Grimmels schlagen Eliteschule Schloss Hansenberg

Hessische Schulschachmeisterschaften:
Grimmels schlagen Eliteschule Schloss Hansenberg

In der vergangenen Woche traten in drei unterschiedlichen Altersklassen (WK2: Jahrgänge 1991/1992, WK 3: 1993/1994 und WK 4: 1995 und jünger) die Grimmelshausenschule mit jeweils einer Mannschaft im Halbfinale der Hessischen Schulschachmeisterschaften an. Im stark besetzten Turnier der WK 4 waren die Grimmels als Hessischer Pokalsieger klarer Favorit, während in den anderen Turnieren das Erreichen des Halbfinals schon ein großer Erfolg gewesen wäre.

So mussten sich die Spieler des GGG in der WK 3 gegen die übermächtig spielenden Mannschaften geschlagen geben. Lediglich gegen die Helmholtzschule aus Frankfurt konnte ein Unentschieden (2:2) erreicht werden. Hier gewann das Gymnasium Nidda überragend vor der Adolf Reichwein Schule aus Heusenstamm.

In der WK 4 konnten sich die Spieler des GGG nicht durchsetzen. Gleich in der ersten Runde mussten sie gegen die Mannschaft aus Bad Nauheim antreten. Gewannen sie in der Vorrunde noch deutlich mit 3:1, kamen sie im Halbfinale über ein 2:2 nicht hinaus. In der zweiten Runde gegen die Edith-Stein-Schule aus Darmstadt waren die Partien hart umkämpft. Etwas unglücklich ging der Kampf mit 2,5:1,5 verloren. Trotz der Niederlage war der Einzug ins Finale noch möglich, wenn die Grimmels gegen das Albert-Magnus-Gymnasium aus Viernheim und in der anderen Partie die Darmstädter gegen Bad Nauheim gewännen. Spannender als jeder Krimi gestalteten sich die Spiele. Zwar gewann Darmstadt souverän 3,5:0,5 gegen Bad Nauheim, doch die Grimmels zeigten schwache Nerven und kamen über ein 2:2 nicht hinaus.

Dafür sorgten dann aber die Spieler in der WK 2. Nachdem die erste Runde gegen die Justus-Liebig-Schule aus Darmstadt leider 3 – 1 verloren ging, spielten die Grimmels sicher und souverän gegen die Max-Planck-Schule aus Rüsselsheim und die Internatsschule Schloss Hansenberg und gewannen jeweils mit 2,5 – 1,5. Der Einzug ins Finale am 24.4.2008 in Oberursel ist geschafft. Dort treten neben der Justus-Liebig-Schule noch die Sieger des Nordhessischen Halbfinales an.

Für die restlichen Mannschaften bleibt nur die Revanche in der offenen Altersklasse. Dort wird das gesamte Turnier als Tagesturnier ebenfalls am 24.4.08 in Oberursel, parallel zu den Finals der einzelnen Wettkampfklassen 2,3 und 4 ausgespielt, und alle bereits ausgeschiedenen Mannschaften können daran teilnehmen. Auch das GGG wird zum letzten Turnier im Schuljahr 2007/08 mit mehreren Mannschaften anreisen.

(Nicol Zahn, Leiterin der Schach-AG)