Vorlesewettbewerb Französisch

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete das Grimmelshausen Gymnasium unter der Leitung der Französischlehrerin Frau Grischkat einen schulinternen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8. 

Im Vorhinein wurde dazu zunächst aus den achten Klassen jeweils ein Klassensieger ermittelt. 

Die Kandidaten Lukas Aull (8.1), Lydia Baas (8. 4), Lana Kim Denkes (8.5) und Sharleen Sau’r (8.6) hatten nun beim Schulentscheid am Donnerstag, den 22. Februar, die Aufgabe, zunächst einen von ihnen vorbereiteten Text und im Anschluss einen unbekannten Textauszug aus der Lektüre „La terre est ronde“ von B. Brunetti vorzulesen. 

Weiterlesen

Auf nach Leipzig

Der Prix des lycéens allemands (dt. Preis der deutschen Gymnasiasten) ist ein Literaturpreis, der seit dem Schuljahr 2004/2005 von der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin, dem Bureau du Livre de Jeunesse in Frankfurt am Main sowie den Kultusministerien der Länder in Zusammenarbeit mit dem Ernst Klett Verlag organisiert wird. Eine Auswahl von vier zeitgenössischen Jugendromanen wird zur Bewertung Französischkursen in deutschen Gymnasien vorgelegt. Die Schüler mit mindestens B1-Sprachniveau haben daraufhin Zeit, die Werke zu lesen und eingehend zu studieren. Sie werden dabei von ihren Französischlehrkräften  unterstützt. Höhepunkte des Prix des lycéens allemands sind zunächst die Begegnungen mit den Autoren. Da können die Schülerinnen und Schüler mit den Autoren über ihr Buch, über den Schriftstellerberuf oder über Schreibtechniken sprechen. Bei den Schuljurys und den Landesjurys wird es ernst! Es wird auf Französisch debattiert und anschließend das Lieblingsbuch gewählt.

Das Grimmels nimmt seit dem Schuljahr 2010/11 am Prix des lycéens teil. Gehörte die Durchführung bisher regelmäßig in die Hand des Leistungskurses Französisch, so entstand  in diesem Jahr erstmalig die Idee, die Bearbeitung der Bücher in einer Neigungsgruppe der Einführungsphase der Oberstufe  unter der Leitung von Frau Dehne durchzuführen. Neben ihrer Unterrichtsverpflichtung lasen die Schülerinnen und Schüler 4 Romane der neueren frankophonen und französischen Jugendliteratur, trainierten ihre Lesefähigkeiten in Französisch und bereiteten sich auf die Schuljury vor.

Diese fand  zur Feier des Deutsch-Französischen Tags am 24.01.2018 am Grimmels statt. Die Teilnehmer debattierten und wählten ihr Lieblingsbuch. Aus dieser Runde wählte am Ende der Debatte eine unabhängige Jury bestehend aus Lehrern und Oberstufenschülern den Kandidaten als Vertreter für die Landesjury in Frankfurt aus: Tim Metschan aus der E2 qualifizierte sich als Repräsentant des Grimmels für die Landesjury in Frankfurt.

Weiterlesen

PDL am FDG

[Landesjury rix des lycéens am Friedrich-Dessauer-Gymnasium Frankfurt] 

Nach einem herzlichen „Bienvenue“ des Fachbereichsleiters 1 des FDG, Holger Barske, und  des Attaché für Sprache und Bildung am Institut Français, Thibaut Triqueneaux, starteten die  TeilnehmerInnen in die bereits bei Ankunft zugewiesenen Arbeitsgruppen und erarbeiteten die szenische Darstellung eines der 4 Werke des PDL.  Die begleitenden Lehrkräfte trafen sich währenddessen  in thematischen Arbeitsgruppen rund um den PDL. Belohnt wurden alle für ihre Bemühungen mit einem leckeren Mittagssnack, bevor die kreativen Gruppenergebnisse präsentiert wurden. Pünktlich eröffnete Monsieur Triqueneaux anschließend die Debatte der Landesjury  „le plus grand rond d’Allemagne“ mit 35 Kandidaten der teilnehmenden Schulen aus Hessen. Für jedes Buch standen 20 Minuten zur Verfügung, um im Pro und Contra zu formulieren „pourquoi convaincre le jury de la Hesse du livre qui doit remporter le prix des lycéens“. Während der Debatte war es für die TeilnehmerInnen möglich, ihr Votum zu verändern, so dass am Ende das Buch „Le fils de l’Usari“ von Xavier-Laurent Petit als Favorit der Landesjury Hessen gewonnen hat. 

Nun galt es noch den Vertreter/die Vertreterin für die Bundesjury auf der Buchmesse in Leipzig zu ermitteln. Im ersten Wahlgang gab es zwei erste Plätze, so dass eine zweite Wahlrunde erforderlich war. Diese gewann Tim Metschan*  klar. Er hatte sich im Verlauf der Debatte immer wieder couragiert, in seiner Argumentation engagiert gezeigt und so die Gruppe der TeilnehmerInnen überzeugt. Das GGG freut sich über diese verdiente Nominierung. 

Weiterlesen

Coucou de Clamecy (1ière partie)

Nach einer ca. 10stündigen Busfahrt sind wir (16 SchülerInnen, Hr. Franz, Fr. Körner und Fr. Hadjic)  am Mittwoch, den 31.01. gegen Abend in Clamecy angekommen. Clamecy liegt im Burgund und ist mit 3800 Einwohnern einer der größeren Orte der Gegend.

Zunächst wurden wir sehr freundlich im Rathaus von dem französischen Lehrer Monsieur Piollé, der Bürgermeisterin, sowie einem Vertreter des Verschwisterungskomitees begrüßt und danach ging es in die Gastfamilien bzw. ins Internat.

Der 1. Tag in der Schule war für alle sehr neu. Nach einem sehr französischen Frühstück (pain au chocolat und Saft) wurde uns das lycée und das Internat gezeigt. Am Nachmittag sind wir mit unseren corres in den Unterricht gegangen.

Weiterlesen

Französisches Leben am GGG

Wie jedes Jahr strömt um den 22. Januar ein Duft nach Flammkuchen, Croissants und Bretzeln  durch das „Grimmels“, denn wie jedes Jahr wird am „Grimmels“ der Deutsch-französische Tag gefeiert, um an die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags von 1963 zu gedenken, der die Freundschaft zu unserem Nachbarland Frankreich festigen soll. Aus organisatorischen Gründen wurde dieser Tag am „Grimmels“ dieses Jahr am 24.Januar 2018 gefeiert.

Es ist mittlerweile Tradition, dass sich bereits die Französischschüler/Innen der Jgst. 6 bei der Gestaltung dieses Ereignisses mit kleinen Kunstwerken, den „mots images“, beteiligen. Diese schmücken das Gebäude und weisen somit auf den besonderen Tag hin. Auch, dass die Jgst. 8 die Schule mit selbstgemachten französischen und deutschen Spezialitäten versorgt, ist fester Bestandteil des Deutsch-französischen Tags am „Grimmels“. In diesem Jahr bereitete bereits am Vortag die Klassen 8.1, 8.3 und 8.5 unter der Leitung von Frau Körner  deutsch-französische Muffins vor. Am 24.Januar selbst backten die Klasse 8.6 von Frau Noll Flammkuchen und Bretzeln und die Klassen 8.2 und 8.4 von Frau Wöll waren für die Croissants und Bretzeln verantwortlich. Die Schlangen an den Verkaufsständen in den Pausen waren lang und leider konnten nicht alle Schüler  die deutsch-französischen Leckereinen genießen. Frau Ström beteiligte sich mit ihrem Team ebenfalls an der Veranstaltung, so dass es zu diesem Ereignis in der Mensa „flaguettes“  zu essen gab.

Die älteren Schüler/Innen tauchten für zwei Stunden in die französische Welt ein und schauten sich im Pali „Demain tout commence“ an, einen Film, in dem es um Samuel, einen in Südfrankreich lebenden Jugendlichen geht, der sein Leben in vollen Zügen genießt, bis zu dem Moment, an dem seine ehemalige Freundin mit der gemeinsamen Tochter im Arm vor ihm steht und ihm das Kind überlässt, von dessen Existenz er bisher nichts wusste. Eine spannende Zeit liegt vor Samuel, mit ungewohnten Verpflichtungen, aber auch unglaublich freudigen Momenten. 

Weiterlesen

Weihnachts-Post für Kanada…

Schülerinnen und Schülern der Klassen 7.2, 7.3, 7.5 haben in ihrem Französischkurs in den letzten Tagen Post für ihre kanadische Partnerklasse aus Peace River zusammengestellt.

Dabei handelt es sich um eine Fortführung des Klassenprojekts, das bereits im Oktober mit dem Erstellen von Steckbriefen begann. Dieses Mal stellen sich die Schüler/innen wechselseitig ihre jeweilige Schule vor. Dabei wurden beispielsweise Stundenpläne übersetzt, ein Grundriss der Schule gezeichnet und ihr Lieblingstag ausführlich beschrieben. Besonderes Highlight ist ein aus unterschiedlichen Filmsequenzen zusammengestelltes Video, das den kanadischen Schülern einen virtuellen Schulrundgang ermöglicht. Die deutschen Schüler haben hierzu auf Französisch kleine Dialoge erstellt, diese in Eigenregie mit ihren Handys aufgezeichnet und abschließend bearbeitet. Als weiterführenden Projektteil ist geplant, die im April anstehende Straßburg-Fahrt für die kanadische Klasse zu dokumentieren.

Das besondere Engagement der Schülerinnen und Schüler zeigte sich dadurch, dass die Idee entstand, parallel ein Weihnachts-Überraschungs-Paket nach Kanada zu schicken. Fleißig wurden Weihnachtskarten gebastelt, der Text eines Weihnachtslieds (Mon beau sapin) mit dem Link zum passendem Youtube-Video gestaltet und Vokabelbilder zum Themenfeld „Weihnachten“ erstellt. Nicht nur im Unterricht, sondern auch zu Hause arbeiteten die Schüler fleißig. 

Weiterlesen

Deutsch – französischer Schüleraustausch

Am Mittwoch, den 27.9. traf eine große Schülergruppe aus Gelnhausens Partnerstadt Clamecy in Gelnhausen ein. Schon gespannt von ihren hiesigen Austauschpartnern erwartet, wurde der erste Abend in den Gastfamilien verbracht. Am Donnerstag standen nach einem gemeinsamen Frühstück unterhaltsame Teamspiele (organisiert durch die Ansprechbar) auf dem Programm. Am Freitag besuchte die Gruppe gemeinsam Frankfurt, wo, nach einem Besuch des Kommunikationsmuseums, die Stadt mit einer Rallye erkundet wurde. Bis zum 6.10. stehen noch weitere Ausflüge (z.B. nach Heidelberg) und Aktivitäten, wie zum Beispiel der Besuch des Unterrichts und ein Badmintonturnier auf dem Programm. Dann heißt es am 6.10. zunächst Abschied nehmen, bevor die Gruppe vom Grimmels am 31. Januar in die Partnerstadt aufbrechen darf.

(StR’n Christiane Möller, zuständig für den Austausch mit Clamecy am Grimmels)

Weiterlesen

Bestandene DELF-Prüfungen

Zu Beginn des Schuljahres 2015/16 meldeten sich 26 Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen Gymnasiums Gelnhausen in der DELF-AG an, um sich in den folgenden Monaten auf die DELF-Prüfung vorzubereiten. Speziell für Schulen wird das Sprachzertifikat DELF scolaire vom Institut français angeboten, bei dem die Lerninhalte auf die Lebenswelt der Jugendlichen abgestimmt sind.   Im Rahmen von DELF werden vier Niveaustufen von A1 bis B2 unterschieden, die differenzierte Anforderungen in den Bereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben beinhalten.  

Im laufenden Schuljahr trainierten die Französischlehrerinnen Frau Dehne-Richter und Frau Wöll mit ihren Schülerinnen und Schülern in der DELF-AG bzw. im Unterricht die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck. Die Schülerinnen und Schüler übten in Rollenspielen diverse alltägliche Situationen. Hier reichen die Situationen vom Einkauf im Supermarkt, über die Organisation einer Geburtstagsfeier bis hin zu komplexen Diskussionsthemen wie z.B. Umweltschutz oder soziales Engagement.

Am 25.03.2017 legten die Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung am GGG ab. Eine Woche nach den Osterferien stand die mündliche Prüfung an der Ziehenschule in Frankfurt an. Trotz ein wenig Aufregung seitens der Schülerinnen und Schüler – denn sie mussten zum Teil erstmalig mit einem Muttersprachler kommunizieren – meisterten alle diesen Prüfungsabschnitt ebenfalls sehr souverän.

Weiterlesen

Herausragend in Französisch: …

Große Auszeichnung für Grimmels-Schüler Tim Metschan

Fremdsprachenfüchse wissen, dass spätestens im Oktober eines Jahres die Anmeldung zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen erfolgen muss. Tim Metschan (Kl. 10.5) musste nicht lange überlegen, als er sich in der Kategorie „SOLO Französisch“ anmeldete. Am Grimmels lernt er Französisch seit der 6. Klasse, er verbrachte auch schon einmal eine längere Zeit bei einem Austauschpartner in Frankreich und erhielt dieser Tage gerade das DELF-Zertifikat für das Niveau B1. Französisch und Tim – das passt einfach perfekt zusammen!

Nie hätte er sich aber träumen lassen, dass ihm ein 1. Landespreis zuerkannt wird. Die Jury konstatierte ihm  herausragende Leistungen in anspruchsvollen Aufgaben. Anfang Juni wurde ihm in einer feierlichen Veranstaltung an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Frankfurt in Anwesenheit einer Vertreterin des Hessischen Kultusministeriums die Urkunde und ein Buchpaket überreicht. Darüber hinaus erhielt Tim auch einen Sonderpreis des Institut Francais in Mainz, sodass er sich kostenlos für eine weitere DELF-Prüfung, dann über das Niveau B2, einschreiben darf.

Weiterlesen

„Le Münster, Kougelhopf und Macarons“

Bereits zum dritten Mal organisierte die Fachschaft Französisch für die Französischschüler der Jgst. 7 eine Fahrt nach Straßburg. Am 7.6.17 ging es dann mit zwei Bussen nach Straßburg, um vor Ort die Lebenswelt der Kinder ihres Schulbuchs kennenzulernen.

Erste Station waren die Gebäude des Europäischen Parlaments, die aufgrund der Zeit jedoch nur aus dem Bus betrachtet werden konnten. 

In Straßburg angekommen, ging es in Kleingruppen erstmal zum Einkauf in französische Supermärkte, kleine Geschäfte und in Bäckereien, um sich für das Picknick auszustatten. Dabei konnten dann zum ersten Mal die Französischkenntnisse erfolgreich angewendet werden.

Weiterlesen
1 2 3 4 5