Erste Erfolge der GGG-Handballtalente

Beim stark besetzten Regionalentscheid der Schulen wurden die Talente des Grimmelshausen Gymnasiums Gelnhausen nach starken Leistungen in Vorrunde und Halbfinale erst im Finale bezwungen.

Lehrertrainer Thomas Möller war mit der Leistung seiner Schützlinge bei diesem hochkarätigen Turnier hochzufrieden, an dem 6 Jungenmannschaften und 3 Mädchenmannschaften der Jahrgänge 1996 – 1998 (WK IV) teilnahmen. Das GGG war sowohl mit einer weiblichen als auch mit einer männlichen Schulmannschaft angetreten, und vor allem die männlichen Handballtalente zeigten vor vielen Zuschauern, dass sich die Arbeit der vergangenen Monate gelohnt hat.

Die Vorrunde überstanden die Grimmels ungeschlagen mit Siegen gegen die Karl-Rehbein Schule Hanau (11:5) und die Mittelpunktschule Oberer Hüttenberg (8:7) . Das Halbfinale gegen die Carl-von-Weinberg Schule Frankfurt gewannen sie mit 9:7 und zogen ins Finale gegen die Weidigschule Butzbach ein.

Hier kam es zu einem echten Krimi für Zuschauer, Trainer und Spieler. Nachdem die Grimmels kurz vor Ende der regulären Spielzeit mit 3 Toren ins Hintertreffen gekommen waren, zog Lehrertrainer Thomas Möller ein Ass aus dem Ärmel: der Torwart nahm auf der Bank Platz , und im Angriff wurde dafür mit einem Spieler mehr gespielt,. Die Abwehr wurde auf eine offene Manndeckung umgestellt. Und diese Taktik sollte Früchte tragen – 5 Sekunden vor Schluss warf Robin Marquardt, das entscheidende Tor zum Unentschieden und es ging in die Verlängerung. Nach weiteren 5 Minuten hieß es noch immer Gleichstand, und das 7m Werfen musste bei zwei gleichwertigen Mannschaften die Entscheidung bringen. Hier hatten die Butzbacher die besseren Nerven und wurden verdient Sieger des Regionalentscheids.

Auch die Mädchen des GGG schlugen sich tapfer, denn nach einer herben Niederlage gegen die Carl-von-Weinberg Schule Frankfurt gaben die Spielerinnen nicht auf und konnten gegen den späteren Turniersieger, die Heinrich-Böll Schule Bruchköbel, unentschieden spielen.

Lobend zu erwähnen sind schließlich noch die Schiedsrichter Valentin Heuser, Hardy Flocke, Hans Hoch und Dedlef Wiesum, die die Spiele des Turniers souverän leiteten.

Für das GGG spielten:

Schulmannschaft Mädchen:
Elena Weigelt, Sarah Klotz, Anna Jablonowski, Lena Jablonowski, Laura Johann, Laura Lindenhahn, Elisabeth Strobach, Nikola Eurich, Marei Debertin, Miriam Achtzehnter, Kim-Nicole Lubba, Katharina Thum, Judith Kurz, Katrin Große

Schulmannschaft Jungen:
Marvin Friedrich, Kai Lippert, Kai Lissmann, Cem Lotz, Robin Marquardt, Henrik Müller, Karl-Robin Obernitz, Johannes Ritter, Leon Rockett, Kiran Romaus, Jan-Bela Weinem, Niklas Grimm, Philipp Korzendörfer, Niklas Zipf, Vincent Schilling, Jonas Schrimpf