Handballer des Grimmels Kreissieger bei Jugend trainiert für Olympia

Beim diesjährigen Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia Handball“ an der Kreuzburg trat das Grimmels mit zwei Jungenmannschaften in den Wettkampfklassen III und II an und belegte die Plätze eins und drei.

Die jüngeren Spieler der WK III wurden dabei in überzeugender Spielweise Kreissieger und qualifizierten sich für den Regionalentscheid. Nach starkem Beginn im „Stadtderby“ gegen die Kreisrealschule, die mit 19:6 geschlagen wurde, knüpften die Spieler im zweiten Spiel gegen die Karl-Rehbein-Schule Hanau nahtlos an die überzeugende Vorstellung an. Schnelle und aggressive Spielweise sowie der erfolgreiche Abschluss führten schnell zu einer klaren Führung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hanauer Spieler jedoch besser zurecht und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Hinzu kamen bei den Grimmels ein paar Konzentrationsschwächen in der Abwehr, so dass es gegen Ende nochmal spannend wurde – mit 18:17 ging unsere Mannschaft aber als verdienter Sieger vom Feld. Das abschließende Match gegen das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium aus Schlüchtern wurde überlegen geführt, wobei sich die Mannschaft in einen wahren Torrausch steigerte: 35-1 hieß das Endergebnis und die Mannschaft feierte ausgelassen ihren Turniersieg.

Bei den älteren Spielern der WK II lief es nach der Neuzusammenstellung der Mannschaft nicht ganz so rund. Zwar spielten die Grimmels in beiden Spielen guten Handball, ließen aber die Effektivität im Abschluss vermissen. Der Start ins Turnier gegen das Franziskaner Gymnasium von der Kreuzburg aus Großkrotzenburg wurde unglücklich mit 13-16 verloren, da zu oft Latte oder Pfosten ein Tor verhinderten. Im „Klassiker“ gegen die Karl-Rehbein-Schule zeigte sich dann leider, dass eine eingespielte Mannschaft auch im Handball den Unterschied ausmacht. Trotz engagierter Leistung und teilweise guter Spielzüge mussten sich die Spieler am Ende recht deutlich mit 12-18 geschlagen geben und die starke Vorstellung der Hanauer sportlich anerkennen.

 

Wir gratulieren unseren Handballern zu dem guten Ergebnis und wünschen viel Erfolg beim Regionalentscheid im Januar in Gelnhausen!