Johannes Pfahls gewinnt „Jugend debattiert“

Regionalverbundfinale am GGG

Am Donnerstag, dem 03.März 2016 fand zum wiederholten Male am Grimmelshausen Gymnasium das Regionalverbundfinale für den Main-Kinzig-Kreis des bundesweit ausgetragenen Debattierwettbewerbes „Jugend debattiert“ statt. Vertreten waren neben dem Bewerbern des Grimmelshausen Gymnasiums die Kopernikusschule Freigericht, das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium Schlüchtern, die Friedrich-August-Genth-Schule Wächtersbach und die Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

Dabei maßen sich 12 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und acht der Sekundarstufe II in den Kategorien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. In zwei Qualifikationsrunden vertraten sie bei einer Streitfrage die Pro- und bei einer weiteren die Kontraposition. Eine vierköpfige Jury vergab für die Debattierenden jeweils Punkte und die vier Punktbesten einer jeden Altersgruppe trafen sich dann in der Finaldebatte, um den Regionalsieger zu bestimmen.

Das GGG war in beiden Finalrunden vertreten, in der Mittelstufe durch Antonia Ceric aus der Klasse 9a und in der Oberstufe durch Johannes Pfahls aus der E03. Während Antonia einen hervorragenden vierten Platz belegte, gelang es Johannes sogar das Siegerpodest zu erklimmen. Er gewann neben einem Büchergutschein auch ein dreitägiges Rhetorikseminar in Wetzlar, wo er dann auf das Nordhessenfinale vorbereitet wird, das am 17. März in Fulda ausgetragen wird.

(Steffen Freytag)

 

(JD1 und JD7 freundlicherweise von Jakob Mähler zur Verfügung gestellt)