge Spaß: „Es bereitet einfach Freude, den „Kleinen“ zu helfen und zu sehen, wie sie durch unsere Tätigkeit in die Schulgemeinde hineinwachsen!“, so Mentor Till Engel aus der Klasse 10.6 stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen.

Die Schulgemeinde des Grimmels ist sehr dankbar dafür, dass es nach wie vor Jugendliche gibt, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und ihren Teil zu einem friedlichen und freundlichen Miteinander an der Schule beizutragen. Und wer weiß, in absehbarer Zeit werden dann vielleicht auch die Kinder der heutigen Klassen 5 als „große Grimmels“ ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern dabei helfen, anzukommen und in das Schulleben hineinzuwachsen …