Verleihung des Zertifikats „Ernährung und Konsum“ an das Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen

Unter Federführung von Ingrid Ström hat das Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen ein tragfähiges Konzept zur Förderung des gesunden und nachhaltigen Ernährungs- und Konsumverhaltens von Schülerinnen und Schülern vorgelegt und wurde dafür mit einem Teilzertifikat ausgezeichnet.

Seit nunmehr zwanzig Jahren unterstützt das Kultusministerium Hessen das Programm „Schule und Gesundheit“ mit dem Ziel, Schulen, die Gesundheitsförderung als Teil ihrer Bildungsaufgabe begreifen, zu unterstützen. Die besondere Wertschätzung der an dem Programm teilnehmenden Schulen durch das Ministerium wird durch die Verleihung von Teilzertifikaten ausgedrückt, für deren Erhalt jede Schule verschiedene Kriterien erfüllen muss, die dem Nachweis der Gesundheitsförderung dienen.

Eines dieser Teilzertifikate ist das Zertifikat „Ernährung und Konsum“, mit welchem Schulen ausgezeichnet werden, die auf die Vermittlung eines gesunden und nachhaltigen Ernährungs- und Konsumverhaltens besonderen Wert legen.

Dass dies am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen bereits seit vielen Jahren der Fall ist, wird nicht nur durch die unterrichtliche Einbindung des Themas, sondern auch an zahlreichen Projekten und Einrichtungen der Schule immer wieder deutlich. Beispielhaft zu nennen sind hier die  zahlreichen AGs, in denen sich Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung mit dem  Thema „Ernährung“ befassen, das Caféhaus-Projekt, in dem Eltern, Schüler und Lehrkräfte bei der Zubereitung und dem Verkauf von nachhaltigen und gesunden Speisen zusammenarbeiten oder aber die seit vielen Jahren regelmäßig stattfindenden Gesundheitstage.

Als Zeichen der Anerkennung dieser Arbeit bekam das Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen, vertreten durch OStD Tina Ruf und Frau Ingrid Ström, das Teilzertifikat „Ernährung und Konsum“ am 12.12.2019 von Frau Almon, der Generalistin für „Schule und Gesundheit“ im Staatlichen Schulamt, überreicht, verbunden mit der Aufgabe, alle etablierten Standards weiterzuentwickeln, um in fünf Jahren eine Rezertifizierung zu erlangen.

Diese wird von den Kolleginnen und Kollegen um Ingrid Ström ebenso angestrebt wie die Erarbeitung weiterer Teilzertifikate.

 

Weiterlesen

Grimmels erhält Auszeichnung als MINT-freundliche Schule

Bereits zum zweiten Mal wurde das Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet und zählt damit zu den insgesamt 58 hessischen Schulen, die dieses Qualitätssignet im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) erlangt haben.

Der erfolgreichen Auszeichnung geht die Planung, Durchführung, Evaluation und Dokumentation von vielfältigsten Aktivitäten und differenzierten Angeboten im MINT-Fachbereich voraus. Das Grimmels weist durch die erlangte Rezertifizierung nach, dass es – wie gefordert- mindestens 10 von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllt. Zum Kriterienkatalog zählt beispielsweise die Profilbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern, die Teilnahme an regionalen und überregionalen Wettbewerben, die Unterstützung bei der Berufswahlorientierung unter Berücksichtigung der MINT-Berufe, sowie die Kooperationen mit Hochschulen und Unternehmen, sodass die nachhaltige Weiterentwicklung des MINT-Unterrichts an Schulen verfolgt werden kann. Die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK) und wird vom Verein „MINT freundliche Schulen“ mit Sitz in Berlin koordiniert. Außerdem bilden alle „MINT-freundlichen Schulen“ ein Netzwerk, das überregionale Zusammenarbeit ermöglicht.

Weiterlesen

Turnerinnen des Grimmels erreichen Qualifikation zum Landesentscheid

Am Mittwoch, den 04.12.2019, trat das Grimmels mit insgesamt zwei Mannschaften beim Regionalentscheid des schulsportlichen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ Wettkampf IV in Mainhausen an. 

Neben Gerätebahnen am Boden, Balken, Sprung und Parallelbarren mussten die Schüler zudem ihr Können im Synchronturnen unter Beweis stellen. Außerdem beinhaltete der Wettkampf die drei Sonderprüfungen Standweitsprung, Stangenklettern und Staffellauf.

Die Mädchenmannschaft setzte sich mit souveränen Leistungen an allen Geräten gegen die Konkurrenz aus Hanau (Karl-Rehbein-Schule) und Offenbach (Albert-Schweizer-Schule) durch und belegte mit großem Vorsprung Platz 1. Damit haben sie sich für den Landesentscheid am 11. März 2020 in Frankfurt qualifiziert.

Die Jungenmannschaft belegte den zweiten Platz nach der Karl-Rehbein-Schule. Das Team, das aus drei Jungen und zwei Mädchen bestand, holte gute Punkte bei den Sonderprüfungen und leichtathletischen Disziplinen, bei den turnerischen Übungen war die Konkurrenz jedoch stärker. 

Zum „Team Grimmels“ gehörten Aaron Becker, Leonie Hellwig, Felix Neunherz, Lea Östreich, Jakob Zahn, Tina Hartmann, Mia Becher, Maximilian Miltenberger, Jule Bugert, Olivia Chan, Charlotte Führich und Nicole Frisenna. Betreut wurden die Turnerinnen von Sportlehrerin Kathrin Noll.

Weiterlesen

Gesprächsrunde mit Patricia Gualinga und Fernando Dias Costa

Leben in verschiedenen Landschafts- und Klimazonen ist u.a. Thema des Erdkundeunterrichts der Klassenstufe 10. Am Mittwoch 21.11.2019 hatten zwei Klassen der Jahrgangsstufe 10 die Gelegenheit in einer Gesprächsrunde aus erster Hand Informationen über das Leben im Amazonas-Tiefland in Ecuador zu erfahren. Frau Schäfer-Bier vom Weltladen und Frau Schadt, Erdkundelehrerin der Klassen 10, begrüßten Frau Gualinga und ihren Übersetzer Herrn Fernando Dias Costa in der Aula des Grimmelshausen Gymnasiums.

Patricia Gualinga ist die ehemalige Sprecherin der indigenen Kichwa-Gemeinde Sarayaku. Die Kichwa nennen sich ,, Volk des Zenits“. Die Gemeinde (ca 1300 Einwohner) gilt als Symbol des indigenen Widerstandes gegen das Eindringen großer Erdölkonzerne in deren Territorium und der Behauptung der Eigenständigkeit zwischen Tradition und Moderne in unserer globalisierten Welt.

Weiterlesen

ERAMUS+ AG: Kampagne machen mit Greenpeace

Die Teilnehmer*Innen des ERASMUS+ Projekts des Grimmelshausen Gymnasiums Gelnhausen hatten am Dienstag, den 21.11.19, die Chance, an einem Workshop der Umweltorganisation „Greenpeace“ teilzunehmen. Die Referenten Isabel Häfner und Jörn Burger arbeiten ehrenamtlich bei der Organisation „Greenpeace“ in Frankfurt und führten mit der Gruppe in der 8./9. Stunde den Workshop durch. Dieser hatte als Thema die Fragestellung: „Wie entwickele ich eine Kampagne?“

 Zu Beginn gaben die Referenten den Teilnehmern/innen die Möglichkeit, zu begründen, warum sie bei dem Erasmus+ Projekt mitmachen. Danach wurde der Gruppe ein Video der „Greenpeace Jugend Organisation“ gezeigt. Die Referenten setzten nun dazu an, den Schülern ihre Aufgabe des Workshops zu geben. Allerdings unterbrach eine Schülerin und fragte nochmal genau nach, was nun eigentlich die Organisation „Greenpeace“ genau mache und wie diese konstituiert sei, da dies leider nicht zu Sprache gekommen war. Nachdem Häfner und Burger die Organisation an sich vorgestellt hatten, begann der eigentliche Workshop.

Es wurden der Gruppe vier Überthemen vorgegeben: Konsum, Müll, Wald und Wasser. Die Gruppe durfte sich nun frei einteilen und in Kleingruppen mithilfe ausgegebener Plakate eine eigene Kampagne zu diesem Thema entwickeln. Nach 30 Minuten hatte jede Kleingruppe ihre Kampagne vorgestellt, leider war eine Rückmeldung der Referenten aus Zeitgründen nicht mehr möglich.

Die Ergebnisse sind aber eine gute Arbeitsgrundlage für die kommenden Monate, da die gewählten Themen genau die sind, mit denen sich die AG auseinandersetzt (Müll, Wasser, Wald und Konsum).

Amelie Bechtold/ Maike Körner

Weiterlesen

Herzliche Einladung zum Informationsabend für Grundschuleltern ins Grimmelshausen-Gymnasium

Das Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen lädt alle Eltern der 4. Klassen, die ihre Kinder im kommenden Schuljahr an der Schule anmelden wollen, zu einem Informationsabend herzlich ein. Er findet am kommenden Dienstag, den 03. Dezember um 19.30 Uhr in der Aula statt. Dort wird die Schulgemeinde die Organisation des Grimmels, die Ganztagsbetreuung, das Unterrichtsangebot und die AG (Arbeitsgemeinschaften) vorstellen und steht für die Fragen der Eltern zur Verfügung.

Die Schule heißt alle interessierten Kinder und Eltern am Samstag, den 18. Januar 2019 willkommen, wenn von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr dort der „Tag der offenen Tür“ stattfindet.

Weiterlesen

Politischer Herbst am Grimmels endet mit Ausstellung zum 20. Juli 1944

Seit September 2019 konnten sich viele Schülerinnen und Schüler über historische und politische Themen informieren. Dazu zählten u.a. die Vorträge von Professor Becker und Professor Heßelmann über Grimmelshausen und der 30-Jährige Krieg und Professor Hafeneger über den Umgang mit Rechtsextremismus an Schulen. Herr Feroz stellte in einem anschaulichem Vortrag die Kriegssituation durch und mit  Drohnen dar. Parallel dazu veranstalten die Schülerinnen und Schüler der Q3 Geschichtskurse ein Tagesveranstaltung zum Thema 100-70-30: 100 Jahre Weimarer Verfassung, 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall. Hierbei war es den Geschichtskursen wichtig, einzelne historische Ereignisse vorzustellen und vor allem die demokratischen Grundwerte wie Presse- und Versammlungsfreiheit sowie die persönliche Freiheit hervorzuheben und andere Klassen dafür zu sensibilisieren.

Nun endete das Projekt am 19.11. 2019 mit dem Besuch von Dr. Smend und Dr. Tauber, die sehr eindrücklich über den 20. Juli 1944 referierten, eine Ausstellung zum Widerstand im Nationalsozialismus in Gebäude D eröffneten und mit der Schülerschaft über die katastrophalen Folgen von Nationalismus ins Gespräch kam. Dabei forderten sie die Zuhörer auf, selbst als einzelne/r aktiv zu werden, um populistischen Tendenzen in Schule und Gesellschaft entgegenzutreten  und rechtsextremes Gedankengut zu bekämpfen.

Die Ausstellung kann noch bis zum 12.12. im Gebäude D vor der Wissenschaftlichen Bibliothek besucht werden.

 

Peter Malz für den Fachbereich II

Weiterlesen

Schülerprojekt „Insektenhotel“ unterstützt den Tierschutz

Ein Insektenhotel der Projektgruppe

Während der Projektwoche, die vor den Herbstferien stattfand, beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Herrn Koch mit dem Bau von Insektenhotels zum Schutz der heimischen Artenvielfalt. Einige der dabei entstandenen Werke wurden am Projektwochenfest gegen eine Spende zugunsten des Tierheims abgegeben, um, so der Wunsch der Projektteilnehmer, einen weiteren Beitrag zum Tierschutz leisten zu können.

Am Freitag, 15.11.2019, konnte der Umschlag mit den Spendeneinnahmen von einigen Projektteilnehmern anlässlich eines Besuchs des Tierheims „Am Galgenfeld 37“ an Frau Wink übergeben werden. Diese bedankte sich im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung und freute sich über das große soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Weiterlesen

On parle français…

54 DELF-Prüfungen am Grimmels

Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 meldeten sich 54 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen für die DELF-Prüfungen an, um sich in den folgenden Monaten vorzubereiten. Speziell für Schulen wird das Sprachzertifikat DELF scolaire vom Institut français angeboten, bei dem die Lerninhalte auf die Lebenswelt der Jugendlichen abgestimmt sind.   Im Rahmen von DELF werden vier Niveaustufen von A1 bis B2 unterschieden, die differenzierte Anforderungen in den Bereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben beinhalten.  

Im laufenden Schuljahr trainierten die Französischlehrerinnen Frau Dehne und Frau Wöll mit ihren Schülerinnen und Schülern in der DELF-AG bzw. die Fachlehrer Französisch im Unterricht die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck. Die Schülerinnen und Schüler übten in Rollenspielen diverse alltägliche Situationen. Hier reichen die Situationen vom Einkauf im Supermarkt, über die Organisation einer Geburtstagsfeier bis hin zu komplexen Diskussionsthemen wie z.B. Umweltschutz oder soziales Engagement.

Im März 2019 legten die Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung am Grimmels ab. Kurz danach fanden am 29.03.19 die mündliche Prüfung an der Ziehenschule in Frankfurt statt. Trotz etwas „Lampenfieber“  seitens der Schülerinnen und Schüler – denn sie mussten zum Teil erstmalig mit einem Muttersprachler kommunizieren – meisterten alle auch diesen Prüfungsabschnitt ebenfalls sehr souverän.

Insgesamt legten 20 Schülerinnen und Schüler das seit 2 Jahren neu implementierte Niveau A1 ab,  27 Schülerinnen und Schüler das Niveau A2 und 7 Schülerinnen und Schüler das Niveau B1. Mit größtenteils sehr guten Ergebnissen haben die Schülerinnen und Schüler die vier Kompetenzbereiche gemeistert. Im Rahmen einer kleinen Überreichungsfeier erhielten die DELF Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zertifikate.

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden DELF-Prüfung! 😊

(von Franziska Wöll)

Weiterlesen
1 2 3 4 177