Gelbe ZONTA Rose für Lea Helfrich und Emma Weidner

Am 6. Juni 2018 zeichnete der ZONTA Club Hanau bereits zum 10. Mal junge Frauen zwischen 16 und 19 Jahren für ihr außerordentliches Engagement für die Schulgemeinschaft, das öffentliche Leben oder in gemeinnützigen Organisationen aus.

In einer abendlichen Feierstunde im Kulturforum in Hanau prämierte der Club in diesem Jahr neun Schülerinnen für ihren vorbildhaften Einsatz. Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminski rief den Ausgezeichneten zu, sie mögen den Preis als „Zwischenzeugnis“ ansehen und sich auch in Zukunft aktiv in die Gesellschaft einbringen.  Andrea Güthge, die Präsidentin des ZONTA Clubs Hanau,  zeigte sich beeindruckt von dem Einsatz der jungen Frauen für das Gemeinwohl. Unter dem Beifall der zahlreich erschienen Zontians und der Delegationen von den teilnehmenden Schulen überreichte Frau Güthge allen Preisträgerinnen eine gelbe ZONTA Rose und die Urkunde. Unter den Ausgezeichneten sind auch Lea Helfrich (2. Preis) und Emma Weidner (Anerkennungsurkunde), die sich in vielfältiger Weise für die Schulgemeinschaft am Grimmelshausen Gymnasium engagiert haben. Die beiden Abiturientinnen werden nun Gelegenheit haben, sich auf ihren Reisen nach Neuseeland oder im Urwald von Ecuador intensiver mit der Rolle der Frau in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und beruflicher Hinsicht auseinanderzusetzen. Die Schulgemeinde gratuliert Lea und Emma zu ihrer Auszeichnung.

Die zehnte Verleihung des YWPAA (Young Women in Public Affairs Award) zeigte einmal mehr, dass es dem Club eine Herzensangelegenheit ist, gerade junge Frauen zu fördern und zu vernetzen. Beim Büffet ergaben sich zahlreiche Gelegenheiten mit den Zontians ins Gespräch zu kommen. Clara Göbel-Dominik, Mitglied der ZONTA-Jury, betonte im Gespräch mit Emma und Lea, wie wichtig es sei, sich in die Gesellschaft einzubringen und dabei, wenn nötig, auch auf ein weltweites Netzwerk zurückgreifen zu können.

Wer mehr Informationen über den YWPAA sucht, sollte auf www.zonta-hanau.de nachschauen.    

Am Grimmels ist Fachbereichsleiterin Sabine Hartmann Ansprechpartnerin für den Wettbewerb. Die Information über den Wettbewerb erfolgt im November und läuft u.a. über die Tutorinnen/Tutoren der Q- und E-Phase.

(Sabine Hartmann)