„Seid dankbar für eure tolle Schule und eure Möglichkeiten!“

Frauen aus Nigeria zu Besuch in katholischen Religionskursen der Jahrgangsstufe 9

Besonderen Besuch bekamen die katholischen Religionskurse der Jahrgangstufe 9 in diesen Tagen. Drei Frauen aus Nigeria, darunter Ordensschwester Veronica Onyeanisi, besuchten die Religionskurse von Tanja Fäth und Daniel Stehling und berichteten von ihrem Friedensprojekt „Woman´s Interfaith Council“. Auf Einladung des katholischen Hilfswerks „Missio“ sind sie zurzeit in Deutschland und machten mit dem Missio-Referenten des Bistums Fulda, Steffen Jahn, und der Referentin für Weltkirche, Paulina Hauser, auch Station am Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen.

Mit einem Film über Nigeria wurden die Schülerinnen und Schüler mit der Lebenswelt und den Problemen dort vertraut gemacht und das Projekt „Mütter für den Frieden“ als interreligiöses Projekt zur Friedensförderung vorgestellt. Sehr eindrücklich und bewegend schilderten die Frauen die Situation in Nigeria, wo immer wieder Religion als Rechtfertigung für Gewalt gebraucht wird.  Konflikte um Land und Macht werden zu religiösen Konflikten zwischen Muslimen und Christen gemacht und zerstören so die Lebensgrundlagen der Menschen. Aus der Überzeugung heraus, dass mit Gewalt und Krieg Schluss sein muss und dass das Land echten Frieden braucht, wurde 2010 das Frauen-Netzwerk für interreligiösen Dialog und zur Friedensförderung gegründet. Sehr beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler darüber, was die Gäste aus Nigeria zu Schule und Schulbesuch in ihrem Land erzählten. Oftmals beträgt der Schulweg für die Kinder dort mehr als eine Stunde zu Fuß. Der Weg ist gefährlich, und nicht selten kommt es zu Entführungen von Kindern. Für die Gestaltung des Unterrichtes gibt es kaum Möglichkeiten. So gibt es keine Stühle und keine Bücher. Oft findet der Unterricht nur im Freien unter Bäumen statt. Im Blick auf die vielen Möglichkeiten und die Ausstattung der Schulen in Deutschland lautete der eindringliche Apell der Gäste: „Seid dankbar für eure tolle Schule und für eure Möglichkeiten. Nutzt sie gut und bleibt in Gedanken mit uns verbunden!“