Krebsforschung aktuell

Grundkurs Biologie des Grimmels besucht das Georg-Speyer-Haus Frankfurt

Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Biologie Q2 unter der Leitung von Franziska Wöll besuchten am 25.02.19 die Schülervorlesungen „Krebsentstehung: genetische Grundlagen, Diagnostik und neue Therapieansätze“. Es handelte sich dabei um die Auftaktveranstaltung einer Schülervorlesungsreihe, die von Prof. Dr. Florian Greten, Direktor des Georg-Speyer-Hauses (GSH), Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie, in Frankfurt am Main, persönlich gehalten wurde. 

Weiterlesen

Erste Einblicke in den Lehrberuf

Sebastian Bucher, Johanna Dahlke, Albert Einstein, Annalena Jung

Annalena Jung und Johanna Dahlke absolvieren ihr Praktikum am Grimmels

Das vierwöchige Orientierungspraktikum ist ein fester Bestandteil für Lehramtsstudierende vieler hessischer Universitäten. Hierbei soll der erste Perspektivwechsel von Schüler- zu Lehrersicht vollzogen und es sollen erste Einsichten in das Unterrichtsgeschehen gewonnen werden.

So konnte Sebastian Bucher, der für die allgemeine Praktikumsbetreuung zuständig ist, in dieser Woche zwei junge Damen am Grimmelshausen-Gymnasium begrüßen, die dieses Praktikum bis Ende März absolvieren.

Weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme beim Mathematik-Wettbewerb der Jahrgangsstufe 8 des Landes Hessen

Auch in diesem Schuljahr nahmen unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 mit sehr guten Ergebnissen an der ersten Runde des Mathematik-Wettbewerbes des Landes Hessen teil.

Die Jahrgangsbesten unserer Schule sind:

  1. Christoph Deutsch Klasse 8.4 mit 47 Punkten
  2. Oliver Deutsch Klasse 8.4 mit 46 Punkten
  3. Volker Deutsch Klasse 8.4 mit 45,5 Punkten
  4. Fabian Sattler Klasse 8.1 mit 45 Punkten
  5. Ronja Zellmann Klasse 8.6 mit 45 Punkten
  6. Lestarie Slisch Klasse 8.5 mit 44,5 Punkten

Schulleiterin Tina Ruf und Fachbereichsleiterin Sigrid Juchelka gratulierten den Schulsiegerinnen und -siegern zu ihren hervorragenden Leistungen im Namen der ganzen Schulgemeinde und wünschten ihnen viel Glück für die zweite Runde des Wettbewerbs, der am 07.03.2019, in der Hohen Landesschule in Hanau ausgetragen wird.

Weiterlesen

Lena Hessberger debattiert im Kreise der Besten

Grimmels-Schülerin erreicht Landesfinale des Lycéens allemands 2019

Am Donnerstag, den 21. Februar 2019, fand das Landesfinale des Prix des Lycéens allemands 2019 in der Ziehenschule in Frankfurt statt. Das Grimmelshausen-Gymnasium wurde vertreten von Lena Hessberger und Lara Buske, die bei der schulinternen Debatte im Januar als Repräsentantinnen ausgewählt worden waren. Begleitet wurden sie von ihrer Französischlehrerin Kathrin Noll.

Herr Girardeau, Leiter des Institut Français, begrüßte die Schülerinnen und Schüler aus 46 hessischen Schulen sowie deren Lehrkräfte und betonte den Wert dieses Literaturprojekts. Für die anschließende Diskussionsphase, in der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Leitfragen zu den Büchern auseinandersetzten, wurden die ca. 80 Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen eingeteilt. So sollten die Schüler zum Beispiel auf französisch diskutieren, ob die vier zur Auswahl stehenden französischen Bücher für europäische Leser geeignet sind oder welche Ähnlichkeiten zwischen den Protagonisten der vier Werke zu finden sind. Zudem sollten die Schüler Vorschläge zu alternativen Titeln der Bücher machen und diese begründen.

Weiterlesen

„Rauchfrei“ durchs Leben gehen …

Deutsche Herzstiftung führt am Grimmels Aktion zur Suchtprävention durch

Im Rahmen der Präventionsarbeit am Grimmelshausen-Gymnasium fand vom 12.2.2019 bis zum 13.2.2019 die Aktion „rauchfrei“ der Deutschen Herzstiftung statt. Frau Vera Kopfer wurde von den Medizinstudenten im praktischen Jahr, Manisha Dev, Karin Fröse, Yousef Jaraysa, Elisabeth Meyer und Annkathrin zur Heiden, unterstützt.

Die sechs Klassen des Jahrgangs 7 hörten zusammen mit ihren Klassenlehrern jeweils einen zweistündigen, kurzweiligen Vortrag über Zigaretten, Shishas und E-Zigaretten. Informationen über das Gift Nikotin, Passivrauchen und auch über Cannabis wurden präsentiert. Experimente, Flyer und Filme lockerten die Vorträge auf, außerdem hatten die interessierten Schülerinnen und Schüler immer wieder Gelegenheit ihre Fragen an die Expertinnen zu richten. Ein Höhepunkt war sicher das Watte-Experiment, in dem ein Wattebausch in ein Glas gegeben wird, in das anschließend der Rauch einer Zigarette eingeleitet wird. Nachdem das Glas verschlossen worden ist, verfärbt sich der Wattebausch innerhalb weniger Minuten braun, an manchen Stellen sogar schwarz, und genau das geschieht beim Rauchen auch in der menschlichen Lunge.

Weiterlesen

Eine „Verwandlung“ kommt selten allein …

Grimmels-Schüler interpretieren Kafkas Klassiker in unterschiedlichen Facetten

 Familiendrama, Selbstverwirklichung, Erwachsen werden, Versagen, Glück und Unglück – all diese Kernthemen aus Franz Kafkas „Die Verwandlung“ standen im Mittelpunkt der Aufführung der beiden Kurse „Darstellendes Spiel“ am vergangenen Donnerstag, 21.2. 2019, in der voll besetzten Aula des Grimmelshausen-Gymnasiums. „Was kann so eine Verwandlung alles bewirken?“ Ausgehend von den Kernkonflikten der Erzählung Kafkas boten die Schülerinnen und Schüler der Q2 den Besuchern ein „Sammelsurium“ der skurrilsten und schillerndsten Figuren des alltäglichen Lebens, die alle eines gemeinsam haben: Die „Verwandlung“ …

Die Aufführung umfasste insgesamt 13 einzelne Szenen, die allesamt in Bezug zum Thema „Verwandlung“ standen. Die Inspiration lieferte Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“ aus dem Jahre 1912, in der Gregor Samsa sich zunehmend in ein Ungeziefer verwandelt. Die Kommunikation mit seinem Umfeld, vor allem seiner Familie, wird schwieriger, weshalb er an der emotionalen Isolation schließlich zugrunde geht.

Gleich die erste Szene fasste diesen Prozess, an dessen Ende Samsas Tod steht, eindrucksvoll zusammen. Im weiteren Verlauf zeigten die Schauspielerinnen und Schauspieler der beiden Kurse „Darstellendes Spiel“ die unterschiedlichsten Facetten einer „Verwandlung“ auf: Was bewirkt plötzlicher Reichtum bei einem Menschen? Er kennt seine früheren Freunde nicht mehr und versucht sich durch ein Leben im Luxus von ihnen abzugrenzen. Vorher scheinbar „normale“ Menschen verändern sich und werden aufgrund diverser Vorurteile gegenüber anders aussehenden Menschen sogar zu Mördern … Eine „Helikoptermutter“ beschließt, dem morgentlichen „Familientrott“ zu entfliehen und widmet ihr Leben ganz dem „Tai Chi“. Ihre vier Töchter müssen nun selbst ihren Alltag in die Hand nehmen … Ein Vater verteidigt den neuen Freund seiner Tochter zunächst in einem Streitgespräch mit der Mutter, die diesen erst ablehnt. Als sich aber herausstellt, dass es sich bei dem Freund um einen jungen Flüchtling handelt, verwandelt sich die Zustimmung des Vaters in emotionale Ablehnung, die Ablehnung der Mutter dagegen in euphorische Zustimmung, weil sie sich dadurch ein höheres Ansehen in ihrer Kirchengemeinde erhofft. Ein Kurzfilm thematisierte die „Verwandlung“, die eine junge Frau während des Schminkens durchläuft. Den Abschluss bildete die Geschichte eines jungen Mannes, der während einer durchzechten Nacht von einem Vampir gebissen wird. Er verwandelt sich schließlich ebenfalls in einen Blutsauger und wird von einem Vampirjäger „zur Strecke gebracht“.

Das Publikum belohnte die hervorragende Leistung der jungen Darsteller mit minutenlangem Applaus, ehe die Leiterin des Fachbereiches I, Sabine Hartmann, sowie der stellvertretende Schulleiter Joachim Kanthak sich im Namen der gesamten Schulgemeinde zunächst bei den Mitgliedern der AG und anschließend mit Blumensträußen bei Christine Heinrich und Astrid Mitlehner bedankten.

Weiterlesen

Ein Kriegsschicksal, das berührt

Französischer Zeitzeuge berichtet aus seiner bewegenden Kindheit

Am Donnerstag, den 14.02.2019, hatte das Grimmels die große Ehre, Herrn Francis Boulouart begrüßen zu dürfen. Die Schüler des Leistungskurses Q2 Französisch von Kathrin Noll und Geschichte Q2 von Peter Malz sowie der Französischgrundkurs Q2 von Nadja Kring nahmen an diesem sehr persönlichen Vortrag teil.  

Als Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Wehrmachtssoldaten wurde Herr Boulouart 1943 während des Zweiten Weltkriegs geboren. Während seiner Kindheit als „enfant maudit“ („verdammtes Kind“) hatte er aufgrund seines deutschen Vaters mit starker Anfeindung und Diskriminierung zu kämpfen. Über zwei Stunden nahm sich Herr Boulouart Zeit, um den Schülern von seiner bewegenden Geschichte zu erzählen, die alle mit großem Interesse verfolgten. Tim Metschan fungierte dabei als Übersetzer und ermöglichte es somit auch denjenigen Zuschauern, die kein Französisch verstanden, dem Vortrag zu folgen.

Weiterlesen

Russland im Winter

Grimmels zum Gegenbesuch in Istra 

Russland im Februar? Viel Schnee und Temperaturen um -20 Grad hatte man uns gesagt, als wir uns entschieden hatten den Schüleraustausch des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen mit der Lermontowschule in Istra im Winter durchzuführen. Nachdem der Besuch der russischen Schülerinnen und Schüler im vergangenen September in Gelnhausen erfolgt und in diesem Kontext das 25-jährige Jubiläum des Austauschs begangen worden war, stellten wir uns nun auf den harten russischen Winter ein. Tatsächlich herrschte eine Woche vor unserem Abflug noch sibirische Kälte mit Tiefsttemperaturen von -28 Grad, verbunden mit heftigem Schneefall, sodass wir die wärmsten Kleidungsstücke in den Koffer packten, die wir zu Hause finden konnten.  
Nun konnte es losgehen. Angekommen am Moskauer Flughafen Domodedowo wurden wir von unseren russischen Freunden und den beiden Organisatorinnen Larissa Lindina, die den Austausch von Anbeginn leitet, und Olga Ionova, selbst ehemalige Teilnehmerin am Schüleraustausch, herzlich in Empfang genommen. Uns erwartete in den nächsten zehn Tagen ein überwältigendes Programm, angefangen mit der offiziellen Begrüßung an der Partnerschule, die seit dem letzten Besuch im September 2016 umfassend modernisiert und erweitert wurde. Zunächst hieß die Schulleiterin, Irina Malykh, die Deutschen herzlich willkommen, dann richtete der Landrat, Herr Wicharew, Grußworte an die Gäste und betonte dabei die Relevanz des Austausches für den Kreis Istra. Auch die Leiterin des Bildungsamtes, Frau Nikolajewa, sagte ihre Unterstützung der zukünftigen Austausche zu. Auf deutscher Seite hob Fachbereichsleiterin Frau Sabine Hartmann im Namen der Schulleitung den Beitrag des Schüleraustauschs für die Völkerverständigung hervor. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch ein beeindruckendes Unterhaltungsprogramm, bestehend aus Tänzen, Gesangseinlagen, Folkloregruppen und dem Jugendblasorchester der Stadt Istra, über das das Fernsehen im gesamten Moskauer Gebiet berichtete.  

Weiterlesen

Grimmels-Volleyballerinnen landen auf dem Treppchen

Die Mädchenmannschaft Wettkampfklasse II, hier mit Betreuerin Vera Dübotzky, belegte den dritten Platz.

Mädchen der WK II belegten Platz 3 im Landesentscheid

Am 12.02.2019 fanden in Wiesbaden die Spiele auf Landesebene im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Erfreulicherweise hatten sich dafür beide Mädchenmannschaften des Grimmelshausen Gymnasiums qualifiziert.

 In der Wettkampfklasse III (2004 – 2007) waren Leonie Alvarez Grischkat, Marlen Eils, Maren Heise, Maya Hessberger und Madleine Hinsen dabei. Leider reichte es für die nur zu fünft angereisten Spielerinnen, von denen noch zwei erkältungsbedingt geschwächt waren, zu keinem Spielgewinn und so schlossen sie den Wettbewerb mit Platz 8 ab.

In der Wettkampfklasse II (2002 – 2005) setzten sich die Spielerinnen des GGG deutlich in den Vorrundenspielen durch und erreichten in ihrer Gruppe den 1. Platz. Im anschließenden Überkreuzvergleich gewannen sie zwar den ersten Satz gegen die Schülerinnen aus Kronberg, mussten sich aber im entscheidenden dritten Satz mit 12:15 geschlagen geben. In ihrem letzten Spiel behaupteten sich die GGG-Mädchen in zwei Sätzen nochmals gegen Königstein und belegten letztendlich den 3. Platz. Zu diesem Erfolg gratulieren wir Amelie Bechtold, Helen Brandes, Lilli Frischmut, Elisa Geilich, Maja Haar, Emilia Holthausen, Klara und Paula Sommer sowie Malin Zahn. Die Spielerinnen aus Wiesbaden gewannen in beiden Wettkampfklassen sehr überzeugend und treten die Fahrt nach Berlin an.

Sabine Scharf von der VGG betreute die Grimmels-Mannschaften in gewohnt zuverlässiger und fürsorglicher Weise und unterstützte damit Vera Dübotzky, die als Begleitperson für die Gesamtorganisation verantwortlich war.

 

Weiterlesen
1 2 3 4 163