Lesen und Relaxen

Ein neuer Sitzsack für die wissenschaftliche Bibliothek

Es war einmal ein Haufen alter Jeanshosen, eine Gardine und ein Reißverschluss. Was damit tun? Diese Frage stellten sich Schüler und Schülerinnen in der Projektwoche. Sie arbeiteten zum Thema “Konsumverzicht durch Nähen“ unter der Leitung von Frau Nolde und Frau Scheithauer an einem Sitzsackbezug aus alten Jeanshosen. Dank zahlreicher Elternspenden auf dem Schulfest konnte für den Bezug eine Füllung gekauft werden. Nun freut er sich über ein neues Zuhause in der wissenschaftlichen Bibliothek und über zahlreiche Besucher.

Weiterlesen

Reham Bitar erhält Stipendium für die Initiative „Schülerkolleg International“

Die Schülerin des Grimmelshausen-Gymnasiums berichtet über ihre Teilnahme an dem Programm:

„Im Juni 2019 stieß ich auf die Homepage der Initiative „Schülerkolleg International“, welche im Rahmen eines schwerpunktorientierten Jahresprogramms (z. B. „Fridays for Future“) Workshops anbietet, die zur Zukunfts- und Berufsorientierung dienen. Für die Angebote des Schülerkollegs können sich engagierte und motivierte Schüler/innen  in regelmäßigen Abständen bewerben.

Weiterlesen

Schülerprojekt „Insektenhotel“ unterstützt den Tierschutz

Während der Projektwoche, die vor den Herbstferien stattfand, beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Herrn Koch mit dem Bau von Insektenhotels zum Schutz der heimischen Artenvielfalt. Einige der dabei entstandenen Werke wurden am Projektwochenfest gegen eine Spende zugunsten des Tierheims abgegeben, um, so der Wunsch der Projektteilnehmer, einen weiteren Beitrag zum Tierschutz leisten zu können.

Am Freitag, 15.11.2019, konnte der Umschlag mit den Spendeneinnahmen von einigen Projektteilnehmern anlässlich eines Besuchs des Tierheims „Am Galgenfeld 37“ an Frau Wink übergeben werden. Diese bedankte sich im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung und freute sich über das große soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Weiterlesen

`Crime Novels` als Möglichkeit des interkulturellen Lernens in Schule und Universität

Seit vielen Jahren schon kooperiert das Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen mit dem Marburger Zentrum für Kanadastudien. Hier realisiert Dr Matthias Dickert seit vielen Jahren unterschiedliche Schülerprojekte für verschiedene Altersstufen, aber auch Präsentationen, Vorträge und Veröffentlichungen und schafft somit eine Verbindung zwischen Schule und Universität.

Unter dem Titel „Contemporary Canadian Literature and Intercultural Learning“  konnte Herr Dickert kürzlich die Ergebnisse seiner unterrichtlichen Arbeit, in der besonders das interkulturelle Lernen am Beispiel verschiedener Werke kanadischer Autoren (Gail Bowen, Louise Penny, Robert Rotenburg) im Mittelpunkt stand, im Rahmen des Hauptseminars „Canadian Crime Novels as Cultural Studies“ am Fachbereich Anglistik in Marburg vorstellen. Hierbei thematisierte er insbesondere das Werk „Bury your dead“ der Autorin Louise Penny, das in Québec spielt. Unterstützt wurde er dabei von seiner kanadischen Kollegin Frau Quelette- Paquette, die als native speaker den Handlungsort Québec zum Leben erwecken konnte.

Weiterlesen

Jugendoffizierin am Grimmels

Hauptmann Egerer referiert am GGG über die Bundeswehr als Instrument bundesdeutscher Sicherheitspolitik

Am Montag, den 16. Dezember 2019, begrüßten Oberstudienrat Norbert Bechtold und Studienrat Mark Adrian Hauptmann Melanie Egerer von der Bundeswehr am Grimmelshausen-Gymnasium zu einem Vortrag über die Bundeswehr als Instrument deutscher Sicherheitspolitik vor Schülerinnen und Schüler des jeweiligen Grund- und Leistungskurses Politik und Wirtschaft. Darin wurde deutlich, wie sich regionale Krisen und Konflikte auf die Bundesrepublik Deutschland auswirken und welche Rolle der nationalen Sicherheitspolitik zukommt.
In einer fachlich fundierten und kompetent vorgetragenen Präsentation wurden die globalen Herausforderungen einer bündnisorientierten Sicherheitspolitik vor dem Hintergrund der Bundeswehr als Parlamentsarmee aufgezeigt und die Rolle der NATO, der UNO sowie der OSZE beleuchtet. Stellvertretend für die aktuell zwölf Auslandseinsätze der Bundeswehr wurden das Engagement in Litauen im Rahmen der Enhanced Forward Presence (EFP) zur Sicherung der NATO-Ostflanke gegen eine etwaige russische Aggression sowie die ebenfalls von der NATO geführten Mission Resolute Support in Afghanistan, an der bis zu 1.300 Bundeswehrsoldaten beteiligt sind, näher vorgestellt.
Die Referentin zeichnete für die Zuhörer den rechtlichen Ablauf beim Zustandekommen eines Bundeswehrmandats für Auslandseinsätze nach und legte dar, inwiefern sich solche Einsätze aus dem Grundgesetz herleiten.
Beiden Kursen bot sich somit eine interessante Möglichkeit, die bereits im Unterricht erarbeiteten sicherheitspolitischen Aspekte zu vertiefen bzw. zu ergänzen. Hauptmann Egerer hat mit ihrer Präsentation viele Facetten aufgezeigt, an die im weiteren Verlauf des Unterrichts angeknüpft werden wird.

Weiterlesen

Führungen, Mitmachaktionen und Schnupperunterricht

Das Grimmels lädt ein zum Tag der offenen Tür mit neuem Konzept

Am Samstag dem 18.01.2020 öffnen sich die Tore des Grimmelshausen-Gymnasiums, denn die Schule lädt alle Schülerinnen und Schüler der vierten und zehnten Klassen sowie deren Eltern zum Tag der offenen Tür ein. Ab 10:00 Uhr bietet sich die Gelegenheit, nicht nur die Räumlichkeiten der Schule, sondern vor allem auch die Menschen kennenzulernen, die am Grimmels wirken.

Die Stationen, die sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut haben, werden selbstverständlich wieder zu finden sein. Darüber hinaus wird auch das restliche Kollegium anwesend sein und deutlich mehr Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam wollen wir zeigen, wie bunt und facettenreich unser Grimmels ist. Geplant sind zahlreiche Führungen, aber auch Mitmachaktionen und vor allem Schnupperunterricht. Das Kollegium, Schülerinnen und Schüler des Grimmels sowie Vertreterinnen und Vertreter der Elternschaft stehen bis 13:00 Uhr für Gespräche zur Verfügung.

Auch für das leibliche Wohl wird im Café-Haus bestens gesorgt sein, und für jüngere Geschwister bietet die Schule eine Betreuung an.

Die Schulgemeinde des Grimmels freut sich auf alle Gäste, die die Schule kennenlernen wollen, und heißt sie herzlich willkommen!

Weiterlesen

Besuch von der GSI

Herr David Haider von der GSI

Die Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt ist eine international sehr angesehene Forschungseinrichtung und, im Unterschied zum CERN in Genf, nur einen Steinwurf von Gelnhausen entfernt.

Mit den beiden künstlich erzeugten chemischen Elementen Hassium und Darmstadtium hat es unsere erweiterte Heimat dank der GSI sogar in das Periodensystem der Elemente geschafft.

 

Herr David Haider war nun in der zweiten Dezemberwoche so freundlich, unseren beiden Physikleistungskursen und einigen interessierten Grundkursschülern einen Einblick in die Arbeit eines Physikers an einem solchen Institut und in seine eigene Arbeit dort zu ermöglichen.

 

Mit Bildern von der riesigen Baustelle, die einmal den Teilchenbeschleuniger des FAIR-Projekts beherbergen soll und einem Überblick über die grundlegenden Bestandteile einer Beschleunigungsanlage erhielten die interessierten Schüler einen ersten Eindruck von der Komplexität eines solchen Projekts und von der Präzision, mit der alle Komponenten aufeinander abgestimmt werden müssen.

 

FAIR steht für Facility for Antiproton and Ion Research und wird sich, wie der Name bereits verrät, auch mit der Untersuchung von Antimaterie beschäftigen. Antiprotonen, so konnten wir erfahren, sind wesentlich schwieriger zu erzeugen als Protonen. Daher enthalten die Teilchenstrahlen wesentlich weniger Teilchen als bei gewöhnlicher Materie üblich. Daraus ergeben sich für die Strahldiagnostik ganz besondere Herausforderungen.

 

Herr Haider entführte uns in die Welt der Supraleitung, der Kryotechnik und der elektrischen und magnetischen Felder in supraleitenden Materialien und beschrieb, wie es schließlich gelingt, durch den Antiprotonenstrahl gebildete elektrische Ströme im Nanoamperebereich zu messen. Seine Begeisterung für seine Forschungsarbeit weckte bei vielen Schülern die Neugierde auf diese, so weit von unseren Alltagserfahrungen liegende Thematik und es entwickelte sich das ein oder andere Gespräch, in dem auch unsere Schüler mit Sachkenntnis und solidem Grundwissen zu glänzen wussten.

 

Entsprechend war auch das Feedback der Schüler nach der Veranstaltung ausnahmslos positiv. Herr Haider versprach, den Kontakt nicht abreisen zu lassen und konnte uns inzwischen eine Führung, verbunden mit einigen praktischen Übungen am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Aussicht stellen.

Wir scharren schon mit den Hufen!

 

Weiterlesen

„Entspann dich doch mal“

Weihnachtlicher Schulgottesdienst des Grimmelshausen-Gymnasiums

Unter dem Motto „Entspann dich doch mal“ hatte das Team der Ansprechbar mit den Schulseelsorgern Hartmut Winkler und Daniel Stehling die Schulgemeinde des Grimmels zum ökumenischen Schulgottesdienst vor Weihnachten eingeladen. Viele waren gekommen, sodass die altehrwürdige Marienkirche bis auf den letzten Platz gefüllt war. Zu den feierlichen Klängen der Blechbläsergruppe unter Leitung von Tine Heinrich, die „Highland Cathedral“ spielte, stimmte sich die Gemeinde auf den Gottesdienst ein, der von Pfarrer Günther (kath. Kirchengemeinde St. Pater) und von Pfarrer Schomburg (ev. Marienkirchengemeinde) geleitet wurde. In einem Anspiel stellten die Schülerinnen und Schüler des Vorbereitungsteams gekonnt dar, wie der Stress vor Weihnachten vom Eigentlichen ablenkt und uns eher zermürbt, als in festliche Stimmung zu versetzen. Mehrfach fiel dabei der Satz „Entspann dich doch mal!“, der im vorweihnachtlichen Stress oft alles noch viel schlimmer macht. Pfarrer Schomburg ging in seiner Predigt darauf ein, dass die Weihnachtsgeschichte in der Bibel zwar nicht mit dem Satz „Entspann dich doch mal“ aufwarten kann, dass aber ein himmlischer Bote, ein Engel, mehrfach eine ähnliche Botschaft an die Menschen übermittelte. In der biblischen Sprache heiße das dann: „Fürchte dich nicht!“. Dieses „Fürchte dich nicht“ gelte auch uns heute und wolle uns den Stress und den Druck nehmen, so Pfarrer Schomburg zum Abschluss seiner Predigt. Musikalisch wurde der Gottesdienst von verschiedenen Gruppen der Schule mitgestaltet. Die Gesangs-AG unter Leitung von Iris Schubert sang unter Begleitung von Harald Dittmeier am Klavier die Stücke „Sing we now of Christmas“ und „Mary, did you know“. Das Streichorchester unter Leitung von Carsten Altvater spielte drei Instrumentalstücke. Eine Band und Gesangsgruppe, die sich extra für diesen Gottesdienst zusammengefunden hatten, unterstützte den Gemeindegesang. Der Leistungskurs Musik aus der Jahrgangstufe Q3 sang unter Leitung von Barbara Rohloff „Angels-Carol“ und das von Laurenz Karger und Clara Aschenbach komponierte Stück „Christmastime is near“ als stimmungsvollen Abschluss des Gottesdienstes.

Weiterlesen
1 2 3 177