Mit Farbspielereien auf Platz 1

GGG-Erfinderclub bei „Explore-Science“

Die Klaus Tschira- Stiftung fördert die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik in den Schwerpunkten „Naturwissenschaften für Kinder und Jugendliche“, „Forschung für die Gesellschaft“ und „Verständliche Wissenschaft“. Unter dem Titel „Sehenswert“ präsentierte diese Stiftung vom 18. – 22. Mai im Luisenpark in Mannheim die naturwissenschaftlichen Erlebnistage „Explore Science 2011“. Schülergruppen aus ganz Deutschland waren aufgerufen, in einem wissenschaftlichen Wettbewerb eigens ausgearbeitete Experimente zum Thema Licht vorzustellen. Es gab dabei mehrere thematische Vorgaben wie zum Beispiel „Kaleidoskop“, „optische Täuschung“ und „Farbwechsel“.

Das Thema „Farbwechsel“ regte dann auch eine Schülergruppe aus dem Erfinder-Club am Grimmelshausen-Gymnasium zum Mitmachen an. Matthias Wamser, David Weckbecker und Christopfer Funfack verwendeten auf Anregung ihres Physiklehrers Norbert Großberger polarisiertes Licht, um nur mithilfe von handelsüblichen Folien und Polarisationsfiltern spektakuläre Farben „aus dem Nichts“ entstehen zu lassen. Die Lichteffekte machten die Grimmels-Erfinder dann mittels einer Projektion auf einer Leinwand sichtbar.

„In der Ästhetik der Darstellung äußerst gelungen“ beurteilten die Mitglieder der Jury den Wettbewerbsbeitrag der Grimmels-Schüler und belohnten die Idee sowie ihre experimentelle Umsetzung mit einem ersten Platz und einem Preisgeld von 500 €.

„Es war eine tolle Veranstaltung – wir sind schon gespannt auf die Themenvorgaben im nächsten Jahr“, resümierte der Gruppensprecher David Weckbecker.

Bild: David Weckbecker und Matthias Wamser mit Dr. Axel Carl bei der Siegerehrung