Spanischer Wind am Grimmels

Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause konnte der individuelle Schüleraustausch zwischen Schülerinnen und Schülern des Grimmels und ihrer Partnerschule in Santiago de Compostela (Spanien) wieder stattfinden.

Die spanischen und deutschen Koordinatorinnen der verschiedenen Austauschprogramme zwischen beiden Schulen, Gemma Paredes und Nathalie Grischkat, freuten sich daher umso mehr, dass zu Schuljahresbeginn im September gleich vier spanische Austauschschülerinnen und -schüler vier bzw. sechs Wochen zu Besuch in Gelnhausen waren und mit ihren deutschen Austauschpartnerinnen aus der Klasse 10.1 den Unterricht am Grimmels besuchten und vor allem den Spanischunterricht bereicherten. Aufgrund noch fehlender Sprachkenntnisse konnten sich die Gäste aus Spanien ansonsten zwar wenig in den Unterricht einbringen, lernten jedoch das deutsche Schulsystem gut kennen. Besonders überrascht waren sie von der guten technischen Ausstattung, dem jungen Kollegium und den Pausen, die am Grimmels anders gestaltet sind als an ihrer Heimatschule. Auch stellten sie fest, dass die deutschen Schülerinnen und Schüler am Nachmittag viel mehr Zeit zur Verfügung hätten. So konnte man die Zeit für viele gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Kochen, Karten spielen, nutzen. Die deutschen Gastgeberinnen und Gastgeber erzählten, dass der Vergleich beider Kulturen und der Lebensweisen mit ihren Besonderheiten häufig Gesprächsgegenstand war und sie dies besonders spannend fanden. 

Weiterlesen

Förderverein des Grimmels stellt sich für die Zukunft auf

Mitgliederversammlung des Simplicissimus e.V. mit Vorstandswahlen

Am vergangenen Freitag hatte der Förderverein Simplicissimus e.V. des Grimmelshausen-Gymnasiums die Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung geladen. Neben den Berichten des Vorstandes, des Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer sah die Tagesordnung auch turnusgemäße Neuwahlen des Vorstandes vor.


Der Vorsitzende Peter Malz schilderte in seinem Bericht Projekte und Förderanlässe des vergangenen Jahres und zog ein positives Fazit für die Vereinsarbeit. Demzufolge erwiesen sich die Aktivitäten des Vereins als äußerst vielfältig. Neben einer Gartenhütte im Schulgarten für das Modell „Grünes Klassenzimmer“, das Unterricht auch in der Natur und unter freiem Himmel ermöglichen soll, konnte auch die Schülerfirma „Grimmels Factory“ mit Unterstützung des Simplicissimus in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen.
Des Weiteren hat der Simplicissimus zur Ehrung besonders engagierter Schülerinnen und Schüler im ehrenamtlichen Einsatz für die Schulgemeinde sowie für herausragende Leistungen im Bereich der Naturwissenschaften auch in diesem Jahr wieder Förderpreise an Abiturientinnen und Abiturienten vergeben. Fester Bestandteil im Etat des Vereins ist außerdem auch ein Sozialfonds, der finanzschwache Familien unterstützt und Kindern beispielsweise die Einschulung in eine der iPad-Klassen ermöglicht.
Schatzmeister Christian Lay vermeldete in der Mitgliederstatistik einen kräftigen Anstieg auf über 50 Mitglieder und hob schließlich das umfangreichste Projekt der jüngeren Vergangenheit hervor: Die Renovierung der Aula-Bühne konnte nach zahlreichen Arbeiten, davon ein Großteil in Eigenleistung, erfolgreich abgeschlossen werden. Von dem Ergebnis konnten sich die Mitglieder gleich vor Ort in der Aula selbst ein Bild machen. Sein Dank galt den vielen Helferinnen und Helfern und insbesondere den beiden anderen Fördervereinen des Grimmels für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.
Im Anschluss an die Berichte des Vorsitzenden und des Schatzmeisters standen die Wahlen zum Vorstand an. Zum ersten Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Christian Lay. Der bisherige erste Vorsitzende Peter Malz übernahm den Posten des zweiten Vorsitzenden. Henri Schneider als Schatzmeister und Leon Harms als Schriftführer rückten neu in den geschäftsführenden Vorstand auf. Als Beisitzer wurden gewählt: Norbert Großberger, Heiner Kauck, Anton Kunz, Prof. Dr. Karin Metzler-Müller, Tina Ruf und Lorenz Schmitt. Der neu gewählte Vorstand hat bereits einige Eckpunkte der künftigen Vereinsarbeit umrissen. So möchte der Förderverein die Neugestaltung des Schulhofs vorantreiben und das Grimmels bei der Umsetzung von Fahrradangeboten im Rahmen des Programmes „Bikeschools“ unterstützen.
Zum Abschluss bedankten sich Peter Malz und Christian Lay bei den langjährigen Vorstandskollegen Norbert Großberger und Prof. Dr. Karin Metzler-Müller für ihre Arbeit im geschäftsführenden Vorstand und zeigten sich erfreut, dass beide dem Verein als Beisitzer erhalten bleiben. Weitere Dankesworte gingen an alle Mitglieder

Weiterlesen

Zoe Bachen gewinnt den lokalen Friedensplakatwettbewerb des Lions Club International

Eine karge Szenerie, Menschen ohne Gesicht, alle Grau in Grau und im Vordergrund ein in Lumpen gekleideter Mensch auf den Knien. Besteht überhaupt ein Funke Hoffnung?

Für Zoe Bachen, Schülerin der 7. Klasse des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen und Gewinnerin des lokalen Zeichenwettbewerbs, der vom Lions Club Main Kinzig Interkontinental gesponsert wurde, gibt es diese. Eine gekrönte, elegante Frau, die in sich die ganze Welt vereint, kniet und spendet der zerlumpten Gestalt Trost. Der Betrachter kann es schon erahnen, es wird nicht bei reinem Mitgefühl bleiben, diese große, starke Gestalt wird das Grau vertreiben, kann die Wunden und Nöte lindern und aus der Misere herausführen. Wie könnte man das Thema „Mit Mitgefühl führen“ besser darstellen? Aufgrund seiner Originalität, seines künstlerischen Wertes und seiner Darstellung des Wettbewerbsmottos wurde dieses wunderbare Werk am 4.11.2022 unter 135 herausragenden Arbeiten am Grimmelshausen-Gymnasium ausgewählt.

Weiterlesen

Die Stadtschreiber werden sichtbar

Ausstellung zum Projekt „Die Stadtschreiber“ des Grimmelshausen-Gymnasiums Gelnhausen

Der junge Grimmelshausen wurde im letzten Schuljahr sehr lebendig, und das, obwohl er vor vierhundert Jahren geboren wurde. Denn Schülerinnen des Grimmelshausen Gymnasiums schrieben an authentischen Orten aus seiner Perspektive. Und ein Oberstufenkurs visualisierte diese neu entstandenen Kinderblicke auf die Gelnhäuser Welt in eindringlichen Illustrationen. Theaterschaffende der Schule trugen die Texte, begleitet von den Bildern, vor.

So erlebten wir als Lesende – oder Hörende – und Betrachtende, wie sich der junge Grimmelshausen wohl gefühlt haben mag: im lebendigen heimischen Bäckereihaushalt – dem heutigen Grimmelshausen-Hotel -, beim Blick auf den gruseligen Hexenturm, auf den von Klatsch und Tratsch begleiteten Weg zur Brotschirn auf dem Untermarkt, in der strengen Klosterschule und in der dunklen und kalten Marienkirche.  

Weiterlesen

Die Stadtschreiber werden sichtbar

Ausstellung zum Projekt „Die Stadtschreiber“ des Grimmelshausen Gymnasiums Gelnhausen

Der junge Grimmelshausen wurde im letzten Schuljahr sehr lebendig, und das, obwohl er vor vierhundert Jahren geboren wurde. Denn Schülerinnen des Grimmelshausen Gymnasiums schrieben an authentischen Orten aus seiner Perspektive. Und ein Oberstufenkurs visualisierte diese Kinderblicke auf die Gelnhäuser Welt in eindringlichen Illustrationen. Theaterschaffende trugen die Texte, begleitet von den Bildern, vor.

Weiterlesen

Eine außergewöhnliche Freundschaft 

Schüler des Grimmels gewinnt Sparda-Erzählwettbewerb in seiner Altersklasse

Der Tag fing gar nicht gut an, eine schlechte Note, das Basketballtraining vergessen. Und dann … saß vor der Halle ein junger Mann im Rollstuhl, der das Leben des Jungen veränderte. So beginnt die Geschichte des 13-jährigen Tyrese Milde, mit der er beim Sparda-Erzählfestival dieses Jahres den ersten Preis in seiner Altersklasse gewann.

Weiterlesen

LiteraTALK am Grimmels zum Friedenspreis des deutschen Buchhandels

„Natürlich können Bücher den Krieg nicht beenden. Aber Bücher können dir im Krieg helfen, du selbst zu bleiben, dich selbst nicht zu verlieren, nicht unterzugehen“, so schreibt der ukrainische Dichter, Aktivist und Musiker Serhij Zhadan dem am 23.10. 2022 in der Frankfurter Paulskirche den Friedenspreis des deutschen Buchhandels verliehen wurde.

Das Grimmeslhausen-Gymnasium Gelnhausen lädt am 4. 11. 2022 um 19:30 Uhr zur Veranstaltung LiteraTALK ein. Zunächst werden die Reden – die Laudatio von Saha Marianna Salzmann und die Dankesrede von Serhij Zhadan – gestreamt. Dann haben die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung die Möglichkeit, über Inhalte der Reden ins Gespräch miteinander zu kommen. LiteraTALK möchte Schule und Öffentlichkeit verbinden und dabei Gedankenaustausch zu aktueller Literatur ermöglichen.

Weiterlesen
1 2 3 4 84