GGG ist Umweltschule 2008

Im Musik und Kulturhaus Niederwalgern, Weimar (Lahn), verlieh am 24. Oktober der hessische Umweltminister Wilhelm Dietzel neben anderen hessischen Schulen dem Grimmelshausen Gymnasium die Auszeichnung „Umweltschule 2008″. Für das GGG nahm Karin Huthmacher den Preis entgegen; Karin Huthmacher hat am GGG den Schulgarten angelegt, den sie seit mehreren Jahren gemeinsam mit Schülergruppen im Rahmen einer AG pflegt und kultiviert.

Die Ausschreibung „Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ ist eine Auszeichnung, die gemeinsam vom Hessischen Kultusministerium und vom Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz jährlich für das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umwelterziehung und ökologische Bildung vergeben wird. Gewürdigt wird die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Unterstützt werden die Schulen in diesem Prozess von zehn regionalen hessischen Umweltbildungszentren unter der Koordination der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar.

Im Foyer des Schulgebäudes präsentierten die Schulen eindrucksvolle Beispiele ihrer Projektarbeit. Neben dem Erfahrungsaustausch der Schulen untereinander gab es verschiedene Mitmachangebote zu den Themen Umwelt-, Naturschutz und nachhaltiger Entwicklung. Zum Schwerpunkt „Wasser“ war die Ausstellung „Der Zukunft das Wasser reichen“ zu sehen.

Bild : Als Vertreterin des Grimmelshausen Gymnasiums nahm Karin Huthmacher (links)
die Auszeichnung entgegen