Ausflug der Französischklassen nach Strasbourg

Am 13.06.2019 sind wir, die Französischklassen des Jahrgangs 7 nach Strasbourg gefahren. Morgens um sieben sind wir mit zwei Bussen losgefahren. Gegen 10 Uhr haben wir unser Ziel erreicht. Danach sind wir in den eingeteilten Gruppen mit einer Begleitperson losgelaufen um eine Stadtrallye zu machen. Dabei mussten wir verschiedene Aufgaben lösen wie z.B. Preise eines Bäckers aufschreiben oder französische Leute interviewen. Nach dem ersten Teil der Stadtrallye hatten wir eine einstündige Mittagspause auf dem Place Kléber. Dort durften wir uns in Gruppen von drei Personen frei bewegen. Als nächstes sind wir zur Strasbourger Kathedrale Notre-Dame gegangen, haben sie besichtigt und unsere Rallye dort fortgeführt und abgeschlossen. Zum Abschluss haben wir alle gemeinsam bei strahlendem Sonnenschein eine Bootstour auf dem Fluss Ill gemacht. Dabei haben wir etwas über die Geschichte Strasbourgs gelernt, viele Kirchen und die für Strasbourg typischen Fachwerkhäuser gesehen. Auch am Fernsehsender ARTE und den Gebäuden der Europäischen Union ist das Boot vorbeigefahren. Danach haben wir uns auf die Heimreise begeben und waren um halb neun wieder zurück in Gelnhausen. Es war ein schöner und sonniger Tag.

Josefine Pilz und Laura Appel 7.6

Weiterlesen

Gäste aus hessischer Partnerregion am Grimmelshausen-Gymnasium

Im vergangenen November bewarben sich Lana Kim Denkes, Jana Jagels und Katrin Steinkamp, Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 und 10 am Grimmelshausen Gymnasium, erfolgreich für die Teilnahme am individuellen Schüleraustausch Hessen – Aquitaine.

Vor ein paar Tagen trafen dann Priscilla Merle aus Nontron, einer kleinen Gemeinde in einem eher ländlich geprägten Einzugsgebiet, und Olga Romain-Souleille aus Bordeaux in Gelnhausen ein. Bis Ende Juni werden die französischen Schülerinnen nun reichlich Gelegenheit haben, den Familien- und Schulalltag ihrer Partner kennenzulernen, tiefere Einblicke in die deutsche Kultur zu gewinnen und natürlich ihre Kenntnisse der deutschen Sprache zu vertiefen. Katrins Austauschpartnerin Elise, die wie Priscilla das Lycée Alcide Dusolier in Nontron besucht, wird für Mitte Juni in Gelnhausen erwartet.  

Im Gegenzug heißt es dann im kommenden Schuljahr für die drei „Grimmels“, die Koffer zu packen und sich auf den Weg in die ihnen noch unbekannte französische Großregion zu machen, die seit 1995 eine Partnerschaft mit dem Land Hessen pflegt. Die Nouvelle-Aquitaine ist nicht nur die größte landwirtschaftliche Region Europas mit Weinbau, Viehzucht und Ackerbau, sondern erfreut sich bei Touristen auch größter Beliebtheit, u.a. aufgrund der kilometerlangen Strände an der Atlantikküste.  

Jetzt wünschen wir allen Austauschteilnehmerinnen erst einmal eine spannende Zeit hier in Gelnhausen mit vielen Erlebnissen und Eindrücken.

Weiterlesen

„Au plaisir de lire“

Melissa Alkan sammelt beim Französisch-Vorlesewettbewerb viele wertvolle Erfahrungen

Am Nachmittag des 8. Mai 2019 fand in der Bibliothèque francophone in Frankfurt das Finale des hessenweiten französischen Vorlesewettbewerbs für Schüler und Schülerinnen mit Französisch als zweiter Fremdsprache statt. Das Grimmelshausen-Gymnasium wurde dieses Jahr von Melissa Alkan, Schülerin der Klasse 8.7, vertreten.

Die Abfahrt von Gelnhausen erfolgte mit dem Zug um 14:15 Uhr, begleitet wurde Melissa von ihrer Klassenkameradin Jacqueline Sebbin sowie von der Französisch-Lehrkraft Lea Schmidt. Um 15:45 begann dann in der Bibliothek das Vorlesen vor vier französischen Jurymitgliedern.

Melissa Alkan stellte sich zunächst vor und las dann aus dem Buch „La plus belle fille de la planéte“ von Guillaume Guéraud und Frédéric Rébéna vor, was vorher ausgiebig geprobt wurde. Anschließend bekam sie einen unbekannten Text vorgelegt, welchen sie dann las. Obwohl dieser Text anspruchsvoll war, empfand Melissa die Jury als freundlich und die Atmosphäre als angenehm und wohlwollend. Bis zur Siegerehrung um 17 Uhr überbrückten Frau Schmidt, Melissa und Jacqueline die Zeit mit einem Spaziergang am Mainufer.

Dann fand die spannende Siegerehrung statt, bei der Melissa leider nicht unter den ersten drei Plätzen war. Zuerst wurden die Teilnehmerurkunden mit einem kleinen Geschenk an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verteilt und anschließend die ersten drei Plätze verkündet. Die hervorgegangenen drei Sieger lasen dann noch einen Abschnitt aus ihrem Buch vor und haben auch verdient gewonnen.

Anschließend gab es noch Sekt beziehungsweise Orangensaft zum Anstoßen auf die Teilnahme und auf die Sieger. Danach erfolgte gegen 18 Uhr 30 die Abreise mit dem Zug von Frankfurt am Main.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Schmidt für die Unterstützung und Begleitung nach Frankfurt, aber vor allem bei der französischen Bibliothek Francophone für die Organisation des französischen Vorlesewettbewerbs (Au plaisir de lire).

Melissa Alkan und Jacqueline Sebbin

Weiterlesen

On parle français … 54 DELF-Prüfungen am Grimmels

Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 meldeten sich 54 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen für die DELF-Prüfungen an, um sich in den folgenden Monaten vorzubereiten. Speziell für Schulen wird das Sprachzertifikat DELF scolaire vom Institut français angeboten, bei dem die Lerninhalte auf die Lebenswelt der Jugendlichen abgestimmt sind. Im Rahmen von DELF werden vier Niveaustufen von A1 bis B2 unterschieden, die differenzierte Anforderungen in den Bereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben beinhalten.  

Im laufenden Schuljahr trainierten die Französischlehrerinnen I. Dehne und F. Wöll mit ihren Schülerinnen und Schülern in der DELF-AG bzw. die Fachlehrer Französisch im Unterricht die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck. Die Schülerinnen und Schüler übten in Rollenspielen diverse alltägliche Situationen. Hier reichen die Situationen vom Einkauf im Supermarkt über die Organisation einer Geburtstagsfeier bis hin zu komplexen Diskussionsthemen wie z.B. Umweltschutz oder soziales Engagement.

Im März 2019 legten die Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung am Grimmels ab. Kurz danach fanden am 29.03.19 die mündlichen Prüfungen an der Ziehenschule in Frankfurt statt. Trotz etwas „Lampenfieber“ seitens der Schülerinnen und Schüler – denn sie mussten zum Teil erstmalig mit einem Muttersprachler kommunizieren – meisterten alle auch diesen Prüfungsabschnitt ebenfalls sehr souverän.

Insgesamt legten 20 Schülerinnen und Schüler das seit 2 Jahren neu implementierte Niveau A1 ab, 27 Schülerinnen und Schüler das Niveau A2 und 7 Schülerinnen und Schüler das Niveau B1. Mit Spannung werden nun die Ergebnisse erwartet!

(von F. Wöll)

Weiterlesen

„D’un quai à l’autre“

Cedric Wernisch gewinnt den Französisch-Vorlesewettbewerb am Grimmels

Bereits zum siebten Mal  veranstaltete das GGG unter der Leitung von Frau Nathalie Grischkat den schulinternen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8.

In den einzelnen Klassen wurde dafür zunächst jeweils ein Klassensieger ermittelt. Die Vorleser und Vorleserinnen Cedric Wernisch (8.4), Emily Müller (8. 5), Luca Grimm (8.6), Kathleen Müller (8.6)  und Melissa Alkan (8.7) hatten nun beim Schulentscheid am Dienstag, den 26. Februar 2019, die Aufgabe, zunächst einen von ihnen vorbereiteten Text und im Anschluss einen unbekannten Textauszug aus der Lektüre „La terre est ronde“ von B. Brunetti vorzulesen.  Die Jury, bestehend aus Dario Ratti (E1), der Mitarbeiterin der Wissenschaftlichen Bibliothek Frau Schmitz-Bonfigt und den beiden Französischlehrerinnen Ingrid Dehne-Richter und Kathrin Noll, achtete dabei vor allem auf die richtige Aussprache, flüssiges Lesen und angemessene Betonung.  Da alle fünf ihre Lesekompetenz sehr gut unter Beweis stellen konnten, war es für die Jury keine leichte Entscheidung, sich für einen Kandidaten zu entscheiden. Nach längerer Beratungszeit fiel die Wahl  auf Cedric Wernisch, der zum einen eindrucksvoll einen von ihm selbst gewählten Auszug aus  „D’un quai à l’autre“ von Catherine Grabowski vorgelesen hat und dem es in besonderem Maße gelang, den unbekannten Text überzeugend  vorzutragen und ein gutes Gefühl für die französische Sprache zu zeigen.

Cedric wird das Grimmels am 8. Mai 2019 in der „bibliothèque francophone“ in Frankfurt beim „Concours de Lecture en langue française“ auf Landesebene  vertreten.

Weiterlesen

Lena Hessberger debattiert im Kreise der Besten

Grimmels-Schülerin erreicht Landesfinale des Lycéens allemands 2019

Am Donnerstag, den 21. Februar 2019, fand das Landesfinale des Prix des Lycéens allemands 2019 in der Ziehenschule in Frankfurt statt. Das Grimmelshausen-Gymnasium wurde vertreten von Lena Hessberger und Lara Buske, die bei der schulinternen Debatte im Januar als Repräsentantinnen ausgewählt worden waren. Begleitet wurden sie von ihrer Französischlehrerin Kathrin Noll.

Weiterlesen

Literarisches Quartett auf Französisch

„Prix des Lycéens allemands“ am Grimmelshausen-Gymnasium

Seit dem Jahr 2008 nehmen die Leistungskurse Französisch der Jahrgangstufe Q1 des Grimmelshausen-Gymnasiums traditionell am „Prix des lycéens allemands“ teil. Der PDLA ist ein bundesweites Literaturprojekt der französischen Botschaft, des „Institut français“ und des Klett-Verlags. Vier Jugendbücher namhafter französischer Jugendautoren, deren Themen aktuelle gesellschaftliche Aspekte, aber auch Probleme der heutigen Jugend ansprechen, werden nominiert. Das Siegerbuch wird in drei Runden ermittelt, auf Schul-, Landes- und schließlich Bundesebene im Rahmen der Frankfurter Buchmesse.

Weiterlesen

„Les enfants maudits“

Deutsch-Französische Gesellschaft ehrt Grimmels-Schüler Tim Metschan

Seit acht Jahren verleiht die DFG (Deutsch-Französische Gesellschaft Frankfurt am Main) im festlichen Rahmen des Kaisersaals im Römer den Preis des besten Französisch-Schülers der E- und Q1- Stufen, sowohl für Leistungskurs- als auch für Grundkursschüler.

Hierzu hat sich Tim Metschan aus dem Leistungskurs Französisch Q1 beworben und im November seine Arbeit in französischer Sprache eingereicht. Inhaltlich musste die Arbeit in diesem Jahr in Bezug zu einem der folgenden Themen stehen:

  1. A la découverte culturelle de la France (Auf kultureller Entdeckung Frankreichs)
  2. Un regard sur la société française en mutation (Ein Blick auf die sich wandelnde französische Gesellschaft)
  3. A la rencontre personnelle du monde franco-allemand (Auf der persönlichen Begegnung mit der deutsch-französischen Welt)

Kurz vor den Weihnachtsferien wurde bekannt gegeben, dass sich Tim bei über 20 Bewerbern unter den vier Leistungskurs-Finalisten befand.

Hierzu wurde er, in Begleitung seiner Tutorin Kathrin Noll und der Fachbereichsleitung für Sprachen Sabine Hartmann, am 22. Januar 2019 in den Römer in Frankfurt eingeladen, wo die mündliche Präsentation stattfand.

Der Tag war nicht zufällig gewählt, sondern fand am 22. Januar statt, an dem Tag, an dem die deutsch-französische Freundschaft in beiden Ländern in besonderem Maße gefeiert wird. In diesem Jahr wurde sogar ein neuer Freundschaftspakt, der „Vertrag von Aachen“, von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron besiegelt, der die Weiterführung des vor 56 Jahren abgeschlossenen Elysée-Vertrages fortsetzt und damit die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft besonders betont.

Bei der mündlichen Präsentation musste Tim in einer zehnminütigen Präsentation in französischer Sprache seine Arbeit vorstellen, in der er sich mit dem Thema „Les enfants maudits“ auseinandersetzte und damit das Schicksal von mehr als 200.000 Franzosen beleuchtet, die als Kinder von französischen Müttern und deutschen Soldaten in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg aufwuchsen. Anschließend musste er vor der fünfköpfigen Jury weitergehende Fragen zu seiner Arbeit beantworten.

In der anschließenden Feierstunde im Kaisersaal betonten sowohl Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker als auch der Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft für Europa. Und in diesem Zusammenhang auch die Wichtigkeit der Beherrschung der französischen Sprache bei den deutschen Schülern. Alle Finalisten wurden für ihre intensive Beschäftigung mit dem Nachbarland Frankreich geehrt.

Nachdem jeder der vier Finalisten einen Auszug aus der eigenen Arbeit vorlesen durfte, wurden die ersten beiden Sieger bekannt gegeben. Zwar gehört Tim Metschan nicht zu den ersten beiden der Finalisten, doch wurde er im Anschluss an die Gewinnerverkündigung von den Jury-Mitgliedern für die außerordentliche Qualität seiner Arbeit gelobt. Er konnte Kontakt knüpfen mit dem Leiter des Institut français in Mainz und wurde in diesem Zusammenhang sogar um Veröffentlichung seiner Arbeit gebeten.

Selbst wenn der außerordentliche Einsatz Tims nicht für die ersten beiden Plätzte gereicht hat, war der Tag eine tolle Erfahrung und die geknüpften Kontakte werden ihm sicherlich für seine Zukunft hilfreich sein.

 

Weiterlesen

Französisch auf Rädern

France Mobil besucht das Grimmelshausen-Gymnasium

Spielerisch die französische Sprache und Kultur kennenlernen – mit dieser Motivation genossen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, die Französisch als zweite Fremdsprache lernen, am vergangenen Mittwoch eine Unterrichtsstunde der besonderen Art: Das „France Mobil“ machte Station am Grimmels.

Im offenen Stuhlkreis bot die Lektorin Jennifer Gava allen Kindern die Gelegenheit, in der französischen Sprache zu interagieren und viel Neues auch über die französische Kultur zu erfahren. Organisiert wurde dieser zusätzliche Unterricht vom Fachvorstand Französisch, Nathalie Grischkat und Kathrin Noll.

Weiterlesen

59 bestandene DELF-Prüfungen am Grimmelshausen-Gymnasium

Schülerinnen und Schüler der siebten bis zwölften Klassen erhielten Zertifikat vom Institut français

Zu Beginn des Schuljahres 2017/18 meldeten sich 59 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen in der DELF-AG an, um sich in den folgenden Monaten auf die DELF-Prüfung vorzubereiten. Speziell für Schulen wird das Sprachzertifikat DELF scolaire vom Institut français angeboten, bei dem die Lerninhalte auf die Lebenswelt der Jugendlichen abgestimmt sind.   Im Rahmen von DELF werden vier Niveaustufen von A1 bis B2 unterschieden, die differenzierte Anforderungen in den Bereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben beinhalten.  

Im laufenden Schuljahr trainierten die Französischlehrerinnen Frau Dehne und Frau Wöll mit ihren Schülerinnen und Schülern in der DELF-AG bzw. im Unterricht die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck. Die Schülerinnen und Schüler übten in Rollenspielen diverse alltägliche Situationen. Hier reichen die Situationen vom Einkauf im Supermarkt, über die Organisation einer Geburtstagsfeier bis hin zu komplexen Diskussionsthemen wie z.B. Umweltschutz oder soziales Engagement.

Im April 2018 legten die Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung am Grimmels ab. Kurz davor fand die mündliche Prüfung an der Ziehenschule in Frankfurt statt. Trotz etwas „Lampenfieber“  seitens der Schülerinnen und Schüler – denn sie mussten zum Teil erstmalig mit einem Muttersprachler kommunizieren – meisterten alle auch diesen Prüfungsabschnitt ebenfalls sehr souverän und erfolgreich.

Zum Schuljahr 2017/18 wurde erstmalig das Niveau A1 für die Französischschülerinnen und –schüler der 7. Klasse angeboten. Insgesamt legten 35 Schülerinnen und Schüler das Niveau A1 ab, 16 Schülerinnen und Schüler das Niveau A2, 7 Schülerinnen und Schüler das Niveau B1 und ein Schüler das Niveau B2.

Das Zertifikat vom Institut français erhielten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer kleinen Überreichungsfeier.  

(von Franziska Wöll)

Weiterlesen
1 2 3 5