Juryentscheidung für den Literaturpreis „San Clemente Rosalía-Abanca”

E-Phasenschüler des Grimmels bewerten spanische Literatur

Der LiteraturpreisSan Clemente Rosalía-Abanca”, der von der Partnerschule des Grimmels, der IES Rosalía de Castro in Santiago de Compostela, jährlich verliehen wird, ist nicht nur in Galizien seit 25 Jahren eine Institution, sondern auch überregional anerkannt. Gekürt werden jeweils die besten Romane auf Galizisch, Spanisch und ein Roman eines ausländischen Autors.

Weiterlesen

On parle français…

54 DELF-Prüfungen am Grimmels

Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 meldeten sich 54 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen für die DELF-Prüfungen an, um sich in den folgenden Monaten vorzubereiten. Speziell für Schulen wird das Sprachzertifikat DELF scolaire vom Institut français angeboten, bei dem die Lerninhalte auf die Lebenswelt der Jugendlichen abgestimmt sind.   Im Rahmen von DELF werden vier Niveaustufen von A1 bis B2 unterschieden, die differenzierte Anforderungen in den Bereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben beinhalten.  

Im laufenden Schuljahr trainierten die Französischlehrerinnen Frau Dehne und Frau Wöll mit ihren Schülerinnen und Schülern in der DELF-AG bzw. die Fachlehrer Französisch im Unterricht die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck. Die Schülerinnen und Schüler übten in Rollenspielen diverse alltägliche Situationen. Hier reichen die Situationen vom Einkauf im Supermarkt, über die Organisation einer Geburtstagsfeier bis hin zu komplexen Diskussionsthemen wie z.B. Umweltschutz oder soziales Engagement.

Im März 2019 legten die Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung am Grimmels ab. Kurz danach fanden am 29.03.19 die mündliche Prüfung an der Ziehenschule in Frankfurt statt. Trotz etwas „Lampenfieber“  seitens der Schülerinnen und Schüler – denn sie mussten zum Teil erstmalig mit einem Muttersprachler kommunizieren – meisterten alle auch diesen Prüfungsabschnitt ebenfalls sehr souverän.

Insgesamt legten 20 Schülerinnen und Schüler das seit 2 Jahren neu implementierte Niveau A1 ab,  27 Schülerinnen und Schüler das Niveau A2 und 7 Schülerinnen und Schüler das Niveau B1. Mit größtenteils sehr guten Ergebnissen haben die Schülerinnen und Schüler die vier Kompetenzbereiche gemeistert. Im Rahmen einer kleinen Überreichungsfeier erhielten die DELF Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zertifikate.

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden DELF-Prüfung! 😊

(von Franziska Wöll)

Weiterlesen

Neue Fremdsprachenassistentin am Grimmelshausen-Gymnasium

Die Leiterin des Fachbereichs I, Sabine Hartmann, Betreuerin der Fremdsprachenassistentin, Ingrid Dehne, Kalla Ouelette-Paquette, Schulleiterin Tina Ruf

Kalla Ouelette-Paquette aus Quebec unterstützt die Fachschaft Französisch

Bonjour,

 Merci énormément pour vendredi dernier, grâce à vous, la motivation est au plafond ! J’ai extrêmement hâte de commencer.

 Pour l’accueil, je ne pouvais pas demander mieux, je donne une note de 110% ! Les professeur.e.s ont tous été très accueillants et gentils. J’ai hâte de les revoir pour essayer de parler allemand ! Les élèves que j’ai vu avaient l’air motivés et curieux d’avoir une assistante dans leur classe.

So begeistert klingen die Worte von Kalla Ouelette-Paquette, der Fremdsprachenassistentin aus Québec, die bis Mai 2020 die Fachschaft Französisch unterstützen wird. Eine Fremdsprachenassistentin ist immer eine große Chance für eine Fachschaft. Als „native speaker“ und Vertreterin ihres Heimatlandes bietet sie für die Schülerinnen und Schüler gute Möglichkeiten ihre Sprachfertigkeiten zu verbessern. Da Kalla selbst sehr offen für Neues, ein anderes Land, eine andere Sprache ist, wird sie auch großes Interesse bei den Jugendlichen wecken.

Nach einer Eingewöhnungsphase hat Kalla Gelegenheit, den Unterricht mitzugestalten, sie kann Projekte anstoßen, Kleingruppen betreuen und an außerunterrichtlichen Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen teilnehmen. Aber nicht nur die Fachschaft Französisch freut sich sehr über die Studentin aus Québec. Sie passt einfach prima hier ans Grimmelshausen Gymnasium, wo es bereits seit vielen Jahren Kontakt mit einer Lehrkraft und einer Schülergruppe in Kanada gibt, wo immer wieder kanadische Austauschstudenten zu Gast sind und wo es eine Kooperation mit der Universität Marburg mit einem Schwerpunkt Kanada gibt.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit mit Kalla. Herzlich willkommen!

Weiterlesen

42 Grimmels erwerben ein Cambridge-Diplom

Einige der Cambridge-Absolventen des Grimmels mit ihren Kursleiterinnen Andrea Bechtold-Zwiener und Sabine Hartmann

Henrike Grimm, Nils Hermann und Niklas Runkel erreichen C2-Niveau

42 Grimmels-Schüler*innen legten im Mai die Prüfungen für das Cambridge First bzw. das Cambridge Advanced Exam ab. Jetzt wurden ihnen in einer kleinen Feierstunde von ihren Kursleiterinnen Frau Andrea Bechtold-Zwiener und Fachbereichsleiterin Frau Sabine Hartmann die begehrten Diplome überreicht.

27 von ihnen hatten sich entweder im Rahmen des Wahlunterrichts zwei Jahre lang oder in einer einjährigen AG auf die Ablegung des First Cambridge Exam (FCE) vorbereitet.  25 erreichten das angestrebte B2 Niveau, wobei Franz-Janis Jaron, Lennard Müller, Emre Cekic und Jennifer Larin Kenntnisse auf C1 Niveau nachwiesen. Zwei Teilnehmern wurde das B1 Niveau bestätigt.                                    

14 weitere Schüler*innen sind stolze Besitzer des anspruchsvollen Cambridge Advanced Exam (CAE), das ihnen Englischkenntnisse auf C1 Niveau bescheinigt. Henrike Grimm, Nils Hermann und Niklas Runkel erreichten sogar das Niveau C2, wiesen also Kenntnisse auf muttersprachlichem Niveau nach.

Ein Cambridge Zertifikat haben erworben:

Jonas Andres, Emily Benatzky, Helen Brandes, Emre Cekic, Laura Dworak, Till Engel, Jonas Eurich, Henrike Grimm, Jannuik Heinze, Nils Hermann, Anna Maria Hoppe, Franz-Janis Jaron, Matthias Joh, Adeline Just, Annika Karau, Jonathan Kollmann, Florian Krieg, Jennifer Larin, Lilian Limburg, Jasmin Mauler, Tim Metschan, Lennard Müller, Paul Metz, Hendrick Noll, Celina Ockert, Imke Oelmann, Cathalina Rolfsmeyer Finja Richter, Kilian Rostig,  Niklas Runkel, Julia Runkel, Nya Lina Smith, Aaron Schum, Maja Stender, Daniel Wagner, Sander Wagner, Alexander Wiesner, Malin Wolf,

Die Schulgemeinde gratuliert allen zum bestandenen Diplom und wünscht Ihnen weiterhin viel Freude mit der englischen Sprache.

Weiterlesen

Deutsch-französischer Individualaustausch zwischen Hessen und Aquitaine – ein Erfahrungsbericht

Die beiden Schülerinnen Kathrin und Elise haben beschlossen, an dem hessischen Landesprogramm zwischen den beiden Partnerregionen teilzunehmen. Dabei kommt zunächst die französische Schülerin  im Sommer nach Deutschland, bevor der Gegenbesuch im Herbst stattfindet.

Sechs Wochen ohne meine Familie, meine Freunde und meine Sprache in Deutschland verbringen? Zugegeben – die Idee hat mich zunächst beängstigt, aber am Ende war diese Erfahrung sehr prägend und spannend. Die Entdeckung der Kultur und der fremden Lebensweise ermöglicht das Verlassen unserer Komfortzone und unserer Routinen. Zudem wird die Sprache durch den täglichen Gebrauch leichter zu verstehen und zu benutzen. 

Der Anfang ist recht schwer, weil man mit den gelernten Vokabeln außerhalb der künstlichen Unterrichtswelt nicht sehr weit kommt, aber man lernt viel einfacher und schneller, da die Sprache beim Verständigen sehr wichtig ist. 

Dieser Individualaustausch zwischen den Partnerregionen Hessen und Aquitaine ermöglicht es uns auch, neue Menschen kennenzulernen und Begegnungen zu haben, die wir nie vergessen werden. Neue Freundschaften entstehen und die Zeit vergeht wie im Flug. 

Den größten Fehler, den man bei einem Austausch machen kann, ist nicht zu sagen, wann wir etwas nicht verstehen, was uns davon abhält von unseren Fehlern zu profitieren und zu lernen. 

Alles in allem kann ich nur jedem raten, sich diese sehr interessante und lohnende Erfahrung nicht entgehen zu lassen und sie mit allen Sinnen und mit ganzem Herzen zu erleben, um selbstständiger und reifer zu werden. Eine andere Kultur und Sprache zu entdecken ist eine Erfahrung, die jeder einmal gemacht haben sollte!

 

(Artikel: Elise Bayet , Übersetzung: Katrin Steinkamp) 

 

Weiterlesen

Sehr gute Leistungen in Spanisch

Von links nach rechts: Sabine Hartmann, Samantha Utrillas Wieland, Nathalie Grischkat, Nadja Kring, Bastian Auerbach, Charlotte Jost und Lara Buske

Grimmels-Schüler erhalten Auszeichnungen des DSV-Landesverbandes

Der DSV-Landesverband Hessen hat vier Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums für hervorragende Leistungen in Spanisch ausgezeichnet. Neben Samantha Utrillas Wieland (10.2) wurden Bastian Auerbach, Lara Buske und Charlotte Jost (alle Q2) ausgezeichnet.

Der Spanischlehrerverband würdigte die hervorragenden Leistungen von Samantha in Spanisch als 1. Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 5, ihren Erfolg im Bundeswettbewerb Fremdsprachen sowie ihre Teilnahme am individuellen Austausch mit unserer spanischen Partnerschule. Bei Bastian, Lara und Charlotte würdigte der Verband die sehr guten Leistungen in der dritten Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 9, die Teilnahme an der Schülerjury für den Literaturpreis San Clemente Abanca-Rosalía sowie die erfolgreiche Ablegung des DELE Examens B1 im April/ Mai diesen Jahres.

Zusammen mit der Leiterin des Fachbereichs I, Frau Sabine Hartmann, bedankten sich Frau Kring und Frau Grischkat für das große Engagement im Fach Spanisch und überreichten die Urkunden und Büchergutscheine sowie typische Süßigkeiten aus Santiago de Compostela. Wir wünschen allen weiterhin viel Freude mit der spanischen Sprache!

Bildunterschrift: .

Weiterlesen

Landeskunde, richtige Aussprache von Vokabeln und Grammatik

Die Leiterin des Fachbereichs I, Sabine Hartmann (5. von links), Alexander Koch (3. von rechts) sowie die zahlreichen Teilnehmer an der „Big Challenge“.

Preise für Grimmels-Schüler bei europaweitem Englischwettbewerb „The Big Challenge“

54 Fragen in 45 Minuten beantworten – da kommt so mancher ins Schwitzen, zumal wenn es um Landeskunde, richtige Aussprache von Vokabeln oder Grammatik geht.

Dieser Herausforderung haben sich Anfang Mai 140 Grimmels gestellt und beim europaweitem Englischwettbewerb The Big Challenge mitgemacht. Dabei schnitten sie hervorragend ab. Ca. zwei Drittel jedes Jahrgangs (Teilnehmer mit zweiter Fremdsprache nahmen jeweils einen Jahrgang tiefer teil) erzielten Punktzahlen über dem Deutschland-weiten Durchschnitt.

Für diese herausragenden Ergebnisse gab es am Donnerstag, den 26.06.2019, wieder viel zu verteilen, u.a. Bleistifte und Urkunden für alle Teilnehmer, Wandkalender und Lektüren oder Medaillen für die Bestplatzierten.

Besonders freuen konnten sich in Jahrgangsstufe 5 Sofia Jeromin Cajiao (1.Platz am Grimmels), Nathan Bonin und Sean Lunney (Plätze 2 und 3). In Klasse 6 setzte sich Panna Rebeka Weiler durch und erreichte den ersten Platz vor Paula Kircher und Simon Grünhagen. Fabienne Rampfel war überrascht, den ersten Platz in Klasse 7 (bzw. im dritten Lernjahr Englisch) für sich behauptet zu haben, vor Lilly Anton und Leia Marinovic. In Klasse 8 freuten sich Katja Bischler (1.Platz), Kathleen Müller (2.) und Leonie Kramer (3.) über die Preise, die sie von Alexander Koch verliehen bekamen. Dieser bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse (bzw. 10 mit 2.Fremdsprache Englisch) für deren Teilnahme, da sie letztmalig den Wettbewerb bestreiten konnten. Diese Chance nutzte Sabine Wink am erfolgreichsten. Karla Reuter und Lea Rasekhi folgten ihr auf den Plätzen 2 und 3.

Das war aber noch nicht alles. Man kann bei der Teilnahme am Wettbewerb The Big Challenge nämlich auch Sonderpreise gewinnen, so z.B. den Twenty Award für 20 richtig beantwortete Fragen (von 54) oder den Challenge Award für eine Verbesserung des eigenen Ergebnisses zum Vorjahr. Beide Preise werden durch Losentscheid an zentraler Stelle zugewiesen. Zum ersten Mal konnte Herr Koch beide Sonderpreise an Grimmels verleihen. In Klasse 9 erhielt Joana Stolz den Challenge Award und Panna Rebeka Weiler den Twenty Award.

Es lohnt sich also, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Herr Koch verabschiedete die Schülerinnen und Schüler entsprechend mit den Worten, dass er sich freuen würde, die diesjährigen Teilnehmer auch nächstes Jahr wieder auszeichnen zu dürfen.

Weiterlesen

Schwitzen für die Rechtschreibung

Grimmels – Team am Start beim großen Diktatwettbewerb

„Wenngleich ich mich beileibe akribisch mit rhetorischen Mitteln präpariert hatte, war mir recht blaublümerant zumute.“  Hätten Sie den Satz fehlerfrei geschrieben? Am Donnerstagnachmittag grübelte das fünfköpfige Team des Grimmelshausen Gymnasiums mit ca. 180 anderen Teilnehmern des großen Diktatwettbewerbs über die richtige Schreibweise.

Weiterlesen

Mit Maurerschnur und Schablonentechnik

Klasse 9.5 des Grimmels verschönert gemeinsam mit Christoph Pullmann den Schulhof

Das ist auch unsere Schule, in der wir uns wohlfühlen wollen. So dachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9.5 des Grimmelshausen‐Gymnasiums und machten sich gleich an die Arbeit: Unter der Leitung von Kunstlehrer Christoph Pullmann verschönerten sie die Fassade der Garagenwand des Nordschulhofes.
Lange schon störte der Blick auf die (schmuddelige) weiße Garagenwand den natürlichen Eindruck, den der ehemalige Parkplatz, jetzt Nordschulhof, mit den Sitzsteinen und dem Schulgarten dahinter machte, wenn man vom Caféhaus zurück in die Schulgebäude ging. Was lag näher, als den Schulgarten wieder op sch hervorzuholen ?
Auch um die Markierung der Spielfläche davor war lange im Bauausschuss gerungen worden, ohne zu einem Ergebnis zu kommen , da selbst Fachfirmen aus dem MKK dies nicht machen wollten.
In dieser Situation erklärte sich die Klasse 9.5 bereit, am Ende des Schuljahres selbst  Hand anzulegen und die malerischen sowie handwerklichen Arbeiten zu übernehmen. Das Spielfeld wurde mit Maurerschnur und Schablonentechnik von Hand mit vereinten Kräften
gepinselt. Ein paar Dschungel‐Gemälde von Henri Rousseau (1844‐1910) dienten als Anregung, um die Verschiedenartigkeiten von Grün zu erforschen. Unter Leitung von Christoph Pullmann begann das Projekt zunächst im Kunstunterricht, weitete sich dann aber rasch auch auf weitere Zeiten aus, so dass wir hoffen, die meisten weißen  Wandstellen bis zu den Ferien noch bemalen zu können. Für die letzten Restarbeiten und die Bewohner des Dschungels hoffen wir, dass sich in der Projektwoche noch eine kleine Gruppe der (dann) Klasse 10.5 findet, um das Werk zu vollenden. Damit kann dann auch die Schneeeule endgültig zurückkehren.

Weiterlesen
1 2 3 17