Schulfinale „Jugend debattiert“

Marius Külp und Sebastian Fuchs auf Platz 1

Am vergangenen Montag fand am Grimmelshausen-Gymnasium das Schulfinale im Wettbewerb „Jugend debattiert“ statt.

In den Sekundarstufen I und II traten jeweils 8 Schülerinnen und Schüler gegeneinander an, die zuvor bereits in ihren Klassen als Sieger erfolgreich waren.

Die Teilnehmer wurden in zwei unterschiedlich zusammengesetzten Debattenrunden von einer wechselnden Jury aus Lehrer- und Schülervertretern beurteilt. Bewertet wurden die Sachkenntnis, das Ausdrucksvermögen, die Gesprächsfähigkeit und die Überzeugungskraft.

Alle Teilnehmer hatten sich auf die Themen, die für beide Stufen gleich waren, gut vorbereitet; dementsprechend engagiert wurde dann darüber debattiert, ob am GGG ein Sportleistungkurs eingeführt werden oder ob der Skilehrgang als Wanderfahrt mit sportlichem Schwerpunkt beihalten werden soll.

Am Ende setzten sich in der Sekundarstufe I Marius Külp und Lina Knoth durch, in der Sekundarstufe II waren es Sebastian Fuchs und Chiara Mattusch.

Diese vier werden das GGG beim Regionalfinale „Jugend debattiert“ vertreten, das am Aschermittwoch, den 17. Februar ab 14 Uhr in den Räumen des GGGs stattfindet.

Auf den dritten Platz kamen Niklas Beck in der Sekundarstufe I und Johannes Kinzig in der Sekundarstufe II. Beide haben sich damit als Ersatzleute für das Regionalfinale qualifiziert.

Organisiert wurde das Schulfinale von Norbert Bechtold. Schulleiter Friedrich Bell gratulierte den Siegern und überreichte allen Schülerinnen und Schülern eine Teilnehmerurkunde.