Landesfinale Leichtathletik am 29.06.2016 in Kassel (1)

GGG-Jungs steigern sich auf 8000 Punkte

Obwohl sich das GGG-Team in fünf der sieben Disziplinen gegenüber dem Regionalentscheid steigerte und erstmals die 8000-Punkte-Marke übertraf, blieb am Ende nur der vierte Platz. Rang drei (Kassel) wurde um 28 Punkte verfehlt. Die beiden besten Mannschaften aus Bad Soden Allendorf (8395) und vom Schuldorf Bergstraße (8292) waren deutlich besser.
Beim Kugelstoßen sammelten Martin Kratz (12,23m) und Johannes Pfahls (11,65m) zusammen 1098 Punkte – rund 100 mehr als beim Vorkampf. Auch beim 100-m-Lauf waren Lukas Boeddinghaus (11,93 sec.) und Louis Wagner (12,47 sec.) trotz Gegenwind etwas schneller als bei der Qualifikation. Weitsprung (zehn Zentimeter) und Hochsprung (zwei Zentimeter) waren geringfügig schwächer.
Im Speerwerfen wuchs Fynn Hilb (45,96m) über sich hinaus. Auch Tom Schuba warf über zehn Meter weiter (39,22m) als noch vor sechs Wochen. Über die 800-m-Stecke sorgten Tim Kleespies (2:08) und Lars Böckelmann (2:13) für eine weitere Verbesserung. Die abschließende 4×100-m-Staffel lief nach 46,24 Sekunden durchs Ziel – eine Sekunde schneller als beim Regionalentscheid.
„Dass der dritte Platz knapp verpasst wurde, war natürlich ein wenig enttäuschend“, so der Delegationsleiter Reiner Schinzel. Für das Ziel „Bundesfinale 2017“ sollen die Weichen gleich zu Beginn des nächsten Schuljahres gestellt werden. Reiner Schinzel: „Wir müssen mehr Trainieren, sonst werden wir die Lücke nach vorne nicht schließen können“.
Aktive: Patrik Zängerle, Lukas Boeddinghaus, Fynn Hilb, Tom Schuba, Lars Böckelmann, Martin Kratz, Gabriel Neumann, Valentin Kirchner, Tim Kleespies, Johannes Pfahls, Nils Niedernostheide, Louis Wagner. Betreuer: Reiner Schinzel, Willi Imhof, Joshua Munier.

(Reiner Schinzel)