Constantin Amend beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

Schüler des Grimmels zeigt lebendigen und betonten Vortrag

Am Montag, den 25.02.2019, vertrat Constantin Amend aus der Klasse 6.4 das Grimmelshausen-Gymnasium beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins. Das Kreisfinale fand in der Kopernikusschule in Freigericht statt, wo sich 13 Schulsiegerinnen und Schulsieger trafen, um unter sich den besten Vorleser auszumachen. Beurteilt wurden die jungen Leser von einer fachkundigen Jury, bestehend aus den beiden Deutschlehrern Frau Daniela Dietrich und Herrn Christoph Symalla, der Buchhändlerin Barbara Warlimont und dem Vorsitzenden des Schulelternbeirates der Kopernikusschule Herrn Dr. Jürgen Steiner.

Weiterlesen

Vize-Meister beim Landesentscheid Gerätturnen WK IV

Jungenmannschaft des Grimmels überrascht beim Landesentscheid

Am Mittwoch, den 27.02.2018, traten die Turner und Turnerinnen des Grimmels mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft beim Landesentscheid des schulsportlichen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“, Wettkampf IV, im Jugendsportzentrum Sensenstein bei Kassel an.

Neben Gerätebahnen am Boden, Balken, Sprung und Parallelbarren mussten die Schüler zudem ihr Können im Synchronturnen unter Beweis stellen. Außerdem beinhaltete der Wettkampf die drei Sonderprüfungen Standweitsprung, Stangenklettern und Staffellauf.

Weiterlesen

„Schoko-Imperatoren“ des Grimmels eine verschworene Einheit

Sieg bei der First-Lego-League in der Kategorie „Teamwork“

Am Samstag, den 10.12.2018 fand in der Hochschule Fulda der Regionalentscheid der diesjährigen First Lego League statt, an dem auch die „Schoko-Imperatoren“, das Team des Grimmelshausen-Gymnasiums, teilnahmen. Bei diesem Wettbewerb, der in Deutschland seit 2001 ausgetragen wird, geht es nicht nur darum, einen Roboter aus Lego-Bausteinen zu bauen und so zu programmieren, dass er bestimmte Aufgaben löst. Es ist außerdem eine wissenschaftliche Präsentation zu einem vorgegebenen Thema zu erstellen, und schließlich werden noch die Teamfähigkeit der einzelnen Mannschaften sowie das Design des Roboters und seiner Programmierung bewertet.

Weiterlesen

„D’un quai à l’autre“

Cedric Wernisch gewinnt den Französisch-Vorlesewettbewerb am Grimmels

Bereits zum siebten Mal  veranstaltete das GGG unter der Leitung von Frau Nathalie Grischkat den schulinternen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8.

In den einzelnen Klassen wurde dafür zunächst jeweils ein Klassensieger ermittelt. Die Vorleser und Vorleserinnen Cedric Wernisch (8.4), Emily Müller (8. 5), Luca Grimm (8.6), Kathleen Müller (8.6)  und Melissa Alkan (8.7) hatten nun beim Schulentscheid am Dienstag, den 26. Februar 2019, die Aufgabe, zunächst einen von ihnen vorbereiteten Text und im Anschluss einen unbekannten Textauszug aus der Lektüre „La terre est ronde“ von B. Brunetti vorzulesen.  Die Jury, bestehend aus Dario Ratti (E1), der Mitarbeiterin der Wissenschaftlichen Bibliothek Frau Schmitz-Bonfigt und den beiden Französischlehrerinnen Ingrid Dehne-Richter und Kathrin Noll, achtete dabei vor allem auf die richtige Aussprache, flüssiges Lesen und angemessene Betonung.  Da alle fünf ihre Lesekompetenz sehr gut unter Beweis stellen konnten, war es für die Jury keine leichte Entscheidung, sich für einen Kandidaten zu entscheiden. Nach längerer Beratungszeit fiel die Wahl  auf Cedric Wernisch, der zum einen eindrucksvoll einen von ihm selbst gewählten Auszug aus  „D’un quai à l’autre“ von Catherine Grabowski vorgelesen hat und dem es in besonderem Maße gelang, den unbekannten Text überzeugend  vorzutragen und ein gutes Gefühl für die französische Sprache zu zeigen.

Weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme beim Mathematik-Wettbewerb der Jahrgangsstufe 8 des Landes Hessen

Auch in diesem Schuljahr nahmen unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 mit sehr guten Ergebnissen an der ersten Runde des Mathematik-Wettbewerbes des Landes Hessen teil.

Die Jahrgangsbesten unserer Schule sind:

  1. Christoph Deutsch Klasse 8.4 mit 47 Punkten
  2. Oliver Deutsch Klasse 8.4 mit 46 Punkten
  3. Volker Deutsch Klasse 8.4 mit 45,5 Punkten
  4. Fabian Sattler Klasse 8.1 mit 45 Punkten
  5. Ronja Zellmann Klasse 8.6 mit 45 Punkten
  6. Lestarie Slisch Klasse 8.5 mit 44,5 Punkten

Schulleiterin Tina Ruf und Fachbereichsleiterin Sigrid Juchelka gratulierten den Schulsiegerinnen und -siegern zu ihren hervorragenden Leistungen im Namen der ganzen Schulgemeinde und wünschten ihnen viel Glück für die zweite Runde des Wettbewerbs, der am 07.03.2019, in der Hohen Landesschule in Hanau ausgetragen wird.

Weiterlesen

Lena Hessberger debattiert im Kreise der Besten

Grimmels-Schülerin erreicht Landesfinale des Lycéens allemands 2019

Am Donnerstag, den 21. Februar 2019, fand das Landesfinale des Prix des Lycéens allemands 2019 in der Ziehenschule in Frankfurt statt. Das Grimmelshausen-Gymnasium wurde vertreten von Lena Hessberger und Lara Buske, die bei der schulinternen Debatte im Januar als Repräsentantinnen ausgewählt worden waren. Begleitet wurden sie von ihrer Französischlehrerin Kathrin Noll.

Herr Girardeau, Leiter des Institut Français, begrüßte die Schülerinnen und Schüler aus 46 hessischen Schulen sowie deren Lehrkräfte und betonte den Wert dieses Literaturprojekts. Für die anschließende Diskussionsphase, in der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Leitfragen zu den Büchern auseinandersetzten, wurden die ca. 80 Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen eingeteilt. So sollten die Schüler zum Beispiel auf französisch diskutieren, ob die vier zur Auswahl stehenden französischen Bücher für europäische Leser geeignet sind oder welche Ähnlichkeiten zwischen den Protagonisten der vier Werke zu finden sind. Zudem sollten die Schüler Vorschläge zu alternativen Titeln der Bücher machen und diese begründen.

Weiterlesen

Grimmels-Volleyballerinnen landen auf dem Treppchen

Die Mädchenmannschaft Wettkampfklasse II, hier mit Betreuerin Vera Dübotzky, belegte den dritten Platz.

Mädchen der WK II belegten Platz 3 im Landesentscheid

Am 12.02.2019 fanden in Wiesbaden die Spiele auf Landesebene im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Erfreulicherweise hatten sich dafür beide Mädchenmannschaften des Grimmelshausen Gymnasiums qualifiziert.

 In der Wettkampfklasse III (2004 – 2007) waren Leonie Alvarez Grischkat, Marlen Eils, Maren Heise, Maya Hessberger und Madleine Hinsen dabei. Leider reichte es für die nur zu fünft angereisten Spielerinnen, von denen noch zwei erkältungsbedingt geschwächt waren, zu keinem Spielgewinn und so schlossen sie den Wettbewerb mit Platz 8 ab.

In der Wettkampfklasse II (2002 – 2005) setzten sich die Spielerinnen des GGG deutlich in den Vorrundenspielen durch und erreichten in ihrer Gruppe den 1. Platz. Im anschließenden Überkreuzvergleich gewannen sie zwar den ersten Satz gegen die Schülerinnen aus Kronberg, mussten sich aber im entscheidenden dritten Satz mit 12:15 geschlagen geben. In ihrem letzten Spiel behaupteten sich die GGG-Mädchen in zwei Sätzen nochmals gegen Königstein und belegten letztendlich den 3. Platz. Zu diesem Erfolg gratulieren wir Amelie Bechtold, Helen Brandes, Lilli Frischmut, Elisa Geilich, Maja Haar, Emilia Holthausen, Klara und Paula Sommer sowie Malin Zahn. Die Spielerinnen aus Wiesbaden gewannen in beiden Wettkampfklassen sehr überzeugend und treten die Fahrt nach Berlin an.

Sabine Scharf von der VGG betreute die Grimmels-Mannschaften in gewohnt zuverlässiger und fürsorglicher Weise und unterstützte damit Vera Dübotzky, die als Begleitperson für die Gesamtorganisation verantwortlich war.

 

Weiterlesen

„Les enfants maudits“

Deutsch-Französische Gesellschaft ehrt Grimmels-Schüler Tim Metschan

Seit acht Jahren verleiht die DFG (Deutsch-Französische Gesellschaft Frankfurt am Main) im festlichen Rahmen des Kaisersaals im Römer den Preis des besten Französisch-Schülers der E- und Q1- Stufen, sowohl für Leistungskurs- als auch für Grundkursschüler.

Hierzu hat sich Tim Metschan aus dem Leistungskurs Französisch Q1 beworben und im November seine Arbeit in französischer Sprache eingereicht. Inhaltlich musste die Arbeit in diesem Jahr in Bezug zu einem der folgenden Themen stehen:

  1. A la découverte culturelle de la France (Auf kultureller Entdeckung Frankreichs)
  2. Un regard sur la société française en mutation (Ein Blick auf die sich wandelnde französische Gesellschaft)
  3. A la rencontre personnelle du monde franco-allemand (Auf der persönlichen Begegnung mit der deutsch-französischen Welt)

Kurz vor den Weihnachtsferien wurde bekannt gegeben, dass sich Tim bei über 20 Bewerbern unter den vier Leistungskurs-Finalisten befand.

Hierzu wurde er, in Begleitung seiner Tutorin Kathrin Noll und der Fachbereichsleitung für Sprachen Sabine Hartmann, am 22. Januar 2019 in den Römer in Frankfurt eingeladen, wo die mündliche Präsentation stattfand.

Der Tag war nicht zufällig gewählt, sondern fand am 22. Januar statt, an dem Tag, an dem die deutsch-französische Freundschaft in beiden Ländern in besonderem Maße gefeiert wird. In diesem Jahr wurde sogar ein neuer Freundschaftspakt, der „Vertrag von Aachen“, von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron besiegelt, der die Weiterführung des vor 56 Jahren abgeschlossenen Elysée-Vertrages fortsetzt und damit die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft besonders betont.

Bei der mündlichen Präsentation musste Tim in einer zehnminütigen Präsentation in französischer Sprache seine Arbeit vorstellen, in der er sich mit dem Thema „Les enfants maudits“ auseinandersetzte und damit das Schicksal von mehr als 200.000 Franzosen beleuchtet, die als Kinder von französischen Müttern und deutschen Soldaten in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg aufwuchsen. Anschließend musste er vor der fünfköpfigen Jury weitergehende Fragen zu seiner Arbeit beantworten.

In der anschließenden Feierstunde im Kaisersaal betonten sowohl Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker als auch der Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft für Europa. Und in diesem Zusammenhang auch die Wichtigkeit der Beherrschung der französischen Sprache bei den deutschen Schülern. Alle Finalisten wurden für ihre intensive Beschäftigung mit dem Nachbarland Frankreich geehrt.

Nachdem jeder der vier Finalisten einen Auszug aus der eigenen Arbeit vorlesen durfte, wurden die ersten beiden Sieger bekannt gegeben. Zwar gehört Tim Metschan nicht zu den ersten beiden der Finalisten, doch wurde er im Anschluss an die Gewinnerverkündigung von den Jury-Mitgliedern für die außerordentliche Qualität seiner Arbeit gelobt. Er konnte Kontakt knüpfen mit dem Leiter des Institut français in Mainz und wurde in diesem Zusammenhang sogar um Veröffentlichung seiner Arbeit gebeten.

Selbst wenn der außerordentliche Einsatz Tims nicht für die ersten beiden Plätzte gereicht hat, war der Tag eine tolle Erfahrung und die geknüpften Kontakte werden ihm sicherlich für seine Zukunft hilfreich sein.

 

Weiterlesen

Handballer des Grimmels verpassen Landesfinale knapp

Unglückliche 13:14-Niederlage gegen Hanau

Endstation Regionalentscheid – beim „Heimspiel“ in Gelnhausen erspielten sich die jungen Handballer des Grimmels einen guten dritten Platz.

Beim Regionalentscheid Handball wurde am 19.12.18 um die zwei Tickets für das Landesfinale in Melsungen gespielt. Nach der souveränen Qualifikation für diesen Wettkampf musste das Grimmels gegen die Mannschaften der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, der Karl-Rehbein-Schule sowie des Friedrich-Ebert-Gymnasiums aus Mühlheim antreten.

Weiterlesen

Basketball-Team des Grimmels erreicht Platz drei beim Regionalentscheid

Am 11.12.2018 nahm die Schulmannschaft der Jungen WKII des Grimmelshausen-Gymnasiums am Regionalentscheid Basketball in Offenbach teil. Auf Grund der sehr starken gegnerischen Mannschaften konnte das GGG-Team nur ein Spiel von insgesamt drei gewinnen. Der errungene dritte Platz reicht leider nicht zur Qualifikation für den Landesentscheid. Ein besonderer Dank geht an Freddy Fehl und Dennis Kirch für das Coaching der Mannschaft. Begleitet wurde die Schulmannschaft von Stephen Franz.

Weiterlesen
1 2 3 8