10jähriges Jubiläum des „Kulturkellers“

Am 25.Januar 2008 fand die erste öffentliche Veranstaltung im Kulturkeller des GGG statt, bei dem das „Projekt Kulturkeller“ in seiner (Bau-)Planung und seinen kulturellen Möglichkeiten der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Pünktlich 10 Jahre nach diesem Termin, am 26. 1. 2018 fand ein „Jubiläumskeller“ im Kulturkeller statt, der von den Organisatoren der Jazzkeller Revivals (JkR), gemanagt und betreut wurde. Die JkR finden zweimal jährlich (vor den Märkten) statt und erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit in der „Grimmels-Gemeinde“. So war der Keller auch an diesem Abend – wie bereits bei der Projektvorstellung vor 10 Jahren – zum Bersten voll.

Als besonderen Anreiz hatte das JkR-Team zwei Bands verpflichten können, die live aufspielten. Zum einen als ganz speziellen Leckerbissen „M.A.X“ und als Vorband „UnClaar“ (bestehend aus Dr. Alexander Müller, Frederic Gall und den beiden Grimmels-Lehrern Peter Wintermeyer und Benjamin Feiler), die mit fetzigen Rhythmen von Dire Straits, Pink Floyd bis hin zu ZZ Top den Keller zum Brodeln brachten. Neben dem nahezu originalen Sound fehlte es auch nicht an der entsprechenden Garderobe (siehe Fotos).

Weiterlesen

„Nicht was, sondern wer will ich werden?“

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt vom 13.9.2016

POETRY SLAM „Wortspieler“ jonglieren im GGG-Keller mit Lyrik

GELNHAUSEN (jkm). Das Spiel mit den Wörtern, eine Verzahnung von lyrischen Elementen und ein kritischer Blick auf gesellschaftliche Themen: Davon lebt Poetry Slam. Für einen Vortrag der etwas anderen Art konnte das  Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen zwei bekannte „Wortspieler“ gewinnen, die gestern im Kulturkeller der Schule auftraten.
„Die Schülerinnen und Schüler sollen einen etwas anderen Blick auf Lyrik bekommen“, berichtet die Fachsprecherin für Deutsch, Sabrina Becker, die für die Organisation zuständig war: „Es geht darum Grenzen abzubauen und zu überwinden und die Angst vor der Poesie zu nehmen.“
Dies geschehe auch durch die Interaktion mit dem Publikum, von der Poetry Slam lebe, wie Bas Böttcher und Samuel Kramer bewiesen, die extra für ihren Auftritt am Grimmels ein eigenes Programm zusammengestellt hatten. „Ich bin für euch um halb vier in Berlin aufgestanden“, eröffnet Böttcher: „Wenn also was schiefgeht, schiebe ich es auf mein frühes Aufstehen“, lacht er. Böttcher ist einer der Mitbegründer der deutschsprachigen „Spoken- Word-Szene“.
Seine Texte gelten als Klassiker der zeitgenössischen Bühnenlyrik. So finden sich seine Texte in vielen großen Gedichtbänden wieder. Neben Tourneen durch deutsche Literaturhäuser, trat er unter anderem in San Francisco oder Peking auf und wurde bereits als „Pop-Poetry-Pionier“ betitelt. Dabei findet er Inspiration in vielen Dingen des Lebens: „Zum Beispiel, als ich heute Morgen am Bahngleis stand, las ich auf der Anzeigentafel das Wort „Beach“. Ich dachte mir: In den Zug sollte ich einsteigen. Dabei war es nur der Anfang einer Laufschrift, dass ich etwas beachten solle.“ Böttcher ist der Sieger der ersten deutschen Meisterschaft und steht seit vielen Jahren auf der Bühne. Er beeindruckt mit Wortspielen und jener genannten Verzahnung, die den Laien zunächst bewundernd zurücklässt. Ein so in zwei Minuten vorgetragenes Stück ist ein Vielfaches an Arbeit, erfordert eine große Menge Inspiration aber auch das richtige Geschehnis am richtigen Ort. Schon beim Wort „Mensch“ zeigt er die Diskrepanz, die er in einem Wort sieht: „Mensch ist in vielem enthalten, auch in zusammenschlagen, aber gesprochen auch im Wort Blumenstrauß.“ Böttcher hielt auch eine Lobrede auf den „Fehler“: „Fehler sind besonders wichtig. Vor allem in der Schule. Durch sie lernt man vieles. Die Schule ist auch der einzige Ort, wo Fehler weitestgehend ohne Konsequenzen sind. Es stürzt kein Haus ein, wenn man sich verrechnet.“
Mit seinen kurzen Auftritten wechselte sich Böttcher mit Samuel Kramer ab. Der Dichter, Slampoet und Künstler schreibt seit seiner frühen Jugendzeit. Unter dem Künstlernamen „teilversuch“ publiziert er auch online seine Gedanken und Texte. Mit diesen und seiner ganz eigenen Art des Vortrags wurde er 2013 U20-Hessenmeister und holte sich in diesem Jahr den Titel bei den „Senioren“. Somit ist er amtierender hessischer Meister, was die Ansprüche hoch setzte, welche aber von Kramer in vollem Umfang erfüllt wurden. „Als ich damals Abitur machte, sollte ich die Abschlussrede halten, weil mir gesagt wurde, ich mache da doch irgendwas mit Worten. Eigentlich hatte ich keine Lust darauf, aber dann verfasste ich dazu ein Gedicht.“ Dies könne er immer noch auswendig, auch „wenn mein Abitur gefühlt ewig her ist.“ Kramer geht dort kritisch mit dem „richtigen Weg“ um, der einem nach dem Schulabschluss propagiert wird: „Nicht was, sondern wer will ich werden. Bewaffnet mit Zuversicht, setze ich den ersten Schritt. In den Sand.“

Weiterlesen

Premiere im Kulturkeller des Grimmels

Am vergangenen Freitag, dem 17.06., veranstaltete die Schülervertretung in Zusammenarbeit mit dem GGG – Ehemalige & Freunde e.V. das Konzert „Grimmels onAir – Wir gehen zum Feiern in den Keller!“.

Die Veranstaltung begann um 19 Uhr im Kulturkeller und wurde durch die Lehrerband „Under Construction“ eröffnet. Als nächste Band kam die Schulband „Just Names“ auf die Bühne. Diese wird von dem Lehrer Benjamin Feiler geleitet, welcher selbst an der E-Gitarre mitwirkte. Premiere feierte an diesem Abend nicht nur die Veranstaltung, sondern auch die vor einem halben Jahr gegründete Band „Primetime“, welche ausschließlich aus Schülerinnen und Schülern vom Grimmels besteht. Den Schlusspunkt setzte die Abiband des diesjährigen Abiturjahrgangs. Das sehr abwechslungsreiche Programm von jazzigen Songs über 80er bis hin zu modernen Pop- und Rock-Stücken begeisterte das Publikum. Zusätzlich beeindruckte die Leistung der Licht- und Tontechnik, die die Bands unter großem Aufwand und Engagement technisch begleitete. Hierfür stellte die Band „Umleitung – Rock vom Berg“ ihre Tontechnik für den Abend zu Verfügung. Abschließend lässt sich hervorheben, dass dieser sehr gelungene Konzertabend einen perfekten Beitrag zum Schulleben darstellte, an dem Schüler, Lehrer, Mitglieder der Schulleitung, Ehemalige, Eltern und Großeltern gemeinsam feiern und den gewöhnlichen Schulalltag mal für einen Abend vergessen konnten.

(Marius Smitt, SV)

Weiterlesen

Jahrgangstreffen Abi 2006

Am 23.04.2016 fand das Jahrgangstreffen des Abiturjahrganges 2006 im Kulturkeller des GGGs statt. Rund 60 der ehemals 130 Grimmels fanden sich zu diesem freudigen Anlass um 18 Uhr zu einer gemeinsamen Schulführung zusammen. Herr Bell, Frau Aulbach und Herr Wintermeyer nahmen sich die Zeit und führten uns ehemalige Schüler durch das uns wohl vertraute Schulgebäude. Wir staunten jedoch nicht schlecht, als wir die vielen äußerlichen Veränderungen, Umbauten und Renovierungen der letzten Jahre bestaunten. Auch die inhaltlichen Veränderungen, die uns Herr Bell vorstellte, beeindruckten uns sehr. Oft hörte man in der Menge den Satz „Ach, heute wären wir gerne noch mal hier Schüler“.

Um 19 Uhr begann dann die Feier im Kulturkeller mit Getränken und einem bunten Büffet aus mitgebrachten Leckereien. Ein Wiedersehen mit alten Freunden und Bekannten, gemeinsames Schwelgen in Erinnerungen, Fotos und Videos aus der Abizeit, Musik, die unsere gemeinsame Zeit begleitete und eine insgesamt großartige Feier, die erst sehr spät endete. So kann man den Abend treffend zusammenfassen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die es möglich gemacht haben, dass wir in unserer alten Schule dieses schöne Treffen organisieren konnten!

Weiterlesen

GGG Kulturkeller

Metropolis-kl


Jazz-Keller-Revival am 7.3.2014 ein voller Erfolg

Über viele gut gelaunte Gäste freuten sich die Veranstalter des Jazzkeller-Revivals am „Barbarossamarkt-Freitag“. Der Kulturkeller des Grimmelshausen-Gymnasium hatte für die beliebte Disco-Veranstaltung zum 13. Mal seine Türen geöffnet. Bis weit nach Mitternacht war die Tanzfläche stets gut gefüllt, bester Beweis dafür, dass das Konzept, aktuelle Musik und bekannte „Kellerhits“ zu mischen, beim Publikum gut ankam. Viele Gäste hatten zuvor ihre Wunschhits über die Facebook-Seite des Jazzkeller Revivals bestellt.

Weiterlesen

„Adieu Kulturkeller! Hallo Mensa!“

k1Am Donnerstag, dem 20.Juni haben wir den Theken- und Essensbetrieb im „Kulturkeller“ nach drei erfolgreichen Jahren beendet. Geplant war eigentlich, ein letztes leckeres Essen zum Sonderpreis anzubieten. „Leider“ hat die Sonne mit unerwartet heißem Sommerwetter einen Strich durch die Planung gemacht und uns bei tropischen Temperaturen ein „Hitzefrei“ beschert.


Weiterlesen

Jazzkeller-Revival zum Barbarossamarkt: Dancefloor im Kulturkeller des GGG

Am Freitag 8. März ist es wieder soweit: Ab 20 Uhr lädt der Kulturkeller des Grimmelshausen-Gymnasiums zum legendären Jazzkeller-Revival ein. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Eingeladen sind alle, die gerne tanzen und einen schönen Abend in angenehmer Atmosphäre verbringen wollen. Neben den Kult-Hits des „Kellers“ wird auch zeitgemäße Musik zum Tanzen aufgelegt.

Die Organisation der Revival-Veranstaltungen übernehmen zweimal im Jahr, immer zum Barbarossamarkt und zum Schelmenmarkt, der Schulelternbeirat und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Der Erlös der Veranstaltungen kommt Projekten der Schulgemeinde zugute.

Weiterlesen

Flower Power im Kulturkeller

disco

Unter dem Motto „Flower Power“ veranstaltete die Unterstufen-SV des Grimmelshausen Gymnasiums am Freitag, dem 2.November die erste Unterstufendisco des Schuljahres 2012/13.

Der „Kulturkeller“ wurde durch bunte Lichteffekte, aber vor allem durch schöne und kreative Kostüme der Schüler in die 70er Jahre zurückversetzt. Gute Musik, lustige Partyspiele und das Highlight jeder Unterstufendisco, die Limbo-Stange ließen eine ausgelassene Stimmung entstehen. Um den Durst zu löschen, wurden leckere Cocktails angeboten.  Am Ende hatten sowohl Gäste als auch Organisatoren großen Spaß und freuen sich schon auf nächstes Mal.

Weiterlesen

Never say too old to rock

Der „Jazzkeller“ war in den siebziger und achtziger Jahren die legendäre und außerdem hessenweit einzige offizielle Schul-Disco am Grimmelshausen Gymnasium. Der „Keller“ wurde zum regelmäßigen Treffpunkt am Freitagabend für viele GGG-Schülergenerationen.

Rechtzeitig zum Schelmenmarkt veranstaltete die Projektgruppe „Jazzkeller-Revival“ wieder einen der legendären Freitagabende. Viele ehemalige Grimmels und Eltern, aber auch einige Lehrer folgten der Einladung. Der „Kulturkeller“ des GGG war gut gefüllt wie selten und bebte bis tief in die Nachtstunden von den Klängen der Hits aus den 80er und 90er Jahren.

Weiterlesen

Jazzkeller-Revival: Lange Tanznacht im Kulturkeller des GGG

Am Freitag, 9. März 2012 ist es wieder soweit: Ehemalige und Freunde des GGG-Jazzkellers kommen voll auf ihre Kosten. Die legendäre Schuldisco des Grimmelshausen Gymnasiums öffnet ab 20 Uhr die Türen des Kulturkellers an der Schule.

Alle, die gerne tanzen oder einfach Leute treffen wollen, sind herzlich eingeladen. Neben angesagter Tanzmusik werden natürlich auch „echte Kellerhits“ gespielt. Für die Organisation der Revival-Veranstaltungen zeichnen zweimal im Jahr, jeweils zum Barbarossamarkt und zum Schelmenmarkt, der Schulelternbeirat und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verantwortlich. Der Eintritt kostet fünf Euro, der Erlös der Veranstaltungen kommt Projekten am Grimmelshausen-Gymnasium zugute.

Weiterlesen
1 2 3