Erfolg bei „Jugend trainiert für Olympia“

Geräteturnmannschaft des Grimmels ist hessenweit viertbeste Mannschaft

Am Mittwoch, den 11.03.2020, trat die Mädchenmannschaft des Grimmels beim Landesentscheid des schulsportlichen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“, Wettkampf IV in Frankfurt an. Da in dieser Altersklasse bis zu zwei Jungen in einem Mädchen-Team starten können, wurden die Turnerinnen von Jakob Zahn unterstützt.

Neben Übungen an den Gerätebahnen am Boden, Balken, Sprung und Parallelbarren mussten die Turner zudem ihr Können im Synchronturnen, Standweitsprung, Stangenklettern und Staffellauf unter Beweis stellen.

Weiterlesen

„Leo, leo“ am Grimmels

Strahlende Gesichter beim Spanisch-Lesewettbewerb

Sieger und Zweitplatzierte des Spanisch-Lesewettbewerbes „Leo, leo“

 Auch in diesem Jahr nimmt das GGG wieder am hessenweiten Lesewettbewerb „Leo, Leo“ in spanischer Sprache teil.

Am 13.2.2020 fand unter Leitung der Spanisch-Fachkraft Lea Schmidt der Schulentscheid im roten Raum der wissenschaftlichen Bibliothek statt. Nachdem in den einzelnen Lerngruppen der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 bereits klassenintern ein Lesekönig oder eine Lesekönigin gekürt worden waren, traten diese im Schulfinale gegeneinander an. Den Jurymitgliedern Maja Stender, Helena Poppenberg, Hannah Falkenberg (E-Phase) und Spanisch-Lehrkraft Nadja Kring fiel die Wahl nicht leicht, aber sie wählten schließlich Jan Zachert, Leo Bader und Marla Günther auf die zweiten Plätze. Gewonnen haben Lefke Heinrich (A1), Rike Rieth (A2) und Lilly Auerbach (B1). Sie werden das GGG im April beim Regionalentscheid an der Hohen Landesschule in Hanau vertreten. Mucha suerte!

Weiterlesen

Bezirksentscheid Vorlesewettbewerb

GRIMMELS-Leserin Carlotta Amend brilliert beim Bezirksentscheid in Somborn

(Bilder von Jutta Link, GNZ)

Ein Jahr nach ihrem Bruder Konstantin (7.4) besuchte Carlotta Amend (6.4), GRIMMELS-Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2019/20 für die Jahrgangsstufe 6, am 5.2.2020 im Rathaus Somborn mit 13 Jugendlichen anderer Schulen den Bezirksentscheid Main-Kinzig-Kreis West. Am Ende eines spannenden Wettbewerbes stand für Carlotta ein hervorragender zweiter Platz zu Buche.

Ausdrucksstark und lebendig las sie eine wunderbar abgerundete Textstelle aus J.K. ROWLINGS „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vor: „Wer in diesen magischen Spiegel blickt, sieht nicht sein Spiegelbild. Stattdessen zeigt er, wie man sich am liebsten sehen würde.“

Für die Zuhörer war der Vormittag eindrücklich, denn vielen der Leserinnen und Lesern gelang es, die Zuhörer mit in ihre Texte hineinzunehmen und durch Vorlesen ein Kopfkino entstehen zu lassen. Fast ausschließlich wurde aus beliebten Serien gelesen. Dabei reichte das Spektrum von „Bodyguard II“ „Seawalkers“, „Thalamus“, „Biss zum Morgengrauen“, „Schule der magischen Tiere“, der „Duftapotheke“ bis zum „Magischen Baumhaus“ und „??? Kids“. Der Bezirkssieger West las eine lustige Textstelle aus „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und überzeugte die Jury mit seinem eindrücklichen Lesevortrag.

In der zweiten Runde wurde aus Anne Beckers „Die beste Bahn meines Lebens“ gelesen. Ausgerichtet wurde der Bezirksentscheid in Kooperation von Kopernikus-Schule und der Buchhandlung „Das Buch“ in Somborn.

Für den diesjährigen Schulentscheid am Grimmels stehen die Geschwister Amend als Mitglieder der Jury jetzt schon fest.

Christine Bischoff

 

Weiterlesen

Mathe-Olympiade, Bolyai- und Mathe-Wettbewerb

Schulleiterin Tina Ruf (links) sowie die MINT-Koordinatorin Franziska Wöll und die Organisatorin des Bolyai-Wettbewerbes, Nicol Zahn (beide rechts), gratulieren den erfolgreichen Mathematikerinnen und Mathematikern des Grimmels

Grimmels überzeugen auf ganzer Linie

Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen

In der Jahrgangsstufe 8 fand am 05.12.19 der diesjährige Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen statt. Durch ihre sehr guten Ergebnisse qualifizierten sich die Schulsiegerinnen und -sieger Jule Bugert (Kl. 8.3), Nikolas König (Kl. 8.4), Felix Haar (Kl.8.1), Samuel Dürr (Kl. 8.5) sowie Justin Buchinger (Kl.8.5) für die Teilnahme an der 2. Runde, die an der Hohen Landesschule in Hanau ausgerichtet wird. Am 31.01. erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunden sowie ein kleines Präsent. Für die Fortsetzung wünschen wir bereits jetzt viel Erfolg!

Bolyai-Wettbewerb

Dass weitere tolle Ergebnisse im Fach Mathematik zu bestaunen waren, zeigt die anschließende Urkundenüberreichung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bolyai-Wettbewerbs.

Martin Kratz, Irmeli Nix, Bela Schinke und Sebastian Weigand haben mit 175 Punkten, das Siegerteam hatte einen hauchdünnen Vorsprung von 2 Zählern, einen hervorragenden 2. Platz in Deutschland erzielt. Dabei handelte es sich um einen internationalen Teamwettbewerb, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit lösen sollen. Die Namensgebung geht auf den ungarischen Mathematiker Janós Bolyai (1802-1860) zurück. Ursprünglich wurde der Wettbewerb vor 15 Jahren an einem Budapester Gymnasium von einzelnen Lehrerinnen und Lehrern initiiert. Inzwischen hat er sich zu einem internationalen Teamwettbewerb etabliert. Im letzten Schuljahr gab es rund 19.000 Teilnehmer aus unterschiedlichsten Ländern. Dieses Jahr haben in Deutschland insgesamt 6824 Teams teilgenommen, 685 Teams waren es in Hessen. 203 Teams haben in der Stufe 12 teilgenommen, davon 22 Teams in Hessen.

Ein herzliches Dankeschön gilt Frau Zahn, die die Teilnahme ermöglicht und organisatorisch begleitet hat.

Herzlichen Glückwünsch an alle, die am 31.01. 2020 ausgezeichnet wurden!

Mathematik-Olympiade

Insgesamt neun Schüler haben an der Mathematik-Olympiade Hessen teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb, bis einschließlich Klasse 13. Bei zum Teil sehr anspruchsvollen Aufgaben wird logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativer Umgang mit mathematischen Methoden gefordert. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden. Insofern es jemand in die  Bundesrunde schafft, kann sogar auf olympisches Edelmetall gehofft werden. Vielen Dank an Artur Dieser (6.4), Daniel Gründel (6.4), Sydney Reichert (6.4), Oliver Deutsch (9.5) Christoph Deutsch (9.5), Volker Deutsch (9.5), Tobias Rieger (Q4), Bela Schinke (Q4), Sebastian Weigand (Q4), dass sie sich dieser besonderen Herausforderung stellen. Herzlichen Dank auch an Frau Abd el Baki für die organisatorische Umsetzung dieses MINT-Wettbewerbs.  

Die Ergebnisse der 2. Runde werden sicher schon mit Spannung erwartet! Für die weitere Runde wünschen wir bereits jetzt viel Erfolg.

(Franziska Wöll, MINT-Koordinatorin)

Weiterlesen

Juryentscheidung für den Literaturpreis „San Clemente Rosalía-Abanca”

E-Phasenschüler des Grimmels bewerten spanische Literatur

Der LiteraturpreisSan Clemente Rosalía-Abanca”, der von der Partnerschule des Grimmels, der IES Rosalía de Castro in Santiago de Compostela, jährlich verliehen wird, ist nicht nur in Galizien seit 25 Jahren eine Institution, sondern auch überregional anerkannt. Gekürt werden jeweils die besten Romane auf Galizisch, Spanisch und ein Roman eines ausländischen Autors.

Die Besonderheit dieses Preises ist, dass Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen aus Santiago de Compostela selbst und von den Partnerschulen der IES Rosalía de Castro die Jury bilden. Dieses Jahr nahm der Spanischzusatzkurs der E-Phase (Jahrgangsstufe 11) des Grimmels an der Wahl des Romans spanischer Sprache teil.

Weiterlesen

Mathe im Advent 2019

Klasse 7.5 belegt deutschlandweit den zweiten Platz bei „Mathe im Advent 2019“

Die Klasse 7.5 hat am Mathe-Adventskalender „Mathe im Advent 2019“ teilgenommen und den 2. Platz nach Jahrgangstufen belegt. Jetzt freut sie sich riesig auf die Preisverleihung am 24.01.2020 an der Technischen Universität Berlin. Hierzu wird die Klasse vom 23. bis zum 25. Januar nach Berlin fahren. Neben der Preisverleihung steht noch der Besuch des Computerspielemuseums auf dem Plan, der Teil des gewonnenen Preises ist. Zudem hat Herr Dr. Peter Tauber die Klasse zu einer Führung durch den Deutschen Bundestag mit Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes eingeladen.

„Mathe im Advent” ist ein Mathematikwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 bis 10, der vor allem Spaß an der Beschäftigung mit Mathematik vermitteln sowie sinnvolle Anwendungen zeigen soll. Veranstaltet wird er von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, MdB. Er bietet vielfältige Aufgaben mit liebevoll gestalteten Geschichten und Illustrationen rund um die Welt der Weihnachtswichtel, die den Entdeckungsdrang und das kreative „Weiterdenken“ fördern. Im Klassenspiel musste jede Schülerin/jeder Schüler vom 1. bis 24. Dezember täglich ein „Türchen“ des Mathe-Adventskalenders öffnen und die Antwort am gleichen Tag selbst online abgeben. Hat die Klasse mindestens 80% der Aufgaben richtig gelöst, das waren im Falle der Klasse 7.5 mindestens 500 richtige Antworten, musste noch eine Stichfrage beantwortet werden.

Bemerkenswert ist, dass alle Schülerinnen und Schüler trotz der vielen Klassenarbeiten im Dezember, der Ferien und Feiertage bis Weihnachten „am Ball“ geblieben sind. Wenn die Aufgaben etwas schwierig waren, hat man sich gegenseitig geholfen oder im Mathematikunterricht gemeinsam Lösungsstrategien entwickelt. Dieses Durchhaltevermögen und die Teamarbeit werden nun mit einer außerplanmäßigen Klassenfahrt nach Berlin belohnt.

Heike Kayser, Mathematiklehrerin der Klasse 7.5

 

Weiterlesen

Turnerinnen des Grimmels erreichen Qualifikation zum Landesentscheid

Am Mittwoch, den 04.12.2019, trat das Grimmels mit insgesamt zwei Mannschaften beim Regionalentscheid des schulsportlichen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ Wettkampf IV in Mainhausen an. 

Neben Gerätebahnen am Boden, Balken, Sprung und Parallelbarren mussten die Schüler zudem ihr Können im Synchronturnen unter Beweis stellen. Außerdem beinhaltete der Wettkampf die drei Sonderprüfungen Standweitsprung, Stangenklettern und Staffellauf.

Die Mädchenmannschaft setzte sich mit souveränen Leistungen an allen Geräten gegen die Konkurrenz aus Hanau (Karl-Rehbein-Schule) und Offenbach (Albert-Schweizer-Schule) durch und belegte mit großem Vorsprung Platz 1. Damit haben sie sich für den Landesentscheid am 11. März 2020 in Frankfurt qualifiziert.

Die Jungenmannschaft belegte den zweiten Platz nach der Karl-Rehbein-Schule. Das Team, das aus drei Jungen und zwei Mädchen bestand, holte gute Punkte bei den Sonderprüfungen und leichtathletischen Disziplinen, bei den turnerischen Übungen war die Konkurrenz jedoch stärker. 

Zum „Team Grimmels“ gehörten Aaron Becker, Leonie Hellwig, Felix Neunherz, Lea Östreich, Jakob Zahn, Tina Hartmann, Mia Becher, Maximilian Miltenberger, Jule Bugert, Olivia Chan, Charlotte Führich und Nicole Frisenna. Betreut wurden die Turnerinnen von Sportlehrerin Kathrin Noll.

Weiterlesen

Junge Athletinnen des Grimmels für Platz 11 geehrt

Platz 11 bei den Leichtathletik-Wettkämpfen auf Bundesebene in Berlin – für diese grandiose Leistung ehrte die Schulleiterin Tina Ruf die jungen Athletinnen des Grimmels mit Urkunden und Dankesworten. „Ihr seid zurzeit an unserer Schule in aller Munde, weil ihr mit dieser tollen Leistung Werbung für den Schulsport-Standort Gelnhausen gemacht habt. Und vielleicht profitieren spätere Schülergenerationen von eurem großen Engagement!“, so Ruf im Rahmen ihrer kurzen Ansprache. Anschließend überreichte sie die Urkunden und bedankte sich auch bei den betreuenden Lehrkräften Reiner Schinzel und Maximilian Dillemuth für die hervorragende Vorbereitung auf die Wettkämpfe.

Weiterlesen

Spitzenplätze für Spektrum-Redakteure beim hessischen Schülerzeitungswettbewerb

Anna-Sophia Reitz und Joel Feil erreichen jeweils den zweiten Rang

Mit der Einladung zur Preisverleihung im Gepäck gewannen die Redakteure der Schülerzeitung „Spektrum“ nicht nur die Eintrittskarten für die Frankfurter Buchmesse, sondern auch gleich zwei Spitzenplatzierungen beim hessischen Schülerzeitungs-Wettbewerb 2019.

 In der Einzelartikel-Rubrik „Umweltschutz nicht nur freitags“ konnte Anna-Sophia Reitz die Jury mit einem Artikel über „Gnadenlosen Konsum“, so der Titel des Artikels, überzeugen und einen zweiten Platz erringen. In ihrem Artikel ging die 17-Jährige auf die verschiedenen Fassetten ein, die unsere Art und Weise, Güter zu konsumieren, mit sich bringt, und setzte somit den Text exakt unter das Thema der Rubrik, dass Umweltschutz auch abseits der Kundgebungen freitags notwendig ist.

Chefredakteur Joel Feil überzeugte die Jury in der Rubrik „Europa im Wahljahr 2019“ mit dem Kommentar „Der europäische Gedanke ist tot“ und erlangte damit ebenso den zweiten Platz. Der Artikel, versehen mit einem äußerst provokanten und plakativen Titel, wägt Vor- und Nachteile der Europäischen Union ab und appelliert an den Leser, den europäischen Gedanken zu leben, anstatt ihn zu „begraben“.

Damit erzielte die Redaktion des „Spektrum“, das im Juni 2019 nach einer jahrelangen Pause zum ersten Mal wieder erschienen ist, auf Anhieb ein prima Ergebnis. Angesichts des sehr großen Aufwandes, den die Redakteure betreiben mussten, um die Voraussetzungen für das Entstehen einer solchen Zeitung zu schaffen, ist das ein toller Erfolg, der für die nächsten Jahre nicht nur auf weitere kritische und qualitativ hochwertige Ausgaben, sondern auch wieder auf Spitzenplatzierungen beim hessischen Schülerzeitungswettbewerb hoffen lässt.

Weiterlesen
1 2 3 10