„Leistung und gute Ergebnisse sind wichtig, aber es zählt auch der Mensch!“

Amtseinführung der neuen Schulleiterin Tina Ruf am Grimmelshausen-Gymnasium

Die 15-monatige Vakanz auf der Kommando-Brücke des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen hat ein Ende: Am vergangenen Montag, 10.9. 2018, wurde die neue Schulleiterin, Frau Studiendirektorin Tina Ruf, offiziell in ihr Amt eingeführt. Im Rahmen einer 45-minütigen Personalversammlung überreichte Günter Rau als Abwesenheitsvertreter für den stellvertretenden Schulamtsdirektor des Staatlichen Schulamtes Hanau, Herrn Erich Schleßmann, die Ernennungsurkunde.

(Bilder von M. Pinkert)

Zunächst begrüßte Herr Direktor Ulrich Mayer die Anwesenden und bedankte sich dabei ganz herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der „kurzen, aber sehr interessanten Zeit“ als kommissarischer Schulleiter am Grimmels.

Anschließend beleuchtete Herr Rau die Bedeutung eines Schulleiters vor allem für eine so große Schule wie das Grimmels: „Schulleiter zu sein ist eine besondere Rolle, und man muss sich dabei immer wieder zentrale Fragen stellen: Wo will ich mit der Schule hin? Was ist überhaupt eine gute Schule?“ Grundlegende Elemente seien Kommunikation, Gemeinschaft und Teamfähigkeit, die gesamte Schulgemeinde müsse sich wohlfühlen. Deshalb wünschte er der neuen Schulleiterin „alles Gute und für die Zukunft das richtige Händchen für Entscheidungen, aber auch für Wertschätzung“, ehe er schließlich unter großem Beifall die Ernennungsurkunde überreichte.

Die folgenden Ansprachen brachten vor allem die Hoffnung auf konstruktive Zusammenarbeit und Engagement zum Ausdruck. Der Kreisbeigeordnete, Herr Winfried Ottmann, sprach als Vertreter des Schulträgers zwar von „großen Fußstapfen“, die der Vorgänger, der langjährige Schulleiter Fritz Bell, hinterlassen habe, ist sich aber sicher, dass Frau Ruf „an dieser Stelle am richtigen Platz“ sei. Er gab zudem das Versprechen, das Grimmels auch in Zukunft immer nach Kräften unterstützen zu wollen.

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Schulleitung begrüßte der stellvertretende Schulleiter am Grimmels, Herr Studiendirektor Joachim Kanthak, die neue Schulleiterin ganz herzlich und überreichte ihr einen Blumenstrauß.

Hocherfreut darüber, dass am Grimmels nun die Schulleiterposition endlich wieder besetzt ist, zeigten sich auch die Vorsitzende des Schulpersonalrates, Frau Studienrätin Gitte Jakob-Ossinger, die Vorsitzende des Schulelternbeirates, Frau Silvia Caetano, sowie Nina Weidner als Sprecherin der SV. „Wir hoffen auf eine Schulleiterin, die mit Herzblut und Engagement gemeinsam mit dem Kollegium und der gesamten Schulgemeinde das Grimmels voranbringt!“, so Jakob-Ossinger.

Dann war es endlich soweit, die neue Schulleiterin des Grimmels, Frau Ruf, betrat das Rednerpult. Zunächst bedankte sie sich für die sehr herzliche Begrüßung und verwies gleich auf ihr Motto: „Der Weg entsteht dadurch, dass der Wanderer ihn geht!“ Nachdem sie ihren bisherigen beruflichen Werdegang, u.a. war sie vor ihrer Tätigkeit als stellvertretende Schulleiterin der Hohen Landesschule Hanau im hessischen Kultusministerium für die Europaschulen in Hessen verantwortlich, kurz dargelegt hatte, stellte Frau Ruf die Grundsätze ihres Handelns in den Mittelpunkt ihrer Rede. Wertschätzung, Empathie, Transparenz seien für eine funktionierende Schule genauso wichtig wie Offenheit, Respekt sowie die Einhaltung von Regeln. Sie wolle das Kollegium, aber auch die gesamte Schulgemeinde im Bestreben nach Eigenverantwortung unterstützen. „Leistung und gute Ergebnisse sind wichtig, aber es zählt auch der Mensch. Nur so entsteht Freude, nur dann kann man auch etwas leisten!“

Am Ende richtete sie noch einmal einen Appell an die Schulgemeinde: „Lassen Sie mir bitte 100 Tage Zeit, die neue Schule kennenzulernen, und unterstützen Sie mich dabei, meine Tür steht Ihnen und Ihren Ideen immer offen!“

So wird ihr der minutenlange Applaus, mit dem die anwesende Schulgemeinde schließlich ihre Unterstützung sehr lautstark dokumentierte, sicher Mut gemacht haben für die großen Aufgaben der Zukunft am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen.