Wettbewerb „Jugend forscht“

Am 11.Februar fand bei der Firma Heraeus in Hanau der Regionalwettbewerb Hessen Ost von „Jugend forscht“ statt. Unter dem Motto „Zukunft-ich gestalte sie“ haben sich 56 Jungforscher in den Altersklassen „Jugend forscht und Schüler experimentieren“ mit insgesamt 26 Projektarbeiten der Jury gestellt.

Zwei Schülerinnen des GGG, Antonia Ceric (E-Phase) und Marissa Adler (Q4, LK Bio), wurden mit ihrer Arbeit „Efeu-schön, giftig, lästig und nützlich“ unter der Leitung von Irmgard Schäfer vom Natur- und Vogelschutzbund Hailer-Meerholz, in der Kategorie „Jugend forscht“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

Die Jungforscherinnen hatten sich im Rahmen ihres Projektes durch Beobachtungen, Versuche und Recherche näher mit dem Efeu auseinandergesetzt. Unter anderem wurde Efeu als Wasch- und Spülmittel getestet, mit dem Ergebnis, dass Efeu durchaus als Ersatz für handelsübliche Produkte verwendet werden kann. Da es zu jeder Jahreszeit in großen Mengen vorhanden ist, weder fabriziert noch transportiert oder verpackt werden muss und außerdem das Abwasser nicht unnötig belastet ist es als Waschmittel sehr umweltfreundlich.

(Franziska Wöll)