People To People 2015

Noch Gastfamilien für US-Schüler gesucht!

Im Rahmen des People To People Austausches erhält das GGG vom 16. – 19.7.2015 Besuch aus den USA. Die 48 Jugendlichen und ihre fünf Begleitlehrkräfte kommen aus dem Bundesstaat New York und werden bei Gastfamilien untergebracht. Die Ankunft am 16.7. erfolgt gegen 16 Uhr, die Abreise am 19.7. gegen 9 Uhr.

Weiterlesen

Sommernachtstraum im Frühling

Oberon (Patrick Krol) erlöst Titania (Clara vom Endt) von ihrer Liebe zum verzauberten Handwerker Niklaus Zettel (Jan Pospischil).  Foto: Uffelmann

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt vom 11.5.2015

SCHULE  Theater-AG des Grimmelshausen-Gymnasiums inszeniert Shakespeare-Komödie / Musik-Referendar schreibt extra Arrangement

GELNHAUSEN (juu). Wer vergangenes Wochenende Elfen im Mondlicht durch die Zauberwälder streifen sah, der hat sich entweder in eine andere Welt verirrt oder saß in der Aula des Grimmelshausen- Gymnasiums in Gelnhausen (GGG). Dort gaben Freitag- und Samstagabend die Schüler der Theater-AG das Stück „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare zum Besten.
Es wird die Geschichte des Herzogs Theseus von Athen erzählt, der die Amazonenkönigin Hippolyta im Kampf besiegte und sie nun zur Frau nehmen will. Doch zuvor wird er vom Vater Hermias um ein Urteil gebeten, denn sie weigert sich, den für sie bestimmten Demetrius zu heiraten. Sie zieht ihren geliebten Lysander vor und beschließt, mit ihm ans Ende der Stadt zu fliehen. Sie treffen sich nachts im Wald vor der Stadt und ahnen nicht, dass sie von Demetrius verfolgt werden. Der erfuhr von Helena, einer Freundin Hermias, von der Flucht. Helena hatte gehofft, mit dieser Information endlich Demetrius‘ Herz für sie zu erweichen, doch er zeigt ihr weiterhin die kalte Schulter. Im Wald allerdings herrschen der Elfenkönig Oberon und seine Gattin Titania, die im Streit liegen, um einen indischen Knaben, den sie adoptierten. Oberon schickt seinen Kobold Puck los, ihm eine Blume zu besorgen, mit der er Titania verzaubern will, sodass sie sich in das nächstbeste Wesen verliebt, das sie erblickt. Ihre Wahl fällt hierbei auf einen Handwerker, der mit seinen Handwerksgesellen ein Theaterstück zu Theseus Ehren probt. Doch damit nicht genug, denn aus Spaß am Schabernack hat Puck dem Handwerker einen Eselskopf angehext. Auch die vier Liebenden aus Athen geraten zwischen die Fronten des Streites. So kommt es, dass Liebe zu Hass und Hass zur Liebe wird. Als die Verwirrung nicht größer sein könnte, beschließt Oberon, die Zauber zu lösen und die Athener ziehen zu lassen. Es folgt eine Dreifachhochzeit, auf der auch das Theaterstück der Handwerker aufgeführt wird.
Schlussendlich handelt „Ein Sommernachtstraum“ von zwischenmenschlichen Beziehungen und der Frage, was einen Menschen zum Objekt der Liebe macht und was ihn als solches ausschließt. Dabei fällt den Frauen eher eine Opferrolle zu, denn sie werden als Besitztum der Männer hin- und hergeschoben. Wahre Liebe kommt im Sommernachtstraum nur in dem Theaterstück der Handwerker vor. Durch die Art der Inszenierung wird die Liebe jedoch auch hier der Lächerlichkeit preisgegeben. Dabei sind Beziehungen durchaus ein Thema, das Jugendliche heute noch genauso interessiert wie vor 400 Jahren, wie auch in der Aufführung deutlich wurde. Neben dem spaßigen Aspekt war dies einer der Gründe, warum die Schüler gerade Shakespeares  Sommernachtstraum als ihr nächstes Projekt auserkoren hatten. Darin liegt auch die Besonderheit der Theater-AG: Sie wird von den Schülern selbst getragen, was der Motivation Flügel verleiht. Alle haben ein gleiches Ziel und jeder versucht, seine Stärken bestmöglich einzubringen. Dies veranlasste die Schüler sogar, als der Tag der Aufführung immer näher rückte, samstags in die Schule zu kommen, um zusätzliche Proben einzulegen. Ergänzt wurde damit die seit September 2014 wöchentlich stattfindende Probe. Schließlich gipfelten die Vorbereitungen in einer finalen Probewoche vor der Aufführung. „In dieser Woche entsteht aus Fragmenten das fertige Stück, und die Gruppe wächst endgültig zusammen“, so Paul Ciupka, der im Jahr 2000 die Leitung der Theater-AG übernahm. Auch für die Schüler ist es jedes Mal etwas Besonderes, „weil einfach alle da sind und man ganz viel zusammen erleben kann“.
Dabei besteht die Gruppe nicht nur aus den Schauspielern, die auf der Bühne zu sehen sind, denn für die Aufführung braucht es auch die Teams, die nicht im Rampenlicht agieren. Zum Beispiel die an die Theater-AG angegliederte Technik- AG, die sich um Licht- und Tontechnik kümmert. Auch die Abiband 2015 und ein eigens zusammengestelltes Blechbläserquartett halfen dieses Jahr mit musikalischer Unterstützung aus. Dabei kam der Band die Rolle zu, die Auftritte von Puck zu untermalen. Das Quartett wiederum übernahm das Motiv der Handwerker. Für diese Aufgabe wurde sogar ein eigenes Arrangement geschrieben: Thomas Reutzel, der momentan Referendar für Musik und Religion am GGG ist, trug damit zum Stück bei.
All diese Mühen wurden schlussendlich vom Publikum belohnt, das immer wieder Szenenapplaus gab und begeistert war von der Vorstellung der Schüler. Auch der Direktor des Gymnasiums, Friedrich Bell, bedankte sich in seiner Rede bei allen Mitwirkenden der Theater- AG für die außergewöhnliche Leistung und nannte das Theater „einen wichtigen Baustein gymnasialer Bildung“.

Weiterlesen

GGG – ein Gruselkabinett

g1kl

Wer das Grimmelshausen Gymnasium schon immer für ein Gruselkabinett gehalten hat, der konnte sich am Donnerstag dieser Woche bestätigt sehen, denn überall auf dem Schulgelände begegnete man Monstern, Zombies, Vampiren und anderen unheimlichen Gestalten. Dabei handelte es sich aber in den allermeisten Fällen nicht um echte Ungeheuer, sondern um phantasievoll verkleidete Abiturientinnen und Abiturienten, die die letzten Tage ihrer Anwesenheitspflicht in Form von sogenannten „Motto-Tagen“ zelebrierten.

Die Themen dieser „Motto-Woche“ reichten von „Generationen-Clash“ am Montag über „Pyjamaparty“ und „Geschlechtertausch“ bis hin zu „Gruselkabinett“, bevor die Motto-Woche am Freitag mit dem Thema „80er-Jahre“ zu Ende ging.

Weiterlesen

Einblicke aus erster Hand

(Auszug aus der „GNZ“ vom 27.4.2015)
G e l n h a u s e n (mk). Wichtige Entscheidungen erfordern eine solide Informationsgrundlage.
Das gilt umso mehr für eine so lebensprägende Angelegenheit wie die Berufswahl. Eigene Fähigkeiten, Talente und Interessen zu kennen ist dabei genauso wichtig, wie ein realistisches Bild von Ausbildung, Arbeitsalltag und Entwicklungschancen im angepeilten Metier. Elternbeirat und Ehemaligenverein des
Grimmelshausen-Gymnasiums bieten daher einmal jährlich eine Berufsberatung an, bei der  Branchenkenner ihre Erfahrungen teilen. 50 Themenfelder standen bei der jüngsten Auflage am Samstagvormittag zur Auswahl.

Das Informationsangebot der Berufsberatung, die seit gut 25 Jahren einmal jährlich stattfindet, bewegte sich auf gewohnt hohem Niveau. Insgesamt 50 Themenfelder standen zur Auswahl. Ausbildungsleiter
von Firmen, Dozenten und Professoren, berufserfahrene ehemalige Grimmels, Studenten sowie Vertreter von Berufsund Bildungsinstitutionen konnten als Referenten gewonnen werden. Das  Informationsspektrum umfasst innerbetriebliche Ausbildungschancen sowie Studienmöglichkeiten an Hochschulen, Berufsakademien, bei der Bundeswehr oder im Bereich Schutz- und Kriminalpolizei im gehobenen Polizeidienst.
Einige Vorträge widmeten sich außerdem dem freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahr, das es Unentschlossenen erlaubt, die Berufswahl noch einmal in Ruhe zu überdenken, während man gleichzeitig einen gesellschaftlichen Beitrag leistet.

Weiterlesen

Besuch aus Südafrika

Das Grimmelshausen Gymnasium hatte  am Dienstag, dem 5. Mai 2015, hohen Besuch aus der Bundeshauptstadt. Matshepiso Finca, Erste Botschaftssekretärin der Südafrikanischen Botschaft in Berlin, konnte als Referentin über ihr Heimatland Südafrika gewonnen werden. Die Initiative für diese Veranstaltung ging von Matthias Dickert aus, der am GGG einen Leistungskurs in Englisch unterrichtet. Hintergrund der Einladung an Frau Finca war dabei das vom Hessischen Kultusministerium neu vorgegebene Themenland Südafrika, das thematischer Schwerpunkt der Leistungskurse Englisch in der Oberstufe wurde und damit das Land Kanada abgelöst hat.

Das GGG folgte mit der Einladung an Frau Finca seiner Tradition, Vertreter der Referenzländer als Referenten zu gewinnen, um so auch  einen persönlichen Zugang zum Thema zu bekommen. Und Frau Finca  gelang  mit ihrem sehr persönlich gestalteten Vortrag auch eine spannende geschichtliche  und politische Rundreise durch ihre Heimat Südafrika.

Weiterlesen

Neue Referendare am GGG

Sebastian Bucher, Manuel Lopez Marin, Sebastian Alt, Sabine Johann und Friedrich Bell

Ob man sich in der Schule lieber mit „google“ statt mit Goethe beschäftigen und den Kindern besser einen Mietvertrag als die Matrizenrechnung erklären soll, auch mit solchen Fragen werden sich in den nächsten Jahren zwei neue Referendare professionell herumschlagen, die Schulleiter Friedrich Bell in dieser Woche am Grimmelshausen Gymnasium begrüßen konnte.

Manuel Lopez Marin unterrichtet Geschichte und Politik und Wirtschaft, Sebastian Alt die Fächer Mathematik und Informatik. Beide Referendare sind dem Studienseminar in Offenbach zugeordnet.

Weiterlesen

Grimmels-Mädchen sind Fußball-Kreismeister

So sehen Siegerinnen aus ...

Die Mädchen-Fußballmannschaft des GGG gewann am vergangenen Mittwoch, dem 29.April, souverän den Kreisentscheid des bundesweiten Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“.

Im Langenselbolder Thermo-Fisher-Stadion stand für die jungen Spielerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2005 zunächst ein Vielseitigkeitsparcours an, bei dem sie ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten. Das erledigten die jungen Damen mit Bravour und erwiesen sich an allen Stationen als bestes Team. Ob bei der Dribbelstaffel, der Passstaffel oder dem Torschuss – die Mädels zeigten, dass sie gekonnt mit dem Ball umgehen können.

Weiterlesen

Leistungskurse machen Musik

Konzert am 20.Mai

Die Leistungskurse Musik der Jahrgangsstufen Q4 und Q2 unter der Leitung von Carsten Altvater und Iris Schubert laden alle Musik-Interessierten herzlich zum diesjährigen Leistungskurs-Konzert ein, das am Mittwoch, dem 20.05.2015, um 19.00 Uhr in der Aula des GGG stattfinden wird.

Weiterlesen
1 77 78 79 80 81 84