Tag der Mathematik

(von Lucas Aschenbach)

Am 11. März  nahmen vier Schüler des Grimmels am 26. “Tag der Mathematik” teil. Dieser wird jedes Jahr vom Zentrum für Mathematik veranstaltet und durfte 2017 im “House of logistics and mobility“ in der Nähe des Frankfurter Flughafen hausieren. Das Team setzte sich aus vier Schülern  André Anikuschkin, Lea Helfrich, Béla Bohlender und Lucas Aschenbach der Jahrgangsstufe Q2 zusammen, die von Frau Zahn begleitet wurden. 

Der Wettbewerb selbst lässt sich in die drei Abschnitte einteilen, ein Gruppen-, Einzel- und Geschwindigkeitswettbewerb, welche nacheinander absolviert werden. Auf diese Weise kann sowohl die Teamfähigkeit wie auch das individuelle Können der Mathematiker im Laufe des Vormittags beurteilt werden.

Der Tag wurde mit einer kurzen Begrüßung eingeleitet, worauf im Anschluss der Gruppenwettbewerb begann. Es gab insgesamt vier Aufgaben, die von den jeweiligen Gruppen innerhalb von 45 Minuten in Teamarbeit gelöst werden sollten. Das Team unserer Grimmels schnitt in diesem Teil recht gut ab.

Im Anschluss gab es eine kurze Pause und voller Motivation startete dann der Einzelwettbewerb. Vier Aufgaben mussten ebenfalls in 45 Minuten bearbeitet werden, doch diesmal in Einzelarbeit. Hierbei kristallisierte sich Lucas Aschenbach als der Teamstärkster heraus. 

Nach einer einstündigen Mittagspause ging es dann  in den Geschwindigkeitswettbewerb, bei dem innerhalb von 30 Minuten 8 Aufgaben gelöst werden sollen. Im Eifer des Gefechts kam hier leider ein gründliches Lösen beim Grimmelsteam zu kurz. 

Nichtsdestotrotz landete es am Ende unter den Top 20. Bei der Siegerehrung wurden jeweils die zehn Besten des Einzeln- und Gruppenwettbewerb nach vorne geholt und mit tollen Preisen wie zum Beispiel einem Unterstützungsprogramm für junge Mathematiker ausgezeichnet