Mathematik-Olympiade-Hessen Schuljahr 2015/16

Wie jedes Jahr fanden sich wieder zahlreiche Teilnehmer für die Mathematik-Olympiade-Hessen in den Jahrgangsstufen 5 bis Q4. Der vom Zentrum für Mathematik veranstaltete Wettbewerb spricht mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler mit interessanten Aufgabenformaten an. Ziel des Wettbewerbs ist es, eine Mannschaft für den bundesweiten Wettbewerb zusammenzustellen.

Insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler traten hoch motiviert im November 2015 zur 2. Runde der Mathematik-Olympiade am GGG an. Hiervon qualifizierten sich 3 Schüler für die 3. Runde auf Landesebene und wurden Ende Februar nach Darmstadt eingeladen. Unsere Schüler vertraten unsere Schule mit gutem Erfolg in dieser Runde.

Weiterlesen

Ciao, Norberto

Weiß man von einem Objekt,
ganz genau, wo es grad‘ steckt,
dann gilt und zwar ganz allgemein:
“Es kann nicht mehr in Ruhe sein“
Dieser Satz von Heisenberg,
war offensichtlich stets am Werk,
wenn Norbert in der Sammlung weilte,
und dort an Experimenten feilte,
und kaum, dass er es gut befunden,
war er auch schon samt Tisch verschwunden.
Denn ruht es dann, unser Objekt,
dann weiß man nicht mehr, wo es steckt.
Zuletzt nun in der Sammlung oben,
schien er schon etwas „rotverschoben“,
das kennt man auch von andren Sternen,
sobald sie sich von uns entfernen,
von denen weiß man aber leider:
„Ihre Flucht geht immer weiter“.
Bei Norbert ist, so woll’n wir hoffen,
der weitere Verlauf noch offen.
Vielleicht, wenn nicht die Schwerkraft siegt,
ist’s Sympathie, die überwiegt,
und es steigt im Lauf der Zeit,
die Aufenthaltswahrscheinlichkeit,
in unsrem kleinen Orbital,
Willkommen bist Du allemal!

Weiterlesen

Norbert Großberger wird Ehrenkurator

Überreichung der Urkunde in feierlichem Rahmen

Im Rahmen der traditionellen Physiker-Wanderung zum Ende des Schuljahres wurde der scheidende Leiter des Fachbereichs III (Naturwissenschaften) Norbert Großberger wegen seiner besonderen Verdienste um das Fach Physik von Fachvorstand Physik Nobert Bechtold zum „Ehrenkurator“ der Fachschaft Physik des Grimmelshausen Gymnasiums ernannt. Mit diesem Ehrentitel verbunden ist unter anderem das Recht, auch künftig an allen Veranstaltungen der Fachschaft Physik am GGG teilnehmen zu dürfen.

Norbert Großberger geht zum Ende dieses Schuljahres nach fast vierzig Jahren am GGG in Ruhestand. Seit vielen Jahren hat er am Grimmelshausen Gymnasium unter anderem den „GGG-Erfinderclub“ betreut und dabei viele Schülerteams auf Wettbewerben zum Erfolg geführt.

Als Ehrengabe erhielt Norbert Großberger zusätzlich zur Ernennungsurkunde von der Fachschaft Physik ein Olivenbäumchen.

Weiterlesen

Der Preis der Schokolade – ist das noch fair?

Der Biologie-Leistungskurs (Q2) von Franziska Wöll besuchte am 27.06.16 im Rahmen der Unterrichtsreihe „Ökologie“ den Palmengarten Frankfurt.

Als Vertiefung zu den im Unterricht erarbeiteten Fachkonzepten gingen die Schülerinnen und Schüler unter anderem den Standortanpassungen des Kakaobaums im Regenwald des Tropicariums auf den Grund. Nach einer kurzen Führung zur Ökologie der Kakaopflanze erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen anhand von abwechslungsreichen Aktionselementen (Beobachtungsaufgaben, Filmsequenzen, Interview-Ausschnitten, etc.) die ökologischen und gesellschaftlichen Folgen des Kakaoanbaus. Bei einem anschließenden „Planspiel“ nahmen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Partizipationsmöglichkeiten wahr, indem sie in der Rolle des Verbrauchers, Plantagenbesitzers, Konzernchefs, lokalen Politikers etc. über fairen Handel, wirtschaftliche Interessen und nachhaltigen Kakaoanbau kontrovers diskutierten. Gemeinsam wurden mögliche Lösungsansätze angedacht.
Abgerundet wurdet der Vormittag mit der Herstellung einer eigenen Kakao-Creme und der Verköstigung diverser Fair Trade (Bio) Schokoladensorten. „Eine Flut an Gütesiegeln über die man sich erst mal einen Überblick verschaffen muss“, kommentierte dabei eine Schülerin. Die Exkursion in den Palmengarten stellte eine gelungene Alternative zum klassischen Lernort „Schule“ dar.
(Franziska Wöll)

Weiterlesen

Praktikum am Georg Speyer Institut

Marissa

Marissa Adler auf den Spuren der Immuntherapie

Marissa Adler ist Schülerin des Biologie-Leistungskurses (Q.2.4) am Grimmelshausen Gymnasium. Sie absolvierte vom 5. bis zum 8.April  ein ganztägiges Schülerpraktikum am Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie (Georg-Speyer Haus) in Frankfurt am Main.

Weiterlesen

Exkursion ins Genetik-Labor

Grimmels lernen Kriminaltechnik

Die Biologie-Leistungskurse Q2 des Grimmelshausen Gymnasiums besuchten am 16.März im Rahmen der Unterrichtsreihe „Gentechnik“ gemeinsam mit ihren Kursleitern Franziska Wöll und Hans Niggemann das Lehr- und Lernlabor der Technischen Universität Darmstadt.

Weiterlesen

Felix Beck auf Platz 1

Bild (von links nach rechts): Sebastian Bucher, Franziska Hix, Anna-Sophie Reitz, Domenik Senzel, Maja Haar, Felix Beck, Jannis Scherpf , Sebastian Weigand, Friedrich Bell

Mathematikwettbewerb des Landes Hessen/ Keine Aufgabe für „Turnbeutel-Vergesser“

Im Gegensatz zum Inhalt von Mathematikwettbewerben früherer Jahre, wo es in den Aufgaben durchaus auch einmal um die Auswirkungen der Finanzkrise auf das Taschengeld von Schülern ging, widmeten sich die Autoren des diesjährigen Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen einfacheren Dingen wie zum Beispiel dem Inhalt von Turnbeuteln: „In Marks Schulbeutel sind ein Paar gelbe und ein Paar grüne Turnschuhe. Er greift in den Beutel, ohne zu schauen und möchte zwei Schuhe herausnehmen. Mit welcher Wahrscheinlichkeit haben sie die gleiche Farbe?“, so lautete eine der acht Pflichtaufgaben.

Weiterlesen
1 3 4 5 6

Wir haben das umfangreiche Programm „Jeder kann programmieren“
entwickelt, mit dem Lehrkräfte Programmieren unterrichten können
– vom Kindergarten bis zur Uni. Lehrerhandbücher und Lektionen
helfen erst dabei, Grundlagen auf dem iPad zu vermitteln, danach
können echte Apps am Mac erstellt werden.

  • Die Projekte sollen (Mo.-Mi) möglichst in der Kernzeit von 8-12 Uhr stattfinden. Davon abweichende Termine und Zeiten, sowie Ausflüge, müssen die Projektleiter mit ihren Gruppen vereinbaren und Ihnen als Eltern entsprechend mitteilen bzw. Ihr Einverständnis einholen.
  • Der Donnerstagvormittag ist frei, kann aber bei Bedarf von den Projektgruppen zur Vorbereitung genutzt werden.
  • Die Teilnahme am Schulfest von 14.30 bis 19.00 (14.30 Aufbau, 15.30 Beginn Schulfest) ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend.
  • Die Teilnahme an den Projekttagen ist verpflichtend und muss bei Fehlen wie üblich entschuldigt werden.
  • Für Eltern mit Kindern in den Klassenstufen 5-7 besteht bei Bedarf die Möglichkeit, ihr Kind im Rahmen „Verlässliche Schule" von 7.45-13.00 betreuen zu lassen. Dies kann an allen vier Vormittagen (Mo.-Do.) sein oder auch nur an einem. Dies wurde bereits auf einem Schreiben an alle Eltern abgefragt. Wer sein Kind noch anmelden möchte, sollte den Bedarf nun bis spätestens Freitag, 18.9. angeben.
  • Die gebuchte Nachmittagsbetreuung findet (Mo.-Mi.) wie gewohnt statt. Am Donnerstagnachmittag entfällt die Nachmittagsbetreuung wegen des Schulfestes.

Lions-Quest

 

Es war einmal ein buntes Ding
ein so genannter Schmetterling.
Der flog wie alle Falter
recht sorglos für sein Alter.
Er nippte hier – er nippte dort
und war er satt, so flog er fort.

Flog zu den Hyazinthen
und schaute nicht nach hinten.
So kam´s, dass dieser Schmetterling
verwundert war, als man ihn fing.

Was wär ein Apfel ohne -Sine,
Was wären Häute ohne Schleim?
Was wär'n die Vita ohne -Mine,
Was wär'n Gedichte ohne Reim?
Was wär das E ohne die -llipse,
Was wär veränder ohne -lich?
Was wär ein Kragen ohne Schlipse,
Und was wär ich bloß ohne Dich?