„Der erneuerbare Mensch“

Grimmels beim Schülerseminar und Symposium zur Stammzellenforschung

Am Samstag dem 7.Januar 2015 fand auf dem Campus Westend der Goethe- Universität das große öffentliche Symposium zum Thema „Der erneuerbare Mensch? Methoden, Erkenntnisse und Konsequenzen der Stammzellforschung“ statt.

Zana Aykat (12.7) erhielt die Möglichkeit zusammen mit 200 anderen hessischen Schülerinnen und Schülern am 3- tägigen Schülerseminar teilzunehmen. Er hatte dabei die Gelegenheit

Weiterlesen

Förderunterricht im 2. Halbjahr

Der Förderunterricht für die Klassen 5 – 9 findet im 2. Halbjahr wie folgt statt:

Jgst. Fach Lehrer Zeit Raum
Jgst. 5 D Freytag Mo. 7. Std. 136
Jgst. 6 D Mitlehner Mo. 7. Std. 139
Jgst. 6 D Petermann Mo. 7. Std. 145
Jgst. 5-6 D Malz Di. 7. Std. 214
Jgst. 7-9 E Heuberger Di. 7. Std. 213
Jgst. 7-9 F Grischkat Di. 7. Std. 139
Jgst. 7-9 F Wöll Fr. 7. Std. 108
Jgst. 7-9 L Aulbach Di. 7. Std. 145
Jgst. 7-9 L Haude Fr. 7. Std. 109
Jgst. 7-9 M Scheler Di. 7. Std. 310, 312 oder 315
Jgst. 7-9 M Aßmus Fr. 7. Std. 310, 312 oder 315
Weiterlesen

GGG als Umweltschule 2014 ausgezeichnet

Prädikat für „zukunftsweisende Projekte“ am Domgymnasium in Fulda überreicht

Ab sofort darf sich das Grimmelshausen Gymnasium „Umweltschule 2014“ nennen.


Das GGG hat sich im Bereich „Lernen und Handeln für unsere Zukunft“, dem Leitmotiv der Aktion  besonders engagiert.

Die Ausschreibung „Umweltschule“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hessischen Ministerien für Umwelt und Kultus. Bereits seit 15 Jahren werden die Preise ausgelobt. Diese jährlich stattfindende Auszeichnung wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission als „Offizielle Maßnahme der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet, die 2005 ausgerufen, nun in ihr letztes Jahr geht.

Bildungseinrichtungen aller Schulformen nehmen teil. „Wir würdigen damit die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung“, betonte Staatssekretär Dr. Lösel, der bei der Auszeichnungsfeier in der Aula der Rabanus-Maurus-Schule (Domgymnasium) zu Fulda zusammen mit Staatsministerin Priska Hinz, die die Projekte als „zukunftsweisend und nachhaltig“ bezeichnete, die Urkunden übergab.

Das GGG hat zur Zertifizierung als Umweltschule das Projekt „Biodiversität und Nachhaltigkeit“ eingereicht. Ein Projekt, initiiert von Oliver Sust und Hans Niggemann in den Leistungskursen Chemie und Biologie, in dessen Verlauf verschiedene Oberstufenkurse die heimische Streuobstwiese als Ökosystem und Lieferant für „gesunde Lebensmittel“ in das kollektive Gedächtnis der jungen Generation bringen sollen.

Eine weitere Ebene besteht in der Bündelung schulischer Projekte, die es allesamt verdient haben, als Vorzeigeprojekte unter dem Motto Bildung nachhaltige Entwicklung in die Umweltschulthematik aufgenommen zu werden. Es dreht sich im GGG also in zweifacher Hinsicht um Nachhaltigkeit. So war es nicht nur das Thema an sich, sondern auch der interne Prozess am GGG, der die Jury veranlasste, das GGG auszuzeichnen. In einer Zeitleiste sind die Projekte zusammengefasst, die Beiträge zum Lernen für Nachhaltigkeit leisten. Diese sollen nun in einer Folge das Projekt

Weiterlesen
1 64 65 66 67 68