Lockdown am Grimmels

Eine Chance für die Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten  

Jede Krise bietet auch Chancen. Unter diesem Motto nutzten die Klassen 10.2 und 10.5 den durch die Pandemie erzwungenen Lockdown mit Homeschooling als Möglichkeit, eine wissenschaftlich orientierte Hausarbeit zu konzipieren.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10.2 und 10.5 mit Dr. Matthias Dickert Einladung zur Lesung mit Frank Christopher Busch

Dr. Matthias Dickert, Englischlehrer der beiden Klassen, versuchte eine erste Hinführung ins akademische Schreiben als Klausurersatzleistung. Die Idee war, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, eine ausfallende Arbeit durch eine Hausarbeit zu ersetzen. Nach der Festsetzung einer Buchliste in der 10.5 mit Romanen wie Brave New World, Animal Farm, 1984 oder Empty World erfolgte eine Übersicht über Aufbau und Struktur der Arbeit. Das Feedback wurde über Teams mit jedem einzelnen Schüler gehalten und es erfolgte so eine Einzelbetreuung.

Weiterlesen

Lang ersehnte Post aus England

„Juchhu, die Briefe sind da!“, jubelt die Klasse 5.3, als ich den großen braunen Umschlag mit englischen Briefmarken öffne. Was wie Kommunikation aus dem vergangenen Jahrhundert klingt, war der Beginn eines ganz modernen Kontaktes.

In noch manchmal holprigem Deutsch konnten die 5.3-ler über ihre englischen Briefpartner, auf Englisch „penpals“, lesen. Sorgsam hatte die englische Partnerlehrerin, eine vor 25 Jahren nach Plymouth emigrierte Französin, die Paare ausgewählt. Denn zunächst hatten die Kinder der 5.3 über sich geschrieben und konnte die Lehrerin dort „matchen“. So bekamen die Kinder der 5.3 sehr passende Partner: die beispielsweise auch in großen Familien leben, auch Sport mögen oder in ihrer Freizeit reiten. Zudem gab es als Pendant zum deutschen Brexit-Klassenfoto – lauter zusammenmontierte Einzelfotos – ein Klassenfoto der englischen Kinder in ihren Schuluniformen. Das löste, wie bei jeder neuen Kindergeneration, Erstaunen aus: Müssen die das wirklich anziehen?

IT-Kenntnisse ganz nebenbei

Weiterlesen

Grimmelshausen-Gymnasium erneut Partner für kanadisches Prestigeprojekt

Der für Oktober 2020 geplante physische Ehrengastauftritt Kanadas auf der Frankfurter Buchmesse musste aufgrund der globalen Covid-19 Pandemie auf das kommende Jahr verlegt werden. Trotz dieser Verschiebung organisierten die Veranstalter eine digitale Ersatzmesse in einem umfangreichen Programm mit vielen BLB – Möglichkeiten (Kontaktoptionen) wie Matchmaking, Networking sowie weiteren Bildungsmöglichkeiten für mehr als zwanzig digitale Events. Ziel war es, Kanada auf diesem Weg zu präsentieren und einem breiten Publikum trotz Corona zugänglich zu machen.

Das literarische Motto der Buchmesse, ˮSingular Plurality – Singulier Pluriel“ ist Spiegel eines Landes, dessen Literatur und Kultur durch ein Neben- und Miteinander verschiedener Kulturen und Sprachen geprägt ist, das die Wurzeln einer pluralen, toleranten und offenen Gesellschaft bildet.

Es ist diese kanadische Gesellschaft deren Basis durch ein starkes Demokratiebewusstsein geprägt ist, sowie einem Recht auf Meinungsfreiheit.

Weiterlesen

Corona – Homeschooling – wissenschaftliches Arbeiten

Ein Pilot-Projekt am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen

Die Corona Pandemie, die Anfang März 2020 Europa und damit auch Deutschland erfasste, zog massive Einschnitte und Veränderungen nach sich, deren Konsequenzen bis heute noch nicht abzusehen sind. Die Schließung des gewohnten täglichen Lebens brachte auch radikale Einschnitte für das traditionelle Unterrichtsgeschehen mit sich.

Die methodischen und inhaltlichen Einschnitte waren fundamental, sie ermöglichten aber auch neue Ansätze. Einen davon konnte Dr. Matthias Dickert, Englischlehrer am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen, mit seinem Grundkurs umsetzen und so neue pädagogische Wege gehen.

Weiterlesen

Sprachtalente am Grimmels

Erfolge für das Grimmels beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Beim jüngsten Durchgang des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen wurden Schülerinnen des Grimmelshausen-Gymnasiums mit begehrten Landespreisen ausgezeichnet.

Sowohl Paula Rudolf (10.5) als auch Mila Gepfert (9.6) konnten im Solo-Wettbewerb Englisch, in dem besondere Sprachkenntnis, Sachkompetenz und Kreativität gefragt waren, die Jury überzeugen. Ihnen wurde jeweils ein 2. Landespreis zuerkannt.

Weiterlesen

„Virtual Canadian Studies“

Weiterlesen

42 Grimmels erwerben ein Cambridge-Diplom

Henrike Grimm, Nils Hermann und Niklas Runkel erreichen C2-Niveau

Einige der Cambridge-Absolventen des Grimmels mit ihren Kursleiterinnen Andrea Bechtold-Zwiener und Sabine Hartmann

42 Grimmels-Schüler*innen legten im Mai die Prüfungen für das Cambridge First bzw. das Cambridge Advanced Exam ab. Jetzt wurden ihnen in einer kleinen Feierstunde von ihren Kursleiterinnen Frau Andrea Bechtold-Zwiener und Fachbereichsleiterin Frau Sabine Hartmann die begehrten Diplome überreicht.

27 von ihnen hatten sich entweder im Rahmen des Wahlunterrichts zwei Jahre lang oder in einer einjährigen AG auf die Ablegung des First Cambridge Exam (FCE) vorbereitet.  25 erreichten das angestrebte B2 Niveau, wobei Franz-Janis Jaron, Lennard Müller, Emre Cekic und Jennifer Larin Kenntnisse auf C1 Niveau nachwiesen. Zwei Teilnehmern wurde das B1 Niveau bestätigt.                                    

14 weitere Schüler*innen sind stolze Besitzer des anspruchsvollen Cambridge Advanced Exam (CAE), das ihnen Englischkenntnisse auf C1 Niveau bescheinigt. Henrike Grimm, Nils Hermann und Niklas Runkel erreichten sogar das Niveau C2, wiesen also Kenntnisse auf muttersprachlichem Niveau nach.

Ein Cambridge Zertifikat haben erworben:

Jonas Andres, Emily Benatzky, Helen Brandes, Emre Cekic, Laura Dworak, Till Engel, Jonas Eurich, Henrike Grimm, Jannuik Heinze, Nils Hermann, Anna Maria Hoppe, Franz-Janis Jaron, Matthias Joh, Adeline Just, Annika Karau, Jonathan Kollmann, Florian Krieg, Jennifer Larin, Lilian Limburg, Jasmin Mauler, Tim Metschan, Lennard Müller, Paul Metz, Hendrick Noll, Celina Ockert, Imke Oelmann, Cathalina Rolfsmeyer Finja Richter, Kilian Rostig,  Niklas Runkel, Julia Runkel, Nya Lina Smith, Aaron Schum, Maja Stender, Daniel Wagner, Sander Wagner, Alexander Wiesner, Malin Wolf,

Die Schulgemeinde gratuliert allen zum bestandenen Diplom und wünscht Ihnen weiterhin viel Freude mit der englischen Sprache.

Weiterlesen

Landeskunde, richtige Aussprache von Vokabeln und Grammatik

Preise für Grimmels-Schüler bei europaweitem Englischwettbewerb „The Big Challenge“

Die Leiterin des Fachbereichs I, Sabine Hartmann (5. von links), Alexander Koch (3. von rechts) sowie die zahlreichen Teilnehmer an der „Big Challenge“.

54 Fragen in 45 Minuten beantworten – da kommt so mancher ins Schwitzen, zumal wenn es um Landeskunde, richtige Aussprache von Vokabeln oder Grammatik geht.

Dieser Herausforderung haben sich Anfang Mai 140 Grimmels gestellt und beim europaweitem Englischwettbewerb The Big Challenge mitgemacht. Dabei schnitten sie hervorragend ab. Ca. zwei Drittel jedes Jahrgangs (Teilnehmer mit zweiter Fremdsprache nahmen jeweils einen Jahrgang tiefer teil) erzielten Punktzahlen über dem Deutschland-weiten Durchschnitt.

Für diese herausragenden Ergebnisse gab es am Donnerstag, den 26.06.2019, wieder viel zu verteilen, u.a. Bleistifte und Urkunden für alle Teilnehmer, Wandkalender und Lektüren oder Medaillen für die Bestplatzierten.

Besonders freuen konnten sich in Jahrgangsstufe 5 Sofia Jeromin Cajiao (1.Platz am Grimmels), Nathan Bonin und Sean Lunney (Plätze 2 und 3). In Klasse 6 setzte sich Panna Rebeka Weiler durch und erreichte den ersten Platz vor Paula Kircher und Simon Grünhagen. Fabienne Rampfel war überrascht, den ersten Platz in Klasse 7 (bzw. im dritten Lernjahr Englisch) für sich behauptet zu haben, vor Lilly Anton und Leia Marinovic. In Klasse 8 freuten sich Katja Bischler (1.Platz), Kathleen Müller (2.) und Leonie Kramer (3.) über die Preise, die sie von Alexander Koch verliehen bekamen. Dieser bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse (bzw. 10 mit 2.Fremdsprache Englisch) für deren Teilnahme, da sie letztmalig den Wettbewerb bestreiten konnten. Diese Chance nutzte Sabine Wink am erfolgreichsten. Karla Reuter und Lea Rasekhi folgten ihr auf den Plätzen 2 und 3.

Das war aber noch nicht alles. Man kann bei der Teilnahme am Wettbewerb The Big Challenge nämlich auch Sonderpreise gewinnen, so z.B. den Twenty Award für 20 richtig beantwortete Fragen (von 54) oder den Challenge Award für eine Verbesserung des eigenen Ergebnisses zum Vorjahr. Beide Preise werden durch Losentscheid an zentraler Stelle zugewiesen. Zum ersten Mal konnte Herr Koch beide Sonderpreise an Grimmels verleihen. In Klasse 9 erhielt Joana Stolz den Challenge Award und Panna Rebeka Weiler den Twenty Award.

Es lohnt sich also, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Herr Koch verabschiedete die Schülerinnen und Schüler entsprechend mit den Worten, dass er sich freuen würde, die diesjährigen Teilnehmer auch nächstes Jahr wieder auszeichnen zu dürfen.

Weiterlesen

12 Jahre Vorlesewettbewerb in Englisch am GGG

Leia Marinovic aus der 7.4 belegt den ersten Platz

Am 30. April und am 2. Mai 2019 fand im Grimmelshausen-Gymnasium zum zwölften Mal der Vorlesewettbewerb in Englisch statt. Am Wettbewerb teilgenommen haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7.

Nach dem ersten Wettbewerbstag hatten sich zunächst drei Teilnehmer(innen) für die Finalrunde qualifiziert, ehe dann in der Aula des Grimmelshausen-Gymnasiums im Beisein der gesamten Jahrgangsstufe die beste Leserin ermittelt wurde.

Weiterlesen

Verleihung der Cambridge-Zertifikate

Immer wieder dienstags: „It’s Cambridge-English time…“

Schon seit dem Schuljahr 2005/2006 besteht für die Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums die Möglichkeit, einen Kurs zur Vorbereitung auf ein Cambridge-English Zertifikat im Rahmen des Wahlunterrichts zu belegen. Inzwischen haben insgesamt mehr als 550 Prüflinge (!) dieses Angebot wahrgenommen und erfolgreich ihre Prüfungen abgelegt.

Leseverständnis, Beherrschung der Grammatik und des Wortschatzes, das Verfassen von verschiedenen Schriftstücken wie einem formalen Brief oder einem Bericht, Hörverständnis und freies Sprechen in einer mündlichen Prüfung, all das wird im Examen erwartet und so ist es kein Wunder, dass immer mehr Universitäten und Arbeitgeber bei einer Bewerbung darauf Wert legen, dass man diese Zusatzqualifikationen in Form eines Cambridge-Zertifikats vorlegen kann.

Im vergangenen Schuljahr haben insgesamt 27 Grimmels an den Prüfungen teilgenommen. In einer kleinen Feierstunde erhielten sie jetzt ihre Zertifikate. Besonders hervorzuheben ist hierbei der Erfolg von Jonas Andres, Matthias Joh und Florian Krieg, die das First Exam mit sehr gutem Erfolg (Grade A) bestanden haben und Leonie Beer, Lilly Messerschmidt und Lina Weidner, die im Advanced mit A abschließen konnten.

Von den Prüfern wird immer wieder zurück gemeldet, dass die Kandidaten der Schule sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet sind, die Ergebnisse bestätigen dies. Voraussetzung für diesen Erfolg ist natürlich der Spaß am Umgang mit der englischen Sprache, aktive Teilnahme am Kurs und Eigeninitiative bei den Vorbereitungen.

Auch im neuen Schuljahr haben sich wieder viele Grimmels für diesen besonderen Englischunterricht angemeldet, so dass es wieder alle 14 Tage heißt: „It’s Cambridge-English time…“, wenn Frau Sabine Hartmann und Frau Andrea Bechtold-Zwiener ihre Kurse für das First oder Advanced fit machen.

(OStRn Andrea Bechtold-Zwiener)

Weiterlesen
1 2 3