Von Schumann und Brahms bis Deep Purple

Traditionelles Sommerkonzert am Grimmels bietet eine bunte Vielfalt

Romantische Orchesterwerke, Chorarrangements und fetzige Rockklassiker nebeneinander? Kein Problem für die Fachschaft Musik am Grimmelshausen-Gymnasium, denn genau das bot das traditionelle Sommerfest am vergangenen Donnerstag, 6.6. 2019, dem Publikum in der Aula der Schule.

Den Auftakt übernahm der Chor der Jahrgangsstufen 5 bis 7 unter der Leitung von Iris Schubert mit Liedern wie „The lion sleeps tonight“ oder „Listen to the wind“. Einzelne Interpreten wie Louisa Bös mit einer Piano-Version von Leonhard Cohens Welthit „Hallelujah“ oder Alina Gründel, die das Intermezzo Nr. 2, op. 118, von Johannes Brahms aufführte, waren ebenso zu hören wie das Schulorchester unter der Leitung von Carsten Altvater. Neben Robert Schumanns „Von fernen Ländern und Menschen“ begeisterten die jungen Musiker vor allem auch mit einer Interpretation der weltbekannten „Star-Wars-Melodien“. Den Schlusspunkt vor der Pause setzte die Chor AG unter der Leitung von Harald Dittmeier, die unter anderem mit der Vertonung des Heine-Gedichtes „Loreley“ noch einmal an die Romantik-Revue im Mai erinnerte.

Weiterlesen

Eine „Verwandlung“ kommt selten allein …

Grimmels-Schüler interpretieren Kafkas Klassiker in unterschiedlichen Facetten

Familiendrama, Selbstverwirklichung, Erwachsen werden, Versagen, Glück und Unglück – all diese Kernthemen aus Franz Kafkas „Die Verwandlung“ standen im Mittelpunkt der Aufführung der beiden Kurse „Darstellendes Spiel“ am vergangenen Donnerstag, 21.2. 2019, in der voll besetzten Aula des Grimmelshausen-Gymnasiums. „Was kann so eine Verwandlung alles bewirken?“ Ausgehend von den Kernkonflikten der Erzählung Kafkas boten die Schülerinnen und Schüler der Q2 den Besuchern ein „Sammelsurium“ der skurrilsten und schillerndsten Figuren des alltäglichen Lebens, die alle eines gemeinsam haben: Die „Verwandlung“ …

Die Aufführung umfasste insgesamt 13 einzelne Szenen, die allesamt in Bezug zum Thema „Verwandlung“ standen. Die Inspiration lieferte Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“ aus dem Jahre 1912, in der Gregor Samsa sich zunehmend in ein Ungeziefer verwandelt. Die Kommunikation mit seinem Umfeld, vor allem seiner Familie, wird schwieriger, weshalb er an der emotionalen Isolation schließlich zugrunde geht.

Weiterlesen

Kafka reloaded-eine Verwandlung kommt selten allein

Öffentliche fachpraktische Prüfung im Fach Darstellendes Spiel der Q2 am Grimmels

Familiendrama, Selbstverwirklichung, Erwachsen werden, Versagen, Glück und Unglück – alles Kernthemen aus Franz Kafkas „Die Verwandlung“.
Damit haben sich beide DS-Kurse der Q2 lange beschäftigt und präsentieren nun stolz:

„Kafka reloaded – eine Verwandlung kommt selten allein“

Die Schülerinnen und Schüler haben, ausgehend von den Kernkonflikten der Novelle, Szenen mit unterschiedlichen Schwerpunkten entwickelt und,  obwohl das Original nun schon recht alt ist, entstanden daraus viele, sehr aktuelle Erzählungen. Die Beschäftigung mit der Frage: „Was kann so eine Verwandlung alles bewirken und… muss das eigentlich immer schlecht sein?“ führt auch zu eigenen neuen Lösungen.

Weiterlesen

„Macht hoch die Tür!“

Adventskonzert des Grimmels in der Marienkirche begeistert die Zuhörer

Die Marienkirche war am vergangenen Freitag, 14.12. 2018, eingetaucht in warmes Licht, gespannte Stille kehrte ein, als Leon Harms mit dem Choral „Macht hoch die Tür“ das diesjährige Adventskonzert des Grimmelshausen-Gymnasiums in der Marienkirche eröffnete. In den folgenden knapp zwei Stunden sorgten die verschiedenen Musikgruppen aller Altersstufen für eine feierliche Weihnachtsstimmung.

„Das Adventskonzert hier in der Marienkirche hat mittlerweile eine sehr lange und gute Tradition an unserer Schule und bildet einen kulturellen Höhepunkt des Kalenderjahres!“ Mit diesen Worten begrüßte die Schulleiterin Tina Ruf die Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Marienkirche. Neben den Mitgliedern der heutigen Schulgemeinde hatten sich auch zahlreiche ehemalige Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungsmitglieder des Grimmels eingefunden, um ihre Verbundenheit mit der „alten“ Schule zu dokumentieren.

Weiterlesen

Kunstausstellung am GGG

am 2.Mai  findet in den Räumen des Grimmelshausen Gymnasiums  die Vernissage des Fachbereichs Kunst statt. Eröffnung der Ausstellung durch den stellvertretenden Schulleiter und durch Christoph Pullmann, den Leiter der Fachgruppe Kunst. Beginn: 19.15Uhr

Weiterlesen

„Yvonne, die Burgunderprinzessin“

Aufführung  am GGG

Die Theater AG des Grimmelshausen Gymnasiums führt am 27. und 28. April ihre aktuelle Theaterproduktion „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowicz auf. In der Komödie geht es um einen Prinzen, der sich aus Spaß mit einer hässlichen Frau verloben will.

Prinz Philip ist gelangweilt von seinen Affären, außerdem möchte er seine Eltern schockieren und verlobt sich deshalb mit Yvonne. Sie ist weder eine Schönheit noch lebhaft, sie redet kaum und beugt sich nicht den höfischen Gepflogenheiten. Dadurch bringt die neue Verlobte des Prinzen den ganzen Hofstaat aus der Fassung. „Yvonne ist der Mustertyp eines Mobbingopfers, statt Mitleid zieht sie die Aggression der anderen auf sich“, so formuliert Tine Heinrich, die Leiterin der Theater AG die Umstände um die Hauptfigur des Theaterstücks. Die Schüler haben sich schnell mit dem Stück angefreundet, der 19-jährge Abiturient Sebastian Koczwara sagt über die Produktion: „In unserem Stück bietet die Bühne Spielplatz für Skurriles und Groteskes.“ Der 17-jährige Sören Berg meint: „Yvonne ist zwar sehr ungewöhnlich, aber trotzdem ein sehr lustiges Stück und es macht Spaß daran mitzuarbeiten.“

Weiterlesen
1 2 3 13