Spitzenplatz beim „Tag der Mathematik“

tag_mathe.jpg– Grimmels-Team auf Platz 2 –

Die Top-Mathematiker aus den GGG-Leistungskursen der Jahrgangsstufe 12 traten am Samstag, dem 8.3., beim „17. Tag der Mathematik“ in Hanau an, um sich mit den Besten aus zahlreichen Schulen Mittelhessens in ihrer Disziplin zu messen. Das Team 3 der Grimmelshausenschule belegte dabei in der Gruppenwertung einen hervorragenden 2.Platz.

Der „Tag der Mathematik“ wird ausgerichtet vom „Zentrum für Mathematik“ in Bensheim und findet alljährlich zeitgleich an neun weiteren Standorten in Hessen statt, außerhalb Hessens auch noch in Karlsruhe, Konstanz, Tübingen und Ulm. Aufgabe und Ziel des „Zentrums für Mathematik“ ist es ganz allgemein, vor allem für besonders begabte und mathematisch interessierte Kinder und Jugendliche Projekte zu organisieren, die den Schulunterricht ergänzen. Der Tag der Mathematik wird von zahlreichen Unternehmen gefördert und gesponsert, unter anderem von der „Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung“. Die Veranstaltung, an der allein in Hanau mehrere hundert Oberstufenschüler teilnahmen, fand daher auch in den Räumen der Firma „Heraeus“ statt, die für einen großzügigen Rahmen sorgte.

Der Wettbewerb selbst wurde in zwei Etappen durchgeführt: Am Vormittag rauchten die Köpfe bei den Gruppen- und Einzelwettbewerben, nach der Mittagspause gab es den Schnelligkeitswettbewerb mit dem Titel „Mathematische Hürden“. Während die Mathematiker-Elite aus den gymnasialen Oberstufen über den Aufgaben brütete, nahmen die jeweils begleitenden Lehrer an einer Fortbildungsveranstaltung des Hessischen Institutes für Qualitätsentwicklung (IQ) teil; bei den Grimmels waren das die Leiter der Mathematik-Leistungskurse Anette Schöpke, Michael Bacher und Alexander Spahn.

Ernst Höhmann, der Geschäftsführer der Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff-Stiftung, und der Leitende Schulamtsdirektor des Staatlichern Schulamtes für den Main Kinzig Kreis, Eberhard Luft, nahmen am Nachmittag die Siegerehrung vor. Eberhard Luft unterstrich dabei in seiner Rede die Bedeutung der Mathematik für viele wissenschaftliche Disziplinen und Berufsfelder.

Die Grimmels konnten einige sehr erfreuliche Ergebnisse verbuchen: Team 3 errang im Gruppenwettbewerb von 54 Gruppen den 2.Platz; Team 1, das sogar nur aus drei statt aus fünf Schülern bestand, landete auf Platz 7. In der Einzelwertung freute sich Malte Volkwein über den 18.Platz von weit über zweihundert Teilnehmern.

Team 1: Bernhard Maaß, Tilman Preuschoff, Johannes Schickel

Team 2: Tim Hagemann, Melanie Heckwolf, Isabell Oberle, Michael Seipel, Anna Vollbrecht,

Team 3: Alexander Hendel, Sebastian Jockel, Sebastian Ohmer, Jonathan Schürr , Malte Volkwein.