„Leo, Leo:¿Qué lees?“

Vorlesewettbewerb in spanischer Sprache

 

Am 14.April  fand in der Aula Grimmelshausen Gymnasiums zum ersten Mal eines von vier Halbfinalen des Spanisch-Vorlesewettbewerbes „Leo, Leo:¿Qué lees?“  statt.


Es waren Vertreter der Karl Rehbein Schule aus Hanau, der Herrmann Hesse Schule aus Obertshausen, der Gesamtschule Gleiberger Land und des Grimmelshausen Gymnasiums dabei. Der Lesewettbewerb ist durch das Kultusministerium Hessens anerkannt und bietet die Möglichkeit in den Sprachniveaus von A1 bis B2 teilzunehmen.

Bereits im Februar hatten am GGG im Jahrgang 7 der Spanischklassen Klassenwettbewerbe für das Halbfinale stattgefunden. Es qualifizierten sich dabei im Niveau A2: Vivien Müller und Fe-Marie Peter. Vivien musste am 14.April zum Halbfinale einen unbekannten Text vor der Jury aus Lehrerinnen aus allen vier Schulen lesen.

Obgleich es für alle eine spannende und aufregende Situation war, vor unbekanntem Publikum zu lesen, meisterten alle ihre Aufgabe hervorragend. Schließlich fiel die Wahl  in A1 auf Angela Ruscanova von der Karl Rehbein Schule Hanau , in A2 auf Joel Petek ebenfalls von der Karl Rehbein Schule, in B1 auf Susan Ahmadi von der Hermann Hesse Schule in Obertshausen und in B2 auf Ana Belén Soler Vera aus der Karl Rehbein Schule.

Vivien Müller (7.3) vom GGG belegte einen überzeugenden 4. Platz.

Am 26. April 2016 wird das GGG mit 2 Vertretern dem Finale von „Leo, Leo: ¿Qué lees?“ in Frankfurt am Cervantes Institut beiwohnen.

 

(Inka Mänecke)