Felix Beck auf Platz 1

Mathematikwettbewerb des Landes Hessen/ Keine Aufgabe für „Turnbeutel-Vergesser“

Bild (von links nach rechts): Sebastian Bucher, Franziska Hix, Anna-Sophie Reitz, Domenik Senzel, Maja Haar, Felix Beck, Jannis Scherpf , Sebastian Weigand, Friedrich Bell Im Gegensatz zum Inhalt von Mathematikwettbewerben früherer Jahre, wo es in den Aufgaben durchaus auch einmal um die Auswirkungen der Finanzkrise auf das Taschengeld von Schülern ging, widmeten sich die Autoren des diesjährigen Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen einfacheren Dingen wie zum Beispiel dem Inhalt von Turnbeuteln: „In Marks Schulbeutel sind ein Paar gelbe und ein Paar grüne Turnschuhe. Er greift in den Beutel, ohne zu schauen und möchte zwei Schuhe herausnehmen. Mit welcher Wahrscheinlichkeit haben sie die gleiche Farbe?“, so lautete eine der acht Pflichtaufgaben.

 Am Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen nehmen in jedem Jahr verbindlich alle hessischen Schüler der achten Jahrgangsstufe teil. Die zweistündige Wettbewerbsklausur der ersten Runde hatten hessenweit alle Schüler zeitgleich bereits im Dezember 2015 geschrieben.

Am Donnerstag, dem 14.01.2016, ehrte der Schulleiter des Grimmelshausen Gymnasiums Friedrich Bell gemeinsam mit Fachbereichsleiter Norbert Großberger und Mathematiklehrer Sebastian Bucher nun die sieben Schüler, die am GGG in dieser ersten Runde auf Schulebene am besten abgeschnitten hatten. Ganz vorne lag dabei Felix Beck aus der Klasse 8.5, der mit 46,5 von maximal erreichbaren 48 Punkten auf den ersten Platz kam. Auf den weiteren Siegerplätzen landeten Franziska Nix, Anna-Sophie Reitz, Domenik Senzel, Maja Haar, Felix Beck, Jannis Scherpf und Sebastian Weigand. Alle erhielten für ihre Leistung eine Urkunde und als kleine Anerkennung noch einen Kinogutschein.

Die sieben Schulsieger dürfen am 2. März 2016 an der zweiten Runde des Mathematikwettbewerbs teilnehmen, die in Hanau stattfindet.