Erfolg für das GGG-Schwimmteam

Das Schwimmteam des GGG mit seinem Coach Jürgen Eichmann (rechts vorne)

Das Schwimmteam des GGG mit seinem Coach Jürgen Eichmann (rechts vorne)

Plätze 2 und 3 beim Hessischen Landesentscheid.

Am Mittwoch fand im Aqua-Park in Baunatal der diesjährige Landesentscheid bei „Jugend trainiert für Olympia“ statt, für den sich zwei Mannschaften des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen qualifiziert haben. Je ein Mädchen- und Jungenteam der Jahrgänge 94-97 der WK-Klasse III starteten für das GGG. Nach dem sehr guten Ergebnis vom Regionalentscheid im Dezember letzten Jahres im Gelnhäuser Hallenbad, hatte insbesondere die Mädchenmannschaft gute Aussichten auf eine Platzierung ganz vorne in Hessen und somit auf die Teilnahme am Bundesentscheid in Berlin im September.

Der Wettkampf lief vielversprechend. Insgesamt konnten die Mädchen ihr Ergebnis aus Gelnhausen um fast 10 Sekunden verbessern. In der Endabrechnung mussten sie sich aber den Schulen aus Schwalbach und Darmstadt knapp geschlagen geben und belegten den 3.Platz.
Die Jungenmannschaft steigerte ihre Leistung vom Bezirksentscheid um mehr als 6 Sekunden und belegte hinter der „Eliteschule des Sports“, der Frankfurter Carl-von-Weinberg Schule, die sich im letzen Jahr mit dem Gelnhäuser Alexander Kunert verstärkt hat, den unerwarteten sehr guten 2.Platz.

Beide GGG-Mannschaften können mit ihren Leistungsverbesserungen sehr zufrieden sein, bedauerlich für die Kinder war, dass es mit der verdienten Berlinreise nicht ganz geklappt hat. Im nächsten Jahr gibt es wieder eine neue Chance dieses Ziel zu erreichen.

Für das GGG schwammen :
Mädchen WK-Klasse III (94-97)
GGG 3.Platz
Laura Böhm (97), Michelle Neumann (96), Helen Knitsch (96), Annika Schrimpf (94), Elisabeth Hilfenhaus (95), Lea Johow (94), Jaqueline Franz (94), Anna-Lena Prinz (94)
Gesamtzeit 11:43,95 Minuten
—————————————————
Jungen WK Klasse III (94-97)
GGG 2.Platz
Philipp Dubiel (96), Christian Ries (97), Viktor Ehl-Schmidt (95), Hendrik Schamber (95), Lukas Busch (96), Fabian Woijzik (95), Corbin Müller (95), Max Schuller (94), Julian Olbrich (96)
Gesamtzeit 11:55,00 Minuten