GGG-Handballer im Hessen-Finale

Am 4.Mai.2011 fahren die Handballer des Grimmelshausen Gymnasiums der Jahrgänge 1998 – 2000 zum Landesfinale der besten sechs hessischen Schulen nach Kirchhain.

In der Wettkampfklasse IV konnten sich die Handballer des GGG beim Regionalentscheid knapp gegen die favorisierten Gegner der Frankfurter Carl von Weinberg Schule durchsetzen. In einer dramatischen Partie kamen die Frankfurter zunächst besser ins Spiel und gingen mit 3:1 in Führung. In dieser Phase war es der Gelnhäuser Keeper Jan Bela Weinem, der wiederholt freie Würfe des Gegners parieren und so einen höheren Rückstand vermeiden konnte. Die Abwehr der „Grimmels“ um Henrik Müller stellte sich mit zunehmender Dauer der Partie immer besser auf den Gegner ein und kam mehr und mehr zu Ballgewinnen. Über das 3:4 durch Tim Altscher konnte sich die Mannschaft zur Halbzeit bis auf 4:4 heran kämpfen. In der zweiten Halbzeit waren es auf Seiten der Gelnhäuser immer wieder Johannes Ritter und Henrik Müller, die von ihren Mitspielern in Szene gesetzt wurden und so ein ums andere mal zum Torerfolg kamen. Die nicht nur spielerisch, sondern auch mental starken Grimmels schafften es nach ständig wechselnden Führungen die Nerven zu behalten und 2 Minuten vor Ende der Partie Tim Altscher, der ein überragendes Turnier spielte, auf der Halbrechten Position frei zu spielen. Dieser brachte den Ball zielsicher in den Maschen des gegnerischen Gehäuses zum 8:6 – Endstand unter.

Nach Siegen gegen die Kreismeister der Weidigschule Butzbach (16:4) und dem Gymnasium aus Oberursel (13:7) zog man souverän ins Landesfinale ein, welches am 4.Mai 2011 in Kirchhain stattfinden wird. Nach dem 4. Platz im letzten Jahr möchten die Spieler dieses Jahr mindestens unter die ersten Drei kommen. Für Lehrer-Trainer Thomas Möller bestätigt das Abschneiden die erfolgreiche Arbeit der letzten drei Jahre in den Talentfördergruppen und dem E-Kader. Die Spieler werden für ihr hartes Arbeiten (3 x in der Woche Training, 1 x TFG und 1 x E-Kader) belohnt. Wer in so jungen Jahren so viel Freizeit für seinen Sport opfert, sollte auch mit diesen Erfolgen bestätigt werden. Gefreut haben sich die Spielerinnen und Spieler auch über die zahlreichen Mitschülerinnen und Mitschüler, Lehrerinnen und Lehrer, die den Weg in die Halle zum Unterstützen gefunden hatten.

Für die Mädchen des Grimmelshausen Gymnasiums lief es nicht ganz so erfreulich. Die Mannschaft befindet sich noch im Aufbau und unter den Spielerinnen sind viele Anfängerinnen und Mädchen des jüngeren Jahrgangs. So konnte nur gegen das Gymnasium aus Oberursel spielerisch mitgehalten werden (Ergebnis: 8:5); gegen den späteren Turniersieger, der Carl von Weinberg Schule (16:3) und der Gesamtschule Gedern (11:3) gab es deutliche Niederlagen. Trotzdem gaben die Schülerinnen nie auf und kämpften in jedem Spiel bis zum Ende. Betreut wurden die Mädchen von Judith Kurz.

Abschlusstabelle Jungen:

1. Grimmelshausen Gymnasium 1

2. Carl von Weinbergschule Frankfurt

3. Gymnasium Oberursel

4. Weidigschule Butzbach

Abschlusstabelle Mädchen:

1 Carl von Weinbergschule Frankfurt

2. Gesamtschule Gedern

3. Gymnasium Oberursel

4. Grimmelshausen Gymnasium

Für die GGG – Schule spielten:

WK IV Jungen:

Jan-Bela Weinem (TW), Tim Altscher, Raoul Bähr, Nils Girg, Julius Klein, Pascal Kraus, Philipp Mathes, Henrik Müller, Niklas Pfannkuch, Johannes Ritter, Jacob Rudolf, Sascha Haack

WK IV Mädchen:

Rabea Bähr, Selena Bassermann, Laura Bredy, Maya Händel, Chiara Heßberger, Clara Lepp, Rebecca Mänz, Mara Möller, Laura Völp, Alena Zier

Betreuer: Thomas Möller, Judith Kurz