Praktikumstag des Leistungskurses Physik (Q1)

Dezember 2017

Die Durchführung von Praktika (in der Schule oder auch außerhalb, z.B. an der Universität) gehört für die Schüler der Physik-Leistungskurse (Q1 und Q3) zum Unterrichtskonzept des Grimmelshausen Gymnasiums, um den Schülern einen Einblick in die Arbeitsweise eines naturwissenschaftlichen Studiums zu geben.

Elektrische und magnetische Erscheinungen (Thema der Q1 des Leistungskurses) und deren Wechselwirkung zwischen z.B. Magneten und bewegten Ladungsträgern sind eng miteinander verknüpft.

Unsere moderne Welt ist ohne elektromagnetische Induktion nicht zu erklären, z.B. Roboter pflegen den Rasen, Ampelanlagen usw..

Im Rahmen eines Projekttages am 15.12.2017 konnten die Schülerin und die Schüler des Leistungskurses der Q1 bei Frau Schadt Experimente selbstständig planen, durchführen und auswerten. Die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten wird hier simuliert. Computergestützte Messsysteme unterstützen die Auswertung der Versuche.

Die Planung und Durchführung von Grundlagen-Experimenten zum Thema elektromagnetische Induktion, wurde von den Schülern mit Hilfe zuvor ausgehändigter Praktikumsanleitungen selbstständig vorbereitet und auch teilweise eigenständig ergänzt. Den Aufbau der Versuche, die Versuchsdurchführung und die sich anschließende erste Auswertung der Versuche, wurde von den Schülern an diesem Praktikumstag bewältigt.

Die Anfertigung von Protokollen erfolgt in der Nachbereitung des Praktikumstages. Eine sich anschließende Kurzpräsentation der Versuche im Plenum, ermöglicht den Schülern ihre Versuche den Mitschülern nochmal vorzustellen und den theoretischen Hintergrund für die anderen verständlich darzustellen. Die Auseinandersetzung mit den Inhalten bzw. deren praktischer Umsetzung in den einzelnen Versuchen fördert einen tieferen Einblick in die betreffende Thematik.

Die entspannte Atmosphäre an solchen Praktikumstagen, ist eine wunderbare Begleiterscheinung, die bei den Schülern positiv ankommt.

C.Schadt