Zweitägiges Patenseminar am Grimmels

Ältere helfen jüngeren Mitschülern auch bei der Konfliktbewältigung

Die neuen Patinnen und Paten gemeinsam mit der zuständigen Lehrkraft am Grimmels, Frau Kathrin Noll (mittlere Reihe links), sowie der Jugendbildungsreferentin Frau Maqua vom Franziskanischen Bildungswerk in Großkrotzenburg (obere Reihe rechts)

Das für Mai vorgesehene Patenseminar zur Ausbildung der Paten am Grimmelshausen-Gymnasium konnte coronabedingt nicht stattfinden. Glücklicherweise konnte dieser Termin direkt zu Beginn des neuen Schuljahres, am 27. und 28. August, nachgeholt werden.

Das Patenseminar richtete sich an die Schülerpaten, die für die kommenden zwei Jahre eng mit einer 5. Klasse zusammenarbeiten. Sie helfen dieser Klasse, sich schnell an der neuen Schule zurechtzufinden und gestalten in Kooperation mit der Klassenlehrerin Klassenaktivitäten mit.

Geleitet wurde das Seminar von der Jugendbildungsreferentin Frau Maqua, die Seminare für das Franziskanische Bildungswerk in Großkrotzenburg ausrichtet.

Zunächst wurde ein großes Repertoire an Kennenlernspielen vorgestellt, hierbei vor allem solche, die in der aktuellen Zeit möglich sind. 

Danach wurden die Paten für Grundsätze des Patenamtes sensibilisiert und erarbeiteten u.a. Merkmale eines guten Gruppenleiters. Auch wurde über Ängste und Sorgen gesprochen, die die SchülerInnen mit Blick auf die bevorstehende Patentätigkeit haben.

Da die Paten häufig in ihren Klassen gruppendynamische Spiele durchführen, ging es im nächsten Schritt um Grundsätze zur Anleitung solcher Spiele.

Am zweiten Tag stand das Thema Konflikte im Mittelpunkt. Dabei wurden Rollenspiele zu zuvor antizipierten Konflikten durchgeführt und je zwei Paten mussten spontan auf die Situation reagieren. In der anschließenden Auswertungsphase konnten die Paten sich gemeinsam über angemessene Lösungsstrategien austauschen. Abschließend wurden gemeinsam Ideen für mögliche Projekte gesammelt, die mit fünften Klassen gut umzusetzen sind.

Leider war in diesem Jahr zum Beispiel im Rahmen der Rollenspiele die sonst übliche Nähe aufgrund des strengen Hygiene-Plans am Grimmels nicht möglich, aber dennoch sind die Patinnen und Paten nun bestens gerüstet für ihre Aufgaben in den nächsten Monaten.

 

Bildunterschrift: .