Übergabe des Grimmelshausen-Mosaiks aus dem Jahre 1976

Kunstwerk von Wolfgang Schlagbauer findet festen Platz am Grimmelshausen-Gymnasium

In Anwesenheit von Sandro Schlagbauer, Sohns des Künstlers, fand am Montag, 11.7.2022, eine Übergabe des Grimmelshausen-Mosaiks von Wolfgang Schlagbauer aus dem Jahre 1976 an das Grimmelshausen-Gymnasium statt.

Das Mosaik wurde in den letzten Jahren in den Räumen der Stadt Gelnhausen verwahrt und hat nun wieder einen beachtenswerten Platz am Grimmels in der Eingangshalle des Gebäudes B bekommen. Bürgermeister Daniel Glöckner und der Sohn des Künstlers, Sandro Schlagbauer, freuten sich darüber, dass das Andenken des ehemaligen Kunstlehrers eine solche Ehrung im Gebäude der Schule erhält.

Nach den Grußworten des Bürgermeisters und der Schulleiterin Tina Ruf würdigten die Vertreter des Simplicissimus und die Kulturschulbeauftragte des Grimmels, Tine Heinrich, das Kunstwerk. Simone Grünewald als weitere Vertreterin der Stadt hob noch einmal die gute Verbindung zum Grimmelshausen-Gymnasium hervor.

Neben dem Mosaik wird zum Schuljahresbeginn auch ein kurzer biographischer Abriss zum Künstler Wolfgang Schlagbauer angebracht werden.

Weitere Aquarelle von Wolfgang Schlagbauer von der ‚Reise um das Mittelmeer‘ und ‚Teheran‘ können in der Wissenschaftlichen Bibliothek des Grimmels bewundert werden.

Ein großer Dank gilt Dr. Ewig, der als ehemaliger Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums diese Übergabe erst ermöglicht hat.