Das Grimmels mit zwei Produktionen bei den Hanauer Schultheatertagen 2021

Die Theater AG 8-Q4 und die beiden DS Kurse der Q2 nahmen trotz pandemischer Umstände an den Hanauer Schultheatertagen 2021 teil. Im Zuge dieser von den Kreiswerken und den Schulvereinen unterstützten Projekte mit der Theaterpädagogin Stefanie Zellmann und dem Theaterpädagogen Nikolas Hamm entstanden großartige Ergebnisse:

Das ist Wahnsinn!- feat. Woyzeck

Die DS Kurse der Q2 gestalteten unter dem Motto „Das ist Wahnsinn- feat. Woyzeck“ einen bunten Strauß an Szenen mit Tanz, Film- und Live-Musikbeiträgen rund um Themen aus Georg Büchners „Woyzeck“. Das Programm reichte von Wolfang Petrys „Wahnsinn“ über Bob Marleys „No Woman no Cry“, W.A. Mozarts Fantasie in D-Moll für Klavier bis hin zu live improvisierter Saxophonmusik. Einen besonderen Höhepunkt stellte eine Auseinandersetzung in Form eines  Raps zwischen „Woyzeck und dem Tambourmajor“ dar, der zwischen den beiden in einem Battle ausgetragen wurde. Das Publikum folgte auf einem Stationentheater an vielen verschiedenen Spielorten den unterschiedlichen Beiträgen. In Szenen wurden verschiedenste Facetten des Wahnsinns beleuchtet: z.B. in einer Sitzung Woyzecks beim Psychologen und in einer Gerichtsverhandlung, in der „Rache der Erbsen“, Woyzeck und Andres beim Stöcke schneiden, Woyzeck und Marie bei der Eheberatung.

Auch wurde das Thema „Schizophrenie“ aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Weitere Szenen zeigten die Bemühungen einer Lehrerin bei der Erarbeitung von „Woyzeck“ mit extrem schwierigen Schülerinnen oder einen extrem extrovertierten Regisseur bei dem Versuch eines Filmdrehs inklusive Zuschauerbeschimpfungen. Beeindruckend waren auch die beiden Filmbeiträge, einmal im Stil einer unterhaltsamen Highschool-Komödie und einer zeitgemäßen, aktualisierten und sehr professionell gestalteten Verfilmung des gesamten Dramenstoffs. Bei der „Stockschneideszene“ auf dem Schulhof wurde hart gearbeitet und viel Holz geraspelt. Besonders bemerkenswert war auch die choreographische Umsetzung der Thematik „Was uns als Schüler heute wahnsinnig macht“. Dies war im Rahmen der Themenfindungsphase rund um das Drama „Woyzeck“ thematisiert worden. Hierzu wurden in der Choreographie auch Transparente entrollt. Es war die erste kulturelle Veranstaltung im Jahr 2021, die zwar mit Masken und nur jahrgangsintern ohne Schulöffentlichkeit stattfinden durfte, aber trotzdem frenetisch gefeiert wurde. Wir konnten endlich wieder spielen!
Der gesamte Film findet sich unter folgendem Link:

Anmerkung für Andreas Sieber: Hier müsste bitte der Link zum Film hin! Der Film dauert fast 120 Minuten und müsste von We Transfer auf die Homepage geladen werden oder an einen anderen Speicherort.

Die Theater AG traf sich aufgrund ihrer jahrgangsübergreifenden Zusammensetzung ausschließlich online:

Nach verschiedenen Experimenten mit Maskenballett vor der Kamera, einem Handyspaziergang und verschiedenen Improvisationen rund um das Thema „Telefon“ und der Kommunikationsgewohnheiten damit entstanden interessante experimentelle Szenen, bei denen alle Akteure und Akteurinnen viel Vergnügen hatten.
Sie sind in einem kleinen Auszug innerhalb des Trailers der Hanauer Schultheater Tage 2021 zu sehen.

Hier ist der offizielle Trailer mit allen Beiträgen der teilnehmenden Schulen an den Hanauer Schultheatertagen 2021 zu sehen: https://youtu.be/XovbGCb1jpA